Korfu


Korfu

Korfu, die größte der ionischen Inseln, mit 11 Quadrat M. Flächenraum und 60–70,000 Ew., hat eine große Productivität an Wein, Oel, Feigen, und überhaupt an allen Arten von Südfrüchten und treibt einen bedeutenden Seehandel. Einer der wichtigsten Handelsartikel ist das Seesalz, das an den Küsten gewonnen wird. Die Hauptstadt gl. N. hat 16,000 Ew., einen Freihafen und ist der Sitz der Regierung. Sie hat eine Universität, vorzügliche Bibliothek und eine Menge ausgezeichneter Unterrichts- und anderer Anstalten. Zu den Prachtgebäuden der Stadt gehören 5 katholische und 36 griechische Kirchen und mehrere kostbare Paläste, unter welchen die des Lord-Oberkommissärs und Erzbischofs die schönsten sind.

*


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Korfu — / Kerkyra (Κέρκυρα / Κορφού) Festung Angelokastro auf Korfu Gewässer Mittelmeer …   Deutsch Wikipedia

  • Korfu — (Korfus, im Alterthum Kerkhra od. Korkyra), 1) die nördlichste u. größte der Ionischen Inseln, 16, 69 QM., vom Ionischen u. Adriatischen Meere umgeben, der Küste von Albanien gegenüber gelegen, von derselben durch den Kanal von K. getrennt, 12… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Korfu [1] — Korfu (bei den alten Griechen Kerkyra, bei den Römern Corcyra), nördlichste der Ionischen Inseln und gleich ihnen ein losgelöster Teil des epirotischen Gebirges, am Eingang vom Ionischen ins Adriatische Meer (Kanal von Otranto), an der Küste von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Korfu [2] — Korfu, Hauptstadt der gleichnamigen griech. Insel (s. oben), am mittlern Teile der Ostküste auf einem Vorgebirge (s. Karte und Plan, S. 495) mit zwei 65 und 51 m hohen Kalkfelsen, früher stark befestigt, besitzt einen guten Hafen von 26 m Tiefe,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Korfú — (ital.; grch. Kerkyra, Korkyra; lat. Corcyra), die nördlichste der Ion. Inseln, durch einen schmalen Meeresarm vom Festlande von Türk. Epirus getrennt, 719 qkm, (1896) 90.892 E., im nördl. Teil gebirgig (bis 914 m). Im Altertum für das homerische …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Korfu — Korfu, die nördlichste der jonischen Inseln, 103/4 QM. groß, mit 75000 E., erzeugt besonders Wein, Oliven, Südfrüchte und Seide. Die Hauptstadt K., auf einer Landzunge, ist stark befestigt, hat 20000 E., Hafen, Seehandel, Universität, ist… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kórfu — Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Fläche fehlt Korfu Festung Angelokastro auf Korfu Gewässer Mittelmeer Inselgruppe …   Deutsch Wikipedia

  • Korfu — Kọr|fu; s: griechische Insel im Ionischen Meer. * * * Korfu   [ kɔrfu, kɔr fuː], altgriechisch Kọrkyra, alt und neugriechisch Kẹrkyra, lateinisch Cọrcyra,    1) Hauptstadt des Verwaltungsbezirks (Nomos) Korfu und der Insel Korfu, Griechenland …   Universal-Lexikon

  • Korfu — Sp Kèrkyra Ap Κέρκυρα/Kerkyra Sp Kòrfu Ap Κόρφοι/Korfu L s. Jonijos j., mst., Jonijos salų adm. sr. centras ir Graikijos nomas …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Korfu — Ø. Fra østkysten kan man se Grækenland og Albanien …   Danske encyklopædi


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.