POLA (Modellbau)


POLA (Modellbau)

Pola (Pola - Fabrikation feiner Modellspielwaren) war ein Modelleisenbahn-Zubehör-Hersteller aus Rothhausen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Unternehmen wurde 1957 von Horst Pollak, Kaufmann aus Schweinfurt, gegründet. Später wurde der Firmensitz nach Rothhausen/Franken verlegt. Der 49-jährige Firmengründer verunglückte am 16. April 1985 bei einem Flugzeugabsturz in der Nähe von Zell am Ebersberg tödlich. Anschließend übernahm Otto-Andreas Schrüfer aus München die Firma (nun: Pola-Spiel-und Freizeitartikel GmbH).

Das Bausatzprogramm ging am 1. Februar 1997 an die Firma Gebrüder Faller GmbH über, die allerdings nur die Markenrechte und Produktionsanlagen übernahm, nicht aber Grundstücke, Gebäude und Arbeitsplätze. 30 Mitarbeiter wurden entlassen, der Standort Rothhausen aufgegeben.

Produkte

Gebäudebausätze

Anfang der 60er Jahre begann die Produktion von Kunststoffbausätzen, u. a. in Zusammenarbeit mit der Firma Vau-pe. Produziert wurden Gebäude in den Maßstäben H0, TT, N und 2.

Zeitweise wurden auch Eisenbahn-Modelle im Maßstab 0 produziert und in Zusammenarbeit mit Rivarossi unter dem Namen Pola-Maxi vertrieben. Später erschienen einige dieser Modelle als Bausätze unter dem Namen Rai-Mo.

Quellen

  • BY Registergericht Schweinfurt, HRA4551, Horst Pollak - Pola - Fabrikation feiner Modellspielwaren , 97633 Rothhausen, Löschung: 18. April 1986
  • Main-Post 17.Mai 2005 - Das Ende von Spielwaren Pola: Die Maschine raste auf den 450 Meter hohen Ebersberg in einen Wald und zerbarst dort. Mit dem Tod des Fabrikanten begann auch der Tod der Firma Pola.
  • Main-Post 27.Januar 1999 - Otto A. Schrüfer wurde nur 58 Jahre alt: - Bad Kissingen: Letzter Pola-Besitzer tot - ROTHHAUSEN (BP) - Nach langer schwerer Krankheit verstarb am 13. Januar Diplom-Kaufmann Otto A. Schrüfer, der letzte Besitzer der Spielwarenfabrik Pola Modellspielwaren in Rothhausen. ... [41 Zeilen]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • POLA — ist der italienische Name von Pula, der größten Stadt der Halbinsel Istrien der Name eines ehemaligen, deutschen Modellbahnzubehörherstellers in Rothhausen. Die Firma wurde 1997 vom deutschen Modellbahnzubehörhersteller Faller übernommen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Faller AMS — Firmenlogo Die Gebrüder Faller GmbH ist ein Spielzeughersteller aus Gütenbach, der sich auf Modelleisenbahn Zubehör spezialisiert hat. Gegründet wurde das Unternehmen von Edwin und Herrmann Faller. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Faller GmbH — Firmenlogo Die Gebrüder Faller GmbH ist ein Spielzeughersteller aus Gütenbach, der sich auf Modelleisenbahn Zubehör spezialisiert hat. Gegründet wurde das Unternehmen von Edwin und Herrmann Faller. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Flachankermotor — Firmenlogo Die Gebrüder Faller GmbH ist ein Spielzeughersteller aus Gütenbach, der sich auf Modelleisenbahn Zubehör spezialisiert hat. Gegründet wurde das Unternehmen von Edwin und Herrmann Faller. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Gebrüder Faller GmbH — Firmenlogo Die Gebrüder Faller GmbH ist ein Spielzeughersteller aus Gütenbach, der sich auf Modelleisenbahn Zubehör spezialisiert hat. Gegründet wurde das Unternehmen von Edwin und Herrmann Faller. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 …   Deutsch Wikipedia

  • SMS Viribus Unitis — Bauwerft Stabilimento Tecnico Triestino rechter Stapel Stapellauf …   Deutsch Wikipedia

  • SMS Tegetthoff — Baudaten Bauwerft: Stabilimento Tecnico Tri …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.