Saint-Dizier


Saint-Dizier
Saint-Dizier
Wappen von Saint-Dizier
Saint-Dizier (Frankreich)
Saint-Dizier
Region Champagne-Ardenne
Département Haute-Marne
Arrondissement Saint-Dizier
Kanton Hauptort von 3 Kantonen, gehört außerdem teilweise zu einem weiteren
Koordinaten 48° 38′ N, 4° 57′ O48.6377777777784.9488888888889142Koordinaten: 48° 38′ N, 4° 57′ O
Höhe 142 m (123–205 m)
Fläche 47,69 km²
Einwohner 26.404 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 554 Einw./km²
Postleitzahl 52100
INSEE-Code
Website http://www.mairie-saintdizier.fr/
Festungslanagen in Saint-Dizier

Saint-Dizier ist eine Stadt in Frankreich. Saint-Dizier ist Hauptort des gleichnamigen Arrondissements Saint-Dizier im Westen des Départements Haute-Marne in der Region Champagne-Ardenne.

Mit 26.404 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008, 38.086 im Ballungsraum, der sich bis ins Département Meuse erstreckt) ist Saint-Dizier die größte Stadt des Départements.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Saint-Dizier liegt am Fluss Marne, der auch den Canal de la Marne à la Saône (dt: Marne-Saône-Kanal) speist. Durch diesen wird - unter Ausnutzung weiterer Flüsse und Kanäle - eine schiffbare Verbindung aus dem Raum Paris bis zum Mittelmeer ermöglicht.

Etwa zehn Kilometer westlich der Stadt befindet sich der größte Stausee Frankreichs, der Lac du Der-Chantecoq.

Geschichte

Im Jahr 1544, nachdem die nahe Stadt Vitry-le-François von den Armeen von Karl V. zerstört worden war, hielt Saint-Dizier während sechs Monaten den Angriffen der Gegner stand. Der Legende nach bezeichnete König Franz I. später die Einwohner von Saint-Dizier als braves gars, Tapfere Kerle. Von diesem Ausdruck leitet sich der Spitzname von den Einwohnern, die bragards ab.

Verwaltung

Arrondissement

Saint-Dizier war zuerst nur ein Hauptort eines Kantons des Arrondissements Wassy. Als dieses im Jahre 1926 aufgelöst wurde, wanderte die Stadt an Chaumont. Im Jahre 1940 wurde das Arrondissement wiederhergestellt, als Hauptort wurde Saint-Dizier statt Wassy festgelegt.

Kantone

Das Arrondissement Saint-Dizier hat 11 Kantone, 114 Gemeinden und 78.808 Einwohner. Die Stadt selbst ist in 4 Kantone unterteilt, ist selbst aber nur der Hauptort von dreien dieser Kantonen:

Militär

Bei Hallignicourt westlich von Saint-Dizier befindet sich mit der Base aérienne 113 Saint-Dizier-Robinson ein wichtiger Stützpunkt der französischen Luftstreitkräfte.

Persönlichkeiten

In Saint-Dizier sind unter anderen geboren
Mit der Stadt verbunden

Städtepartnerschaften

Weblinks

 Commons: Saint-Dizier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Saint-dizier — Église Notre Dame Administration Pays France Région Champagne Ardenne Département …   Wikipédia en Français

  • Saint Dizier — Église Notre Dame Administration Pays France Région Champagne Ardenne Département …   Wikipédia en Français

  • Saint Dizier — Saint Dizier …   Deutsch Wikipedia

  • Saint-Dizier — Saint Dizier …   Wikipedia

  • Saint-Dizier — Saltar a navegación, búsqueda Saint Dizier …   Wikipedia Español

  • Saint-Dizier — (spr. ßäng disjë), Stadt im franz. Depart. Obermarne, Arrond. Wassy, an der Marne, die hier schiffbar wird, und am Kanal der obern Marne gelegen, Knotenpunkt der Ostbahn, hat ein Handelsgericht und eine Handelskammer, ein geistliches Kollegium,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Saint-Dizier —   [sɛ̃di zje], Stadt im Département Haute Marne, Champagne, Frankreich, an der Marne und dem Marne Saône Kanal, 33 500 Einwohner; Museum; Herstellung von Spezialstählen, Landmaschinenbau, Holz und Bekleidungsindustrie.   Sta …   Universal-Lexikon

  • Saint Dizier — (spr. Säng disiëh), eine Sorte Champagnerwein …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Saint-Dizier — (spr. ßäng disĭeh), Stadt im franz. Dep. Haute Marne, an der Marne und dem Marne Kanal, (1901) 14.601 E.; Hochöfen, Hüttenwerke …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Saint-Dizier — Pour les articles homonymes, voir Saint Dizier (homonymie). 48° 38′ 18″ N 4° 56′ 59″ E …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.