Nemesio Rivera Meza


Nemesio Rivera Meza

Nemesio Rivera Meza Denegrí (* 11. August 1918 in San Jerónimo de Tunán, Provincia de Huancayo, Peru; † 9. Januar 2007) war Bischof von Huacho und Cajamarca in Peru.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Der Geistliche empfing 1946 die Priesterweihe. Am 15. Mai 1958 wurde er von Papst Pius XII. zum Bischof des Bistums Huacho ernannt; am 28. Januar 1960 wurde er zum sechsten Bischof des Bistums Cajamarca ernannt.

Er trat 1961 unter dem Druck der Gläubigen zurück, die den versetzten Bischof Pablo Ramírez Taboada wieder eingesetzt sehen wollten. In den 1960er Jahren bis zu seiner Rückkehr nach Peru 1996 lebte er in der Pfarrgemeinde St. Martin im Bistum Speyer, jedoch ohne offizielle Mission. [1] Am 8. Juli 1961 wurde Rivera Meza von Johannes XXIII. zum Titularbischof von Diospolis Superior ernannt.

2002 wurde er mit der „La Medalla de Oro de Santo Toribio de Mogrovejo“ geehrt. [2]

Auszeichnungen und Ehrungen

Einzelnachweise

  1. „Die Strukturen der Kirche von Cajamarca (bis 2003)“
  2. „La Medalla de Oro de Santo Toribio de Mogrovejo“

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Pablo Ramírez Taboado Bischof von Cajamarca
1960–1961
José Dammert Bellido

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Meza — Meza, auch Mesa, ist ein Familienname aus dem spanischen Sprachraum. Die ältere Schreibweise Meza hat sich in Lateinamerika erhalten, während in Spanien – vorwiegend in Andalusien und auf den Kanarischen Inseln – die Variante Mesa dominiert.… …   Deutsch Wikipedia

  • Rivera — heißen die Orte Rivera (Kolumbien), Kolumbien in Huila Rivera TI, Schweiz Rivera (Uruguay), Uruguay Rivera (Buenos Aires), Argentinien Pico Rivera, Kalifornien, USA Paterna de Rivera, Spanien ein Department in Uruguay, siehe Rivera (Departamento) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Riv — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Diospolis Superior — (ital.: Diospoli Superiore) ist ein römisch katholisches Titularbistum. Titularbischöfe waren: Manuel Menéndez 25. Oktober 1956 12. Juni 1961 (danach Bischof von San Martín) Nemesio Rivera Meza 8. Juli 1961 9. Januar 2007 (†) Seit dem Tod von… …   Deutsch Wikipedia

  • Titularbistum Diospolis Superior — Diospolis Superior (ital.: Diospoli Superiore) ist ein römisch katholisches Titularbistum. Titularbischöfe waren: Manuel Menéndez 25. Oktober 1956 12. Juni 1961 (danach Bischof von San Martín) Nemesio Rivera Meza 8. Juli 1961 9. Januar 2007 (†)… …   Deutsch Wikipedia

  • Jose Antonio Dammert Bellido — José Antonio Dammert Bellido (* 20. August 1917 in Lima, Peru; † 10. September 2008 ebenda) war Bischof der peruanischen Diözese Cajamarca. Er galt als erster „Indiokatechet“ der Welt.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • José Antonio Dammert Bellido — (* 20. August 1917 in Lima, Peru; † 10. September 2008 ebenda) war Bischof der peruanischen Diözese Cajamarca. Er galt als erster „Indiokatechet“ der Welt.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Roman Catholic Diocese of Huacho — Diocese of Huacho Dioecesis Huachensis Location Country Peru Metropolitan Lima …   Wikipedia

  • Roman Catholic Diocese of Cajamarca — Diocese of Cajamarca Dioecesis Caiamarcensis Location Country Peru Metropolitan Trujillo …   Wikipedia

  • José Antonio Dammert Bellido — infobox bishopbiog name = José Antonio Dammert Bellido religion=Roman Catholic Church See = Diocese of Cajamarca Title = Archbishop of Diocese of Cajamarca (emeritus) Period = 1962 1992 Predecessor = Nemesio Rivera Meza Successor = Ángel… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.