Ronnie Ray Smith

Ronnie Ray Smith

Ronnie Ray Smith (eigentlich: Ronald Ray Smith; * 28. März 1949 in Los Angeles) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Sprinter und Olympiasieger.

Es war Donnerstag, der 20. Juni 1968. In Sacramento fanden die amerikanischen Meisterschaften statt. Acht Jahre lang dauerte nun schon der Sturmlauf gegen die 10-Sekunden-Schallmauer. An diesem Abend sollte sie fallen. Bereits in den Vorläufen liefen zwei Athleten – Jim Hines und der Jamaikaner Lennox Miller – 9,8 bzw. 9,9 Sekunden, die jedoch wegen des zu starken Rückenwindes nicht als Weltrekord anerkannt werden konnten. Dann kamen die Zwischenläufe. Beide wurden in 9,9 Sekunden gewonnen – der erste von Jim Hines, der zweite von Charles Greene, wobei Hines nur knapp vor dem zeitgleichen Ronnie Ray Smith lag. Der Rückenwind betrug lediglich 0,78 km/h, und dass die Laufbahn, wie sich hinterher heraus stellte, 11 cm zu lang war, hinderte die Anerkennung des Dreifach-Weltrekords nicht. Ronnie Ray Smith war allerdings durch die Handzeitnahme begünstigt, da seine elektronisch gestoppte Zeit (10,14 s) deutlich über der von Hines (10,03 s) lag. Im abschließenden Endlauf wurde Ronnie Ray Smith Fünfter, wobei die ersten sechs mit 10,0 Sekunden gestoppt wurden.

Als Vierter der in South Lake Tahoe ausgetragenen Ausscheidungen für die Olympischen Spielen in Mexiko-Stadt wurde Ronnie Ray Smith nur für die 4-mal-100-Meter-Staffel nominiert. Die US-Mannschaft siegte in der Weltrekordzeit von 38,2 Sekunden (Team: Charles Greene, Mel Pender, Smith und Jim Hines).

Ronnie Ray Smith ist 1,82 m groß und wiegt 79 kg. In seiner Collegezeit startete er für die San José State University.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ronnie Ray Smith — Ronald Ronnie Ray Smith (born March 28, 1949) is a former American athlete, winner of the gold medal in the 4x100 m relay at the 1968 Summer Olympics.At the 1968 AAU Championships, Ronnie Ray Smith equalled the 100 m world record in the semifinal …   Wikipedia

  • Ronnie Ray Smith — Ronald Ronnie Ray Smith , né le 28 mars 1949 est un ancien athlète américain, vainqueur de la médaille d or en relais 4 x 100 m aux Jeux olympiques d été de 1968. Aux championnats des Etats Unis de 1968 à Sacramento, Smith égala en demi finale le …   Wikipédia en Français

  • Ray Smith (Kentucky) — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Singles[1] Rockin’ Little Angel   US …   Deutsch Wikipedia

  • Smith (Familienname) — Smith [smɪθ] (englisch smith „Schmied“) ist ein englischsprachiger Familienname. Zur Herkunft siehe Schmidt. Smith ist der Familienname folgender Personen: Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N …   Deutsch Wikipedia

  • Ronnie — ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Ronnie ist neben Ronny eine Form des männlichen Vornamens Ronald. Bekannte Namensträger Ronnie Barker (1929–2005), britischer Schauspieler Ronnie Baxter (* 1961), englischer Dartspieler Ronnie… …   Deutsch Wikipedia

  • Ronnie Earl — Saltar a navegación, búsqueda Ronnie Earl Información personal Nombre real Ronald Horvath …   Wikipedia Español

  • Ray Allen — Fiche d’identité …   Wikipédia en Français

  • Ronnie Aldrich — Saltar a navegación, búsqueda Ronnie Aldrich Información personal Nombre real Ronald Frank Aldrich Nacimiento 15 de febrero de 1916 Origen …   Wikipedia Español

  • Ronnie Stephenson — (born 26 January 1937 in Sunderland – died 8 August 2002) was an English jazz drummer. BiographyStephenson was one of the most in demand drummers on the British jazz scene in the 1960s. As a boy, he wanted to become a tap dancer like his idol… …   Wikipedia

  • Ronnie James Dio — Dio at the IronFest, June 5th, 2005. Background information Birth name Ronald James Padavona Born July 10 …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.