Hanau


Hanau

Hanau, Stadt im Kurfürstenthum Hessen, mit 14,000 Ew., am Flusse Kinzig und dem burgen- und rebenreichen Maine gelegen, aus welchem in die schöngebaute Neustadt ein für den Handel bequemer Canal führt. Es besitzt kunst- und wissenschaftliche, bürgerliche und Wohlthätigkeitsanstalten, und zeichnet sich aus durch seine Gold-, Silber-, Tabak-, Seiden- und Wollmanufakturen, und liefert vorzüglich schönes Porzellan. Sein blühenden Handel veranlaßt zwei lebhafte Messen. In der Umgegend von Hanau, deren romantische Natur eine Reihe Vergnügungsorte bietet, befindet sich das reizende Wilhelmsbad. In dem Park, dessen vortreffliche Anlagen durch eine Allee mit dem Schlosse Philippsruhe verbunden sind, sieht man stets die schöne Welt der Stadt.

*


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hanau — Hanau …   Wikipedia

  • HANAU — HANAU, city near Frankfurt, Germany. The earliest documentary evidence for the presence of Jews in Hanau dates from 1313. During the black death persecutions in 1349 the Jewish community of Hanau was destroyed and its synagogue confiscated. There …   Encyclopedia of Judaism

  • Hanau — Hanau,   1) Kreisstadt des Main Kinzig Kreises, Hessen, an der Mündung der Kinzig in den Main, 101 m über dem Meeresspiegel, 93 000 Einwohner; Sitz der Gesellschaft für Goldschmiedekunst, Staatliche Zeichenakademie für das Edelmetallgewerbe,… …   Universal-Lexikon

  • Hanau [2] — Hanau, Stadt (Stadtkreis) im preuß. Regbez. Kassel, ehedem Hauptstadt der Grafschaft H., liegt am Einfluß des Krebsbaches und der Kinzig in den Main, 98 m ü. M., und besteht aus den durch den Paradeplatz getrennten Stadtteilen Alt und Neustadt,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hanau [1] — Hanau, ehemalige Grafschaft, seit dem 12. Jahrh. im Besitz der Herren von H., die anfangs auf der jetzt verschwundenen Burg Wachen Buchen, nachher in der jetzigen Stadt H. residierten. Nach Graf Reinhards II. Tode (1451), der seit 1429 Reichsgraf …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hanau [1] — Hanau, sonst Grafschaft in der Wetterau im oberrheinischen Kreise, bestand aus 16 Ämtern. – Die Herren von H. hatten zuerst ihren Sitz auf der jetzt nicht mehr vorhandenen Burg Wachen Buchen, dann in H. (Hagenowe) die ersten bekannten sind aus… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hanau [2] — Hanau, 1) kurhessische Provinz, zwischen Frankfurt a.M., dem baierschen Kreise Unterfranken u. Aschaffenburg, dem Großherzogthum Hessen u. dem Herzogthum Nassau; enthält die vormalige Grafschaft H., das vormals Fuldasche Amt Salmünster u. das… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hanau [3] — Hanau, Fürstin von H., s. Schaumburg …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hanau [3] — Hanau, Gertrude, Fürstin von, Gemahlin des letzten Kurfürsten von Hessen, geb. 18. Mai 1806 in Bonn, gest. 9. Juli 1882 in Prag, die Tochter katholischer Eltern namens Falkenstein, heiratete einen preußischen Leutnant, Lehmann, ließ sich aber auf …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hanau — Hanau, Stadtkreis und Kreisstadt im preuß. Reg. Bez. Cassel, an der Mündung der Kinzig in den Main, (1900) 29.847 E., Garnison, Land , Amtsgericht, Handelskammer, Goldschmiedeschule, königl. Zeichenakademie, Schloß; Bijouterie ,… …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.