Karpfen


Karpfen

Karpfen, Geschlechtsname für mehr als 50 Fischarten, die wie der gemeine Karpfen an der länglichrunden, fast ovalen Gestalt, so wie an den glatten, glänzenden Schuppen, an den glanzvollen Kiemen oder Kiefern, dem mit Bartfäden besetzten, zahnlosen Mund und einer halbmondähnlichen Schwanzflosse erkannt werden. Den Karpfen findet man von 1–4 F. Länge und von 2–40 Pfund Schwere. Seine Farbe spielt im Rücken in's Blaugrünliche, an den Seiten in's Olivengrüne und Gelbliche, verliert sich in seinen, hochgoldgelben Rändern und ist am Bauche weiß. Der Spiegelkarpfen oder Karpfenkönig wird wegen seiner lebhaften und vorzüglich schönen Farbe und Zeichnung so genannt. Der Karpfen schwimmt langsam, ist schlau und läßt sich sehr leicht zähmen. Seine Lebenskraft ist so groß, daß, wenn man ihm etwas mit Branntwein gefeuchtetes Brod in den Mund gibt, er 20–30 M. weit versendet werden kann. Da ein 9 Pfund schweres Weibchen oft an 700,000 Eier in sich trägt, so würden sie sich in's Ungeheure vermehren, hätte ihre Brut nicht zahlreiche Feinde an Wasserratten, Mäusen, Fröschen, Hechten und andern Raubfischen. Der K. ist einer der schmackhaftesten Fische, doch zieht man die Fluß- den Teichkarpfen vor. Aus dem Rogen der K. bereitet man Caviar, aus ihrer Galle das schönste Saftgrün.

K.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karpfen — Schuppenkarpfen Systematik Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes) Überfamilie: Cyprinoidei …   Deutsch Wikipedia

  • Karpfen [1] — Karpfen, 1) (Cyprinoldes), nach Cuvier eine Familie der weichstrahligen Bauchflosser, Fettflosse fehlt, Mund klein, Kinnladen schwach, oft zahnlos, Oberkiefer ganz vom Zwischenkiefer gebildet, Kiefern u. Gaumen meist ohne Zähne, dagegen der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Karpfen [1] — Karpfen (Cyprinidae), Familie der Knochenfische aus der Unterabteilung der mit Bauchflossen versehenen Edelfische (Physostomi abdominales, deren Schwimmblase einen Luftgang besitzt, s. Fische, S. 606). Sie leben im Süßwasser und nähren sich… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Karpfen — Karpfen: Der Name des Süßwasserfisches (mhd. karpfe, mitteld. karpe, ahd. karpho) stammt wahrscheinlich aus einer unbekannten Sprache des Alpen und Donaugebiets. In den Gewässern dieses Gebiets war der Karpfen, bevor er als gezüchteter Teichfisch …   Das Herkunftswörterbuch

  • Karpfen [2] — Karpfen (Karpona, Krupina), eine der ältesten königlichen Freistädte im Kreise Sohl des Verwaltungsgebietes Presburg (Ungarn); hat katholische u. protestantische Kirche, Piaristencollegium, Gymnasium, Postamt, Mineralquellen, Wein u. Obstbau;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Karpfen [2] — Karpfen (Cyprinus Nilss.), Gattung aus der Familie der K. (s. oben), länglich eirunde, seitlich zusammengedrückte Fische mit großen Schuppen, langer Rückenflosse mit knöchernem, gesägtrandigem Stachel, endständigem Maul, vier Barteln an der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Karpfen [3] — Karpfen (magyar. Karpona), Fluß in Ungarn, entspringt am Sohler Gebirge östlich von Schemnitz, fließt in südwestlicher Richtung durch das Komitat Hont und mündet unterhalb Ipolyság in die Eipel …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Karpfen [4] — Karpfen (magyar. Karpona), königliche Freistadt mit geordnetem Magistrat im ungar. Komitat Hont, am Fluß K. und an der Bahnlinie Ipolyság K., mit mehreren alten Kirchen, Piaristenkloster, vielen altertümlichen, meist gotischen Gebäuden, Wein und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Karpfen — Karpfen, Weißfische (Cyprinĭdae), Familie der Edelfische, Süßwasserbewohner, die meist im Schlamme eine Art Winterschlaf halten. Hierher gehören: K., Karausche, Barbe, Gründling, Weißfisch, Schleie, Bitterling, Brassen etc. Gemein …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Karpfen [2] — Karpfen, ungar. Korpona, Freistadt im ungar. Komitat Hont, an dem Flusse K. (zur Eipel), (1900) 3936 E …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.