Robert Pound

Robert Pound

Robert Vivian Pound (* 16. Mai 1919 in Ridgeway, Ontario; † 12. April 2010 in Belmont[1]) ist ein kanadisch-amerikanischer Physiker.

Pound studierte an der University at Buffalo (Bachelor 1941). Im Zweiten Weltkrieg war er in der Forschung zum Sonar (Submarine Signal Company 1941/42) und in der Radar-Forschung am Radiation Laboratory des Massachusetts Institute of Technology (bis 1946). 1945 war er als Junior Fellow an der Harvard University, wo er 1948 Assistant Professor und 1968 Professor (Mallinckrodt Professor of Physics) wurde. 1968 bis 1972 stand er der Physik Fakultät in Harvard vor. 1989 wurde er emeritiert.

1951 war er Gastwissenschaftler am Clarendon Laboratory der Universität Oxford (als Fulbright Stipendiat), 1980 am Merton College in Oxford und 1973 Gastprofessor am College de France. Außerdem war er Gastprofessor an der Universität Groningen (Zernike Professor 1982), an der University of Florida (1987) und Gastwissenschaftler am Brookhaven National Laboratory (1986/87) und an der University of Colorado in Boulder am Joint Institute for Laboratory Astrophysics (JILA).

Robert Pound wies 1962 zusammen mit seinem Assistenten Glen Rebka in einem Experiment (Pound-Rebka-Experiment) mit Hilfe des Mößbauer-Effektes die gravitative Rotverschiebung der Strahlung einer Gammaquelle im Gravitationsfeld der Erde nach.

Pound und Rebka benutzten für ihr Experiment den nur 22,6 m hohen Jefferson-Turm an der Harvard University.

In den 1940er Jahre war in dem Team in Harvard um Edward Mills Purcell, das die Kernspinresonanz demonstrierte (Purcell erhielt dafür 1952 den Nobelpreis). 1951 schlug er mit Purcell ein Experiment zur Erzeugung negativer Temperaturen vor (Besetzungsinversion).

Pound war für sein experimentelles und mechanisches Geschick bekannt (galt aber auch als guter Theoretiker). Als junger Mann baute er eine Autohupe, mit der er Morse-Codes senden konnte und er baute später einen Rasenmäher nach dem Hovercraft-Prinzip.

Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Jascha Hoffman: Robert Pound, Physicist Whose Work Advanced Medicine, Is Dead at 90. April 19, 2010. Abgerufen am April 20, 2010. 

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Robert Pound — is an American physicist who helped discover nuclear magnetic resonance and who devised the famous Pound Rebka experiment supporting general relativity [http://www.britannica.com/EBchecked/topic/473078/Robert V Pound]… …   Wikipedia

  • Pound — (engl. für ‚Pfund‘) steht für: pound (anglo amerikanische Gewichtseinheit) Pfund Sterling, die aktuelle britische Währung Pound (Software), eine Load Balancing Software £ oder ₤, das Pfundzeichen Pound ist der Name folgender Personen: Caspar… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Noyce — Born December 12, 1927(1927 12 12) Burlington, Iowa Died June 3, 1990(1990 06 03) …   Wikipedia

  • Pound-Rebka experiment — The Pound Rebka experiment is a well known experiment to test Albert Einstein s theory of general relativity. It was proposed by Robert Pound and G. A. Rebka Jr. in 1959, [cite journal|last=Pound| first=R. V.| coauthors = Rebka Jr. G. A. |… …   Wikipedia

  • Pound-Rebka-Experiment — Im Pound Rebka Experiment wies Robert Pound 1960 zusammen mit seinem Assistenten Glen Rebka die gravitative Rotverschiebung von Gamma Strahlung im Gravitationsfeld der Erde nach. Zuvor hatten beide 1959 das Experiment vorgeschlagen[1]. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert K. Merton — This article is about the sociologist. For the economist, see Robert C. Merton. Robert K. Merton Born July 4, 1910(1910 07 04) Philadelphia, PA Died …   Wikipedia

  • Pound-Drever-Hall-Verfahren — Das Pound Drever Hall Verfahren (PDH Verfahren) ist eine Technik zur Stabilisierung der Frequenz von Lasern. Sie ist benannt nach Robert Pound, Ronald Drever und John Lewis Hall. Inhaltsverzeichnis 1 Prinzip 2 Funktionsweise 2.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Falcon Scott — (um 1911 fotografiert von John Thomson) Robert Falcon Scott (* 6. Juni 1868 in Devonport bei Plymouth, England; † 29. März 1912, Ross Schelfeis, Antarktis) war ein britischer Marineoffizier und …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Downey, Jr. — Robert Downey, Jr. Downey, Jr. at the 83rd Academy Awards in 2011 Born Robert John Downey, Jr. April 4, 1965 (1965 04 04) (age 46) New York City, U …   Wikipedia

  • Pound Puppies — was a toyline sold by Hornby in the 1980s. It later inspired an animated TV special, an animated TV series, and a feature film. Shipments of the toys over five years generated sales of $300 million in 35 countries. Fact|date=January 2008The… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.