Nathan Jones

Nathan Jones
Nathan Jones
Nathanjones.jpg
Daten
Ringname(n) Nathan Jones
Namenszusätze The Colossus of Boggo Road
Körpergröße 2.11 m
Kampfgewicht 164 kg
Geburt 21. August 1970
Gold Coast, Australien
Angekündigt aus Australia
Debüt Oktober 2005

Nathan Jones (* 21. August 1970 in Gold Coast, Queensland, Australien) ist ein ehemaliger Kraftsportler und Wrestler, der auch als Schauspieler in Erscheinung getreten ist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Karriere als Wrestler

Nathan Jones wurde 1989 wegen achtmaligen bewaffneten Raubüberfalls zu 16 Jahren Gefängnis verurteilt, welche er nur teilweise verbüßen musste. Er verbrachte mehrere Jahre im Hochsicherheitsgefängnis in Boggo Road Gaol (Australien), wo er für seine Körperkraft und Aggressivität berüchtigt war.[1] Während seiner Haft begann Nathan Jones mit Powerlifting und nahm nach seiner Entlassung als Australia’s Strongest Man 1995 an Strongman-Wettbewerben der World Strength Championship und World Musclepower Championship in Schottland teil [2], wo Magnus Samuelsson ihm bei einem spektakulären Armdrückwettkampf den Arm brach.[3] [4] Ein Jahr später trafen Jones und Samuelsson beim World's Strongest Man erneut aufeinander, welcher Jones mit dem 3. Platz beendete.[5] Aufgrund seiner beeindruckenden Physis mit 2,11 m Größe und 155 kg Gewicht erhielt Jones auf der Strong Man Tour den Titel „MegaMan“.

Später arbeitete er als Bodyguard für Rene Rivkin, einen reichen Australier. Zu dieser Zeit begann seine Wrestlerkarriere. Er wurde vom „Ultimate Pro Wrestling“ unter der Leitung von Mike Bell trainiert und debütierte im Ring am 11. Oktober 1997 gegen Koji Kitao, gegen den er verlor. Anfangs kämpfte Jones bei den World Wrestling All-Stars (WWA). Am 7. April 2002 gewann er die WWA Heavyweight Championship. Als die WWA auch in Australien Shows veranstaltete, wurde er engagiert und gewann den Heavyweight Title, wodurch die World Wrestling Entertainment (WWE) erneut auf ihn aufmerksam wurde. Nachdem Einreiseprobleme aus der Welt geschafft worden waren, trat Jones in der WWE an, entschied jedoch im Dezember 2003 während einer Asientour, seine Laufbahn bei dieser Organisation zu beenden.

Pressekonferenz von Revenge of the Warrior - Tom Yum Goong; von links nach rechts: David Asavanond, Petchtai Wongkamlao (Mit dem Rücken zur Kamera), Jonathan Foo, Xing Jing, Bongkoj Khongmalai, Johnny Nguyen und Nathan Jones.

Im Oktober 2005 tauchte er bei World Series Wrestling wieder auf.

Titel
  • World Wrestling All-Stars
  • WWA World Heavyweight Champion (1 mal)
  • Pro Wrestling ZERO1-MAX
  • NWA Intercontinental Tag-Team Championship (1 mal) - mit Big Jon Heidenreich

Karriere als Schauspieler

Das erste Mal dürfte Nathan Jones einer breiteren Öffentlichkeit wohl in Troja (Troy) aufgefallen sein. Der Hüne mit den enormen Muskeln musste sich am Anfang des Filmes als Boagrius mit Achilles, gespielt von Brad Pitt, messen. Ein weiterer Film, in dem er mitwirkte, war Revenge of the Warrior - Tom Yum Goong, wo er in einer kleineren Nebenrolle gegen den Muay Thai Fighter Tony Jaa kämpfte. In Fearless kämpft er ebenfalls in einer Nebenrolle als Hercules O'Brien gegen Huo Yuan Jia, gespielt von Jet Li.

Filmographie

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Alex Marvez's weekly look at professional wrestling (englisch)
  2. Nathan Jones auf „mediaman.com.au“ (englisch)
  3. Wettkampfvideo auf „YouTube.com“ (englisch)
  4. Milo, October, 1995, pp. 37-42
  5. World's Strongest Man competition (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nathan Jones — may refer to: Nathan Jones (Australian rules footballer), Australian rules footballer playing for the Melbourne Football Club Nathan Jones (wrestler), Australian wrestler Nathan Jones (American football), American football player in the NFL… …   Wikipedia

  • Nathan Jones — Nacimiento 21 de agosto de 1970 (41 años) Gold Coast, Queensland, Australia Nombres artísticos …   Wikipedia Español

  • Nathan Jones — en 2003. Nom(s) de ring Nathan Jones Taille 2,16 m Poids 170 kg Naissance 21  …   Wikipédia en Français

  • Nathan Jones (song) — Nathan Jones Single by The Supremes from the album Touch B side …   Wikipedia

  • Nathan Jones (wrestler) — Nathan Jones Ring name(s) Nathan Jones Height 2.11 m (6 ft 11 in)[1] …   Wikipedia

  • Nathan Jones (Australian rules footballer) — Nathan Jones Personal information …   Wikipedia

  • Nathan Jones (Welsh footballer) — For other people named Nathan Jones, see Nathan Jones (disambiguation). Nathan Jones Personal information Full name Nathan Jason Jones Date of birth …   Wikipedia

  • Nathan Jones (American football) — Not to be confused with Nate Jones, wide receiver for the St. Louis Rams. Nathan Jones At a game in Denver in September, 2010. No.       Free Agent …   Wikipedia

  • Nathan Jones (footballer) — Infobox Football biography playername = Nathan Jones fullname = Nathan Jones nickname = height = height|ft=5|in=7 dateofbirth = birth date and age|1973|05|28 cityofbirth = Rhondda countryofbirth = Wales currentclub = Yeovil Town clubnumber = 3… …   Wikipedia

  • Jones (Familienname) — Jones ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der patronymische Name bedeutet „Sohn des John“ (englisch) oder „Sohn des Ioan“ (walisisch). Varianten Johns Johnson, Jonson Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.