Parosmie


Parosmie
Klassifikation nach ICD-10
R43.1 Parosmie
ICD-10 online (WHO-Version 2011)

Der medizinische Oberbegriff Parosmie beschreibt eine qualitative Geruchs- bzw. Riechstörung mit Krankheitswert. Der Betroffene empfindet dabei einen Riecheindruck, der sich vom Durchschnitt der Bevölkerung unterscheidet.

Zu den Formen der Parosmie zählen die Euosmie (Gerüche werden fälschlich als angenehm empfunden), die Kakosmie (Gerüche werden fälschlich als unangenehm empfunden), die Pseudoosmie (Geruchseindrücke werden beispielsweise unter dem Einfluss von Affekten umgedeutet) und die Phantosmie (halluzinatorische Geruchseindrücke).[1]

Inhaltsverzeichnis

Ursachen

Als Ursachen werden Infektionen, neurologische Erkrankungen, toxische Schädigung des Riechepithels, posttraumatische Hirnschäden, Tumore des zentralen Nervensystems und psychiatrische Erkrankungen diskutiert.

Siehe auch

Einzelnachweis

  1. Klimek, L., e.a.: Riech- und Schmeckvermögen im Alter, Dtsch Arztebl 2000; 97(14): A-911 / B-763 / C-712, hier online

Weblinks

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • parosmie — parosmíe s. f. (sil. mf. par ), art. parosmía, g. d. parosmíi, art. parosmíei Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic  PAROSMÍE s.f. (med.) Tulburare olfactivă constând în percepţia falsă a unui miros. [gen. iei. / < fr.… …   Dicționar Român

  • parosmie — ● parosmie nom féminin Perversion de l odorat caractérisée par une perception sensorielle ne correspondant pas à la stimulation. (Par exemple un parfum est perçu comme une odeur fétide.) parosmie [paʀɔsmi] ou paraosmie [paʀaɔsmi] n. f. ÉTYM. 1907 …   Encyclopédie Universelle

  • Parosmie — ◆ Par|os|mie 〈f. 19; Med.〉 Geruchsstörung, Geruchstäuschung [<grch. para „neben“ + osme „Geruch“] ◆ Die Buchstabenfolge par|o... kann in Fremdwörtern auch pa|ro... getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen par...… …   Universal-Lexikon

  • Parosmie — ◆ Par|os|mie 〈f.; Gen.: , Pl.: n; Med.〉 Störung des Geruchssinns [Etym.: <Para… + grch. osme »Geruch«]   ◆ Die Buchstabenfolge par|o… kann auch pa|ro… getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen par… sprachhistorisch… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Parosmie — Par|osmi̲e̲ [zu ↑para... u. gr. ὀσμη = Geruch] w; , ...i̱en: = Parosphresie …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Parosmie — Pa|ros|mie* die; , ...ien <zu ↑para..., gr. osme̅ »Geruch« u. 2↑...ie> Geruchstäuschung, Störung der Geruchswahrnehmung (z. B. in der Schwangerschaft; Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • paraosmie — parosmie [paʀɔsmi] ou paraosmie [paʀaɔsmi] n. f. ÉTYM. 1907, parosmie; paraosmie, 1932; de par(a) , et osmie. ❖ ♦ Didact. Perversion de l odorat caractérisée par une mésinterprétation des perceptions olfactives, ou la perception d odeurs… …   Encyclopédie Universelle

  • Dysosmie — Riechstörung oder Dysosmie ist der Oberbegriff für verschiedene Störungen der olfaktorischen Wahrnehmung. Riechstörungen bei Schädigung höherer Verarbeitungszentren werden als zentrale Dysosmie bezeichnet. Quantitative Geruchsstörungen Anosmie,… …   Deutsch Wikipedia

  • Geruchsinn — Die Hundenase ist eines der empfindlichsten Riechorgane (hier: Nase eines Samojeden) Die olfaktorische Wahrnehmung (lat. olfacere „riechen“), auch Geruchssinn, olfaktorischer Sinn oder Riechwahrnehmung, bezeichnet die Wahrnehmung von Gerüchen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Geruchsorgan — Die Hundenase ist eines der empfindlichsten Riechorgane (hier: Nase eines Samojeden) Die olfaktorische Wahrnehmung (lat. olfacere „riechen“), auch Geruchssinn, olfaktorischer Sinn oder Riechwahrnehmung, bezeichnet die Wahrnehmung von Gerüchen.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.