Orsova


Orsova
Orşova
Orschowa
Orsova
Rušava
Oršava
Wappen von Orşova
Orşova (Rumänien)
DEC
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Banat
Kreis: Mehedinţi
Koordinaten: 44° 43′ N, 22° 24′ O44.72361111111122.39638888888959Koordinaten: 44° 43′ 25″ N, 22° 23′ 47″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 59 m
Einwohner: 13.085 (1. Juli 2007)
Postleitzahl: 225200
Telefonvorwahl: (+40) 02 52
Kfz-Kennzeichen: MH
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: Constantin Adrian Brăgaru (PD-L)
Postanschrift: str. 1 Decembrie 1918, nr. 20
loc. Orşova, jud. Mehedinţi, RO-225200
Webpräsenz:
Sonstiges
Stadtfest: 15. August
Orşova
Katholische Kirche

Orşova (deutsch Orschowa oder Orsowa, ungarisch Orsova, kroatisch und serbisch Rušava, tschechisch Oršava) ist eine Stadt im rumänischen Kreis Mehedinţi. Sie liegt im Durchbruchstal der Kataraktenstrecke, oberhalb des Eisernen Tores, am linken Ufer der Donau. Unterhalb Orşova mündet der Fluss Cerna in die Donau.

Orşova besitzt eine Schiffswerft und eine Schiffsstation. Anlässlich der Errichtung des Donaukraftwerkes SIP wurden große Teile von Orşova neu errichtet, da die ursprüngliche Stadt (von den Einheimischen „Alt Orşova“ genannt) überflutet wurde. Bevor die gefährliche Kataraktenstrecke im Zuge des Kraftwerkbaus durch die Anhebung des Wasserspiegels entschärft wurde, war die Stadt eine wichtige Station für die Schifffahrt. In der Donau bei Orşova lag die Insel Ada Kaleh. Die Insel wurde mit dem Bau des Donaukraftwerks ebenfalls überflutet.

Die Stadt ist in drei Teile gegliedert: Süd- und Nordorşova und Gebaure (der Mittelteil).

In Orşova gehören traditionell große Teile der Bevölkerung ethnischen Minderheiten an, darunter Deutsche, Ungarn, Juden, Serben und Banater Tschechen. Im Jahr 1910 etwa waren nur 23.5% der Einwohner Angehörige der rumänischen Volksgruppe.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Orsova — Orşova  Roumanie Judeţ de Mehedinţi Orşova Statut : Municipalité …   Wikipédia en Français

  • Orşova —  Roumanie Judeţ de Mehedinţi Orşova Statut : Municipalité …   Wikipédia en Français

  • Orșova — Orschowa Orsova Rušava Oršava …   Deutsch Wikipedia

  • Orșova — Panorama de la ville d Orșova …   Wikipédia en Français

  • Orşova —   [ orʃova], deutsch Ọrschowa, Stadt im Kreis Mehedinţi, Rumänien, an der Mündung der Cerna in die Donau, 15 700 Einwohner; Baustoffindustrie; Donauhafen.   Geschichte:   An der Stelle einer alten dakischen Siedlung an der Mündung der Cerna… …   Universal-Lexikon

  • ORSOVA — (Rom. Orşova), town in Severin province, S.W. Romania; until 1918 part of Hungary. Since Orsova was a border town between Hungary and Romania, settlement of Jews was prohibited until the first half of the 19th century. After the prohibition was… …   Encyclopedia of Judaism

  • Orsova — (Alt O., spr. órsch ), Großgemeinde im ungar. Komitat Krassó Szörény, Dampfschiffstation an der Donau und Grenzstation an der Staatsbahnlinie Temesvár O. Verciorova, mit Weinbau, Bezirksgericht, Hauptzollamt, Kontumazanstalt und (1901) 4610… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Orsova — (spr. orschŏwa), zwei Orte zu beiden Seiten der Donau am Eisernen Tor: 1) Alt O., O O., Großgemeinde im ungar. Komitat Krassó Szörény, an der Mündung der Cerna in die Donau, (1900) 4610 E., Freihafen, Hauptstation der Donaudampfschiffahrt;… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Orșova — For the village in Mureş County, see Gurghiu, Mureş. Orșova   Municipality   …   Wikipedia

  • Orşova — Infobox Settlement subdivision type = Country subdivision name = ROU timezone=EET utc offset=+2 timezone DST=EEST utc offset DST=+3 map caption = Location of Orşova official name = Orşova pushpin pushpin label position = pushpin map caption… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.