Prototyp (Softwareentwicklung)

Prototyp (Softwareentwicklung)
Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte.

Das Prototyping bzw. Prototypenbau ist eine Methode der Softwareentwicklung, die schnell zu ersten Ergebnissen führt und frühzeitiges Feedback bezüglich der Eignung eines Lösungsansatzes ermöglicht.

Inhaltsverzeichnis

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Die Anforderungen der Anwender können laufend präzisiert und verifiziert werden. Damit sinkt das Risiko einer Fehlentwicklung.
  • Unbeabsichtigte Wechselwirkungen zwischen einzelnen Komponenten des Produkts können früher erkannt werden.
  • Der Fertigstellungsgrad ist besser verifizierbar.
  • Die Qualitätssicherung kann frühzeitig eingebunden werden.

Nachteile

  • Prototyping verführt oft dazu, Anforderungen weder korrekt zu erheben noch sauber zu dokumentieren. Der Entwicklungsprozess kann sich dadurch erheblich verlangsamen.
  • Es entstehen während der Entwicklung zusätzliche Kosten, weil der Prototyp nur als Basis für die folgende eigentliche Entwicklung des Produktes dient. Diese Kosten und Zeitaufwand kann durch weniger Nacharbeit am Endprodukt wieder ausgeglichen werden.

Arten

Exploratives Prototyping

  • zur Bestimmung der Anforderungen
  • zur Beurteilung bestimmter Problemlösungen
  • Konzentration auf die Funktionalitäten des Systems
  • Ziel ist es nachzuweisen, dass Spezifikationen oder Ideen tauglich sind.

Evolutionäres Prototyping

  • zur evolutionären Softwareentwicklung
  • schrittweise Erweiterung der Funktionalität gemäß Feedback der zukünftigen Nutzer bzw. des Auftraggebers
  • Prototyp wird stets lauffähig gehalten und bis zur Produktreife weiterentwickelt.

Experimentelles Prototyping

  • zu Forschungszwecken bzw. der Suche nach Möglichkeiten zur Realisierung
  • mit einem experimentellen Prototyp wird eine sehr umfangreiche Problemanalyse und Systemspezifikation durchgeführt
  • gewonnene Erkenntnisse können anschließend in einem richtigen Produkt verwertet werden

Rapid Control Prototyping

Rapid Control Prototyping bezeichnet die Softwareentwicklung von Regelungen und Steuerungen, mit Hilfe grafischer Tools. Diese ist nicht zu verwechseln mit dem aus dem Maschinenbau bekannten Rapid Prototyping

Vertikales Prototyping

  • Ein ausgewählter Teil des Systems wird durch alle Ebenen hindurch implementiert.
  • Dies eignet sich besonders für Fälle, in denen noch Funktionalitäts- oder Implementierungsfragen ungeklärt sind.

Horizontales Prototyping

  • In diesem Fall wird nur eine spezifische Ebene des Gesamtsystems realisiert.
  • Diese Ebene wird möglichst vollständig dargestellt.
  • z.B. Realisierung der GUI (ohne tieferliegende Funktionalitäten), zur Vorlage für den Auftraggeber

Beispiel

Ein klassisches Beispiel ist ein Oberflächenprototyp, der dem späteren Nutzer der Software einen ersten Eindruck der Benutzeroberfläche (meist graphisch) und des Programmablaufs vermittelt. Die inkrementelle Entwicklung eines Produkts in den Anfangsphasen kann frühzeitig auf Probleme im Design aufmerksam machen und zusätzliche Kundenwünsche in die Anforderungen einfließen lassen. Im Bereich des Projektmanagement können die Ergebnisse dazu genutzt werden, ein Softwareprojekt hinsichtlich Aufwand und Kosten einzuschätzen.

Siehe auch

Weblinks

Tools (Auswahl)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Prototyp — (engl. Prototype) (von griechisch τò πρωτότυπον, „das Urbild“) bezeichnet: Prototyp (Technik), ein Vorab Exemplar einer späteren Serienfertigung, das zur Erprobung von Eigenschaften dient Prototyp (Motorsport), ein speziell für den Rennsport …   Deutsch Wikipedia

  • Prototyp (Technik) — Prototyp von Italdesign für einen BMW Sportwagen Ein Prototyp (altgr. protos ,der Erste‘ und typos ,Urbild, Vorbild‘) stellt in der Technik ein für die jeweiligen Zwecke funktionsfähiges, oft aber auch vereinfachtes Versuchsmodell eines geplanten …   Deutsch Wikipedia

  • Prototyp (Entwurfsmuster) — Ein Prototyp (engl. Prototype) ist ein Entwurfsmuster (design pattern) aus dem Bereich der Softwareentwicklung und gehört zur Kategorie der Erzeugungsmuster (Creational Patterns). Neue Instanzen werden aufgrund prototypischer Instanzen… …   Deutsch Wikipedia

  • Prototyping (Softwareentwicklung) — Prototyping bzw. Prototypenbau ist eine Methode der Softwareentwicklung, die schnell zu ersten Ergebnissen führt und frühzeitiges Feedback bezüglich der Eignung eines Lösungsansatzes ermöglicht. Dadurch ist es möglich, Probleme und… …   Deutsch Wikipedia

  • Viererbande (Softwareentwicklung) — Mit der Viererbande (engl. Gang of Four (GoF)) sind Erich Gamma, Richard Helm, Ralph Johnson und John Vlissides gemeint. 1994 veröffentlichten sie das Buch „Design Patterns Elements of Reusable Object Oriented Software“, ein Standardwerk im… …   Deutsch Wikipedia

  • Gültigkeitszeit — Unter temporaler Datenhaltung (auch Historisierung genannt) versteht man in der Informationstechnik das Festhalten der zeitlichen Entwicklung der Daten bei Speicherung in einer Datenbank. Häufig ist es ausreichend, in einer Datenbank nur den… …   Deutsch Wikipedia

  • Temporale Daten — Unter temporaler Datenhaltung (auch Historisierung genannt) versteht man in der Informationstechnik das Festhalten der zeitlichen Entwicklung der Daten bei Speicherung in einer Datenbank. Häufig ist es ausreichend, in einer Datenbank nur den… …   Deutsch Wikipedia

  • Transaktionszeit — Unter temporaler Datenhaltung (auch Historisierung genannt) versteht man in der Informationstechnik das Festhalten der zeitlichen Entwicklung der Daten bei Speicherung in einer Datenbank. Häufig ist es ausreichend, in einer Datenbank nur den… …   Deutsch Wikipedia

  • Prototypisch — Prototyp (engl. Prototype) (von griechisch τò πρωτότυπον, „das Urbild“) bezeichnet: Prototyp (Technik), ein Vorab Exemplar einer späteren Serienfertigung, das zur Erprobung von Eigenschaften dient Prototyp (Motorsport), ein speziell für den… …   Deutsch Wikipedia

  • Prototype (Entwurfsmuster) — Ein Prototyp (engl. Prototype) ist ein Entwurfsmuster (design pattern) aus dem Bereich der Softwareentwicklung und gehört zur Kategorie der Erzeugungsmuster (Creational Patterns). Neue Instanzen werden aufgrund prototypischer Instanzen… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.