Durchsichtigkeit


Durchsichtigkeit

Durchsichtigkeit, die Eigenschaft verschiedener Körper, welche erlaubt, daß man andere erkennt, obwohl die ersteren, die durchsichtigen, zwischen dem sichtbaren Gegenstande und dem Auge sind, wie z. B. eine Glasscheibe durchsichtig genannt wird, weil sie kein Hinderniß abgiebt, alles zu erkennen, obschon sie zwischen dem Auge und dem Object ist. Worauf die Durchsichtigkeit beruht, ist ein Problem, welches man noch nicht gehörig gelöst hat. Nicht die mindere Dichtigkeit macht es, denn der dichtere Diamant ist durchsichtiger als Glas und Wasser, nicht die Dicke, denn das dünne Marienglas ist nicht so rein, als ein zweihundert Mal dicke: es Stück Kalkspath oder Bergkrystall. Es scheint übrigens, daß die Eigenschaft an sich den meisten, vielleicht allen Körpern eigen ist, denn selbst die dem Lichte ganz undurchdringlichen Metalle, Gold, Kupfer, etc. werden durchscheinend, wenn man sie zu gehörig dünnen Blättchen ausschlägt – und wenn das Experiment mit andern, wie mit Silber etc. nicht gelingt, so kann es sehr wohl darin liegen, daß man die Blättchen noch nicht dünn genug machen kann. Daß übrigens die Anordnung der einzelnen Theile als Hauptursache anzusehen ist, beweist, daß völlig durchsichtiges Glas zerstoßen zu Pulver völlig undurchsichtig ist, so wie der Schaum, bestehend aus Wasser und Luft – daß undurchsichtiges Papier, mit Oel befeuchtet, Durchsichtigkeit gewinnt.

V.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Durchsichtigkeit [1] — Durchsichtigkeit, a) der Luft, b) des Wassers. a) Gegenstände, die in einer gewissen Entfernung von dem Beschauer sich befinden, werden von diesem nicht mehr deutlich gesehen, wenn auch die Distanz noch nicht so groß ist, um bereits den Einfluß… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Durchsichtigkeit — (Pellucidität), Eigenschaft der Körper, die in sich aufgenommenen u. in ihren Massentheilchen fortgesetzten Ätherschwingungen auf der entgegengesetzten Seite wieder fortzupflanzen, d.h. als Lichtleiter leuchtender od. erleuchteter Körper zu… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Durchsichtigkeit — (Diaphanität, Pelluzidität, Transparenz), die Eigenschaft der Körper, dem auf sie fallenden Lichte den Durchgang zu gestatten. Es gibt weder absolut undurchsichtige Körper noch solche, die allen auf ihre Oberfläche fallenden Lichtstrahlen ohne… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Durchsichtigkeit [2] — Durchsichtigkeit der Luft ist bedingt durch die Menge der in der Luft enthaltenen Staubteilchen. Nach E. Wiechert erhält man die Weite der Fernsicht in Kilometern, indem man die Zahl 160000 durch die Anzahl der in 1 ccm Luft enthaltenen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Durchsichtigkeit [3] — Durchsichtigkeit des Meerwassers. Nach neueren Untersuchungen dringt das Sonnenlicht viel tiefer in das Wasser der Ozeane ein, als man bisher annahm. Helland Hansen hat Messungen in der Nähe der Azoren angestellt und gefunden, daß in einer Tiefe… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Durchsichtigkeit — Durchsichtigkeit, die Eigenschaft gewisser Körper, die auf sie auffallenden Lichtstrahlen hindurchgehen zu lassen. Die D. ist indeß in sofern relativ, als undurchsichtige Körper in sehr dünnen Scheiben etwas durchsichtig werden können, die… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Durchsichtigkeit — Durchsichtigkeit,die:Transparenz·Lichtdurchlässigkeit …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Durchsichtigkeit — ↑Limpidität, ↑Luzidität, ↑Transluzenz, ↑Transparenz …   Das große Fremdwörterbuch

  • Durchsichtigkeit — Transparent (von lat. transparens „durchscheinend“, trans „(hin)durch“ und parere „sich zeigen“) steht für: ein Spruchband mit Aussagen, Forderungen, Sprüchen etc., das im Zuge einer Demonstration öffentlichkeitswirksam getragen wird, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Durchsichtigkeit — skaidrumas statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Medžiagos savybė praleisti šviesos spinduliuotės pluoštą. atitikmenys: angl. transmissivity; transparency vok. Durchlässigkeit, f; Durchsichtigkeit, f; Klarheit, f;… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.