Ruine Hohenlandenberg


Ruine Hohenlandenberg
Hohenlandenberg
Burgplateau

Burgplateau

Alternativname(n): Hochlandenberg
Entstehungszeit: um 1300
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Mauerreste
Ort: Wila
Geographische Lage 47° 23′ 51,8″ N, 8° 51′ 55″ O47.3977277777788.8652777777778794Koordinaten: 47° 23′ 51,8″ N, 8° 51′ 55″ O; CH1903: (707696 / 250635)
Höhe: 794 m ü. M.
Hohenlandenberg (Schweiz)
Hohenlandenberg

Die Ruine Hohenlandenberg ist eine Burgruine in der Gemeinde Wila im schweizerischen Kanton Zürich.

Die Burg wurde vermutlich gegen 1300 von den Herren von Landenberg gegründet. Urkundlich erwähnt wird sie 1300. Sie stand auf einem künstlich abgeflachten länglichen Plateau und war durch zwei Halsgräben im Süden und einen im Norden geschützt.

Die Burg war eine Nebenburg der Landenberger. 1344 wurde sie von den Zürchern und Habsburgern zerstört, offenbar hatte sich der Burgherr Beringer II. von Hohenlandenberg der Räuberei und Falschmünzerei schuldig gemacht. Beringer kam während der Zürcher Mordnacht ums Leben.

Steine der zerfallenden Ruine wurden beim Bau der ersten Baumwollspinnerei in Turbenthal verwendet. Die heute sichtbaren Reste der Grundmauern wurden im Winter 1925/26 freigelegt.

Weblinks

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ruine Alt-Landenberg — Burghof nach Westen Entstehungszeit: um 1200 …   Deutsch Wikipedia

  • Hohenlandenberg — Die Ruine Hohenlandenberg ist eine Burgruine in der Gemeinde Wila im Schweizer Kanton Zürich. Ähnlich wie die Ruine Breitenlandenberg war Hohenlandenberg eine Nebenburg der Landenberger, die ihren Stammsitz bei der heutigen Ruine Alt Landenberg… …   Deutsch Wikipedia

  • Ruine Altburg — Alt Regensberg Aquarell von Ludwig Schulthess, um 1840 Alternativname(n) …   Deutsch Wikipedia

  • Ruine Uetliberg — Die Ruine Uetliburg liegt im südwestlichen Bereich des Uto Kulm (873 m ü. M.) genannten Gipfelplateaus des Zürcher Hausbergs Uetliberg, auf dem Gebiet der Gemeinde Stallikon. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Erste Befestigungen auf dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Ruine Uetliburg — Die Ruine Uetliburg liegt im südwestlichen Bereich des Uto Kulm (873 m ü. M.) genannten Gipfelplateaus des Zürcher Hausbergs Uetliberg, auf dem Gebiet der Gemeinde Stallikon. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Erste Befestigungen auf dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Ruine Schauenberg — Burghügel, Blick nach Westen Entstehungszeit: Bronzezeit …   Deutsch Wikipedia

  • Ruine Breitenlandenberg — Burg Breitenlandenberg als Zürcher Gerichtsherrensitz 1742. Radierung von David …   Deutsch Wikipedia

  • Ruine Freienstein — Burgruine Freienstein Entstehungszeit: um 1250 …   Deutsch Wikipedia

  • Ruine Dübelstein — Zugang über den Graben Alternativname(n): Waldmannsburg …   Deutsch Wikipedia

  • Ruine Alt-Lägern — Mauerreste der Burg Lägern Entstehungszeit: um 1244 bis 1246 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.