Rauschpfeife


Rauschpfeife
Sopranrauschpfeife in c
Doppelrohrblatt einer Sopranrauschpfeife in c

Die Rauschpfeife (auch Rauschpfeiffe) ist ein Holzblasinstrument mit Doppelrohrblatt und Windkapsel. Sie unterscheidet sich von der Renaissanceschalmei durch die Windkapsel, die stärker konische Bohrung und die dadurch bedingte kürzere Baulänge. Das Instrument wird in c/f-Stimmung in den Stimmlagen Sopranino, Sopran, Alt und Tenor gebaut. Die Bassrauschpfeife ist bereits sehr unhandlich und benötigt sehr viel Luft. Die Blütezeit der Rauschpfeife ist wie bei anderen Instrumenten ihrer Familie die Renaissance. Durch die Wiederentdeckung alter Musik ist auch die Rauschpfeife zu neuer Beliebtheit gekommen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rauschpfeife — Rauschpfeife,   im 16./17. Jahrhundert gelegentlich verwendete Bezeichnung für den Pommer, früher als eigenständiges Rohrblattinstrument mit Windkapsel angesehen. In der Orgel heißt Rauschpfeife oder Rauschquinte eine gemischte Stimme aus Quinte… …   Universal-Lexikon

  • Rauschpfeife — (Rauschwerk), ein veraltetes Orgelregister, zu Mixturen gehörig, welches auf jeder Taste die Quinte u. Octave zugleich angab. Rauschquinte, eine gemischte Stimme von Quinte u. Octave, bei welcher die Quinte größer ist; ist die Octave größer, so… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rauschpfeife — The rauschpfeife is a musical instrument of the woodwind family, originally popular in Europe in the mid 16th Century. In common with the crumhorn and cornamuse, it is a wooden double reed instrument with the reed enclosed in a windcap. The… …   Wikipedia

  • Rauschpfeife — Un rauschpfeife soprano Le rauschpfeife est un instrument de musique de la famille des bois, populaire durant la Renaissance en Europe. Comme le cromorne et la chalemie, le rauschpfeife est un instrument à anche double qui se décline en quatuor… …   Wikipédia en Français

  • rauschpfeife — rausch·pfei·fe …   English syllables

  • rauschpfeife — ˈrau̇shˌ(p)fīfə noun ( s) Etymology: German, fr rausch reed + pfeife pipe : a 2 rank mixture stop in a pipe organ speaking at 2 and 1 1/3 foot pitches …   Useful english dictionary

  • Rauschpfeife, die — Die Rauschpfeife, plur. die n, ein besonderes Register von Pfeifen in den Orgeln, da Quinta drey Fuß und Superoctava zwey Fuß zusammen gezogen werden, da denn ein solches Register von einigen auch die Rausch Quinte genannt wird. Ohne Zweifel von… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Register (Orgel) — Registerzüge der Gabler Orgel der Basilika St. Martin in Weingarten Ein Register ist bei einer Orgel eine in der Regel über den gesamten Tonumfang reichende Reihe von Pfeifen gleicher Klangfarbe, die als Einheit ein oder ausgeschaltet werden kann …   Deutsch Wikipedia

  • Dom zu Mainz — Der Mainzer Dom von Südwesten. Blick auf den Westturm mit der barocken Haube des Franz Michael Neumann. Links die beiden Treppentürmchen, die den Chor einrahmen. Zwischen den Türmen das Reiterstandbild des Heiligen Martin …   Deutsch Wikipedia

  • Mainzer Dom — Der Mainzer Dom von Südwesten. Blick auf den Westturm mit der barocken Haube des Franz Michael Neumann. Links die beiden Treppentürmchen, die den Chor einrahmen. Zwischen den Türmen das Reiterstandbild des Heiligen Martin …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.