Aubry de Gouges


Aubry de Gouges

Aubry de Gouges, Marie Olympia, 1755 zu Montauban geboren, kam mit 18 Jahren nach Paris und fiel zuerst durch ihre Schönheit auf; doch würde ihr Name unstreitig mit ihr zu Grabe gegangen sein, wenn sich die Erinnerung an denselben nicht an zwei politische Daten knüpfte Er ward nämlich dadurch bekannt, daß Frau v. Gouges den Muth hatte, den unglücklichen Ludwig XVI. zu verfechten, und daß sie die Stifterin der Gesellschaft der sogenannten Tricoteuses (Strickerinnen) wurde. Sie war einige dreißig Jahre alt, und die Ideen von Freiheit und Gleichheit, die damals in allen Köpfen spukten, blieben dem ihrigen nicht fremd. Frau v. Gouges trug kein Bedenken, auf dem Kampfplatze der Revolution um die Lorbern zu ringen, die ihr als dramatischer Schriftstellerin nicht zu Theil geworden waren; doch muß zu ihrer Ehre von ihr gesagt werden, daß sie, indem sie die Hoffnungen der Freunde der Nationalunabhängigkeit theilte, doch nichts weniger als Ordnungslosigkeit beabsichtigte. Da erschien die Epoche Robespierre's und Marat's, und Frau v. Gouges ließ ihre Broschüre Trois urnes ou le salut de la patrie veröffentlichen. Das Aufsehen, welches dieselbe machte, ward die Ursache des Untergangs ihrer Verfasserin, die schon durch ihr Mémoire en faveur de Louis XVI. verdächtig geworden war. Sie hörte mit Festigkeit ihr Todesurtheil und starb den Tod unter der Guillotine am 4. Nov. 1793. – Außer dem bereits Genannten hat Frau v. Gouges noch Folgendes geschrieben: den petit almanac de nos grandes femmes, die Mémoires de Madame de Valmont, einen Roman in Briefen, und eine große Anzahl von Schauspielen, von denen mehrere von dem Theatre français und Theatre italien aufgeführt worden sind. Unter ihren politischen Abhandlungen sind außer den verhängnißvollen Trois urnes noch: Mes voeux sont remplis ou le don patriotique, Discours de l'aveugle aux Français, les Songes patriotiques, Lettre aux Réprésentans, Lettre au peuple erschienen.–

X.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • GOUGES (O. de) — GOUGES MARIE GOUZE dite OLYMPE DE (1748 1793) Avec Théroigne de Méricourt et Claire Lacombe, Olympe de Gouges est l’une des héroïnes majeures du premier féminisme français qui se développa sous la Révolution sans parvenir à imposer l’égalité… …   Encyclopédie Universelle

  • Gouges, Marie Olympe von — Gouges, Marie Olympe von, jene denkwürdige Frau, welche der Ehrgeiz, sich berühmt zu machen, auf das Schaffot führte, war die Tochter einer Modehändlerin und 1755 zu Montauban geboren Sie kam in dem Alter von 18 Jahren nach Paris und vermählte… …   Damen Conversations Lexikon

  • Gouges —   [guːʒ], Olympe de, eigentlich Marie O. Aubry [o bri], geborene Gouze [guːz], französische Schriftstellerin, * Montauban 1748, ✝ Paris 3. 11. 1793; trat seit 1780 als politisch und sozial engagierte Autorin mit Theaterstücken, Romanen,… …   Universal-Lexikon

  • Gouges — Olympe de Gouges Olympe de Gouges, eigentlich Marie Gouze (* 7. Mai 1748 in Montauban; † 3. November 1793 in Paris), war eine Revolutionärin, Frauenrechtlerin, Schriftstellerin und Autorin von …   Deutsch Wikipedia

  • Olympe de Gouges — Nom de naissance Marie Gouze Surnom Marie Olympe de Gouges Naissance 7 mai …   Wikipédia en Français

  • Olympe de gouges — Nom de naissance Marie Gouze Surnom(s) Marie Olympe de Gouges Naissance …   Wikipédia en Français

  • Olympe de Gouges — Born 7 May 1748(1748 05 07) Montauban, Tarn et Garonne Died 3 November 1793 …   Wikipedia

  • Olympe de Gouges — Marie Gouze, conocida como Olympe de Gouges …   Wikipedia Español

  • Olympe de Gouges — Olympe de Gouges, eigentlich Marie Gouze (* 7. Mai 1748 in Montauban; † 3. November 1793 in Paris), war eine Revolutionärin, Frauenrechtlerin, Schriftstellerin und Autorin von Theaterstücken im …   Deutsch Wikipedia

  • Pierre Aubry —  Cette page d’homonymie répertorie différentes personnes partageant un même nom. Pour les articles homonymes, voir Aubry. Le nom de Pierre Aubry désigne plusieurs personnes : Pierre Aubry (1874 1910), musicologue français. Pierre Aubry… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.