Saint-Pierre (Saint-Pierre und Miquelon)


Saint-Pierre (Saint-Pierre und Miquelon)
Karte der Inselgruppe, Saint-Pierre im Südosten
Saint-Pierre im Winter
Die verlassene Siedlung auf der Île-aux-Marins
Fähre im Hafen „Barachois“.

Saint-Pierre ist die Hauptstadt der französischen Gebietskörperschaft (collectivité d'outre-mer) Saint-Pierre und Miquelon. Saint-Pierre ist mit 5.618 Einwohner die am meisten bevölkerte der zwei Gemeinden; in Miquelon-Langlade leben lediglich 698 Menschen.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Gemeinde Saint-Pierre besteht aus der gleichnamigen Hauptinsel und einigen nahe gelegenen kleineren Inseln, wie zum Beispiel die Île-aux-Marins, eine Insel, die seit den 1960er Jahren unbewohnt ist. Obgleich fast 90% der Einwohner von Saint-Pierre und Miquelon in Saint-Pierre leben, ist die Gemeindefläche beträchtlich kleiner als die von Miquelon-Langlade.

Der Hauptort der Gemeinde befindet sich an der Nordseite des Hafens „Barachois“ an der Ostküste der Insel. Die Einfahrt zum Hafen wird durch eine kleine Inselkette geschützt.

Geschichte

Bis 1945 existierte eine dritte Gemeinde in Saint-Pierre und Miquelon, Île-aux-Marins. Diese wurde jedoch 1945 in Saint-Pierre eingegliedert. In den 1960er Jahren gab die Bevölkerung von Île-aux-Marins die Siedlung, in der früher an die 600 Menschen wohnten, auf und siedelten auf die Hauptinsel über.

Demografie

Saint-Pierre zählt 5.618 Einwohner, von denen die meisten baskischer, bretonisch, normannischer oder akadischer Abstammung sind. Heutzutage leben alle Einwohner der Gemeinde auf der Hauptinsel.

Verkehr

Der Saint-Pierre Airport, der internationale Flughafen von Saint-Pierre und Miquelon, liegt etwas südlich des Hauptortes. Die Fluggesellschaft Air Saint-Pierre fliegt Saint-Pierre von einigen kanadischen Flughäfen an. Außerdem besteht eine Flugverbindung mit dem Miquelon Airport, dem kleinen, unbedeutenden Flughafen der Nachbarinsel.

Der Hafen der Insel trägt den Namen „Barachois“ und liegt im Süden des Hauptortes.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Saint-Pierre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Saint-Pierre (St. Pierre und Miquelon) — Karte der Inselgruppe, Saint Pierre im Südosten Saint Pierre im Winter …   Deutsch Wikipedia

  • Saint-Pierre und Miquelon — Saint Pierre et Miquelon Saint Pierre und Miquelon …   Deutsch Wikipedia

  • Apostolisches Vikariat Saint-Pierre und Miquelon — Basisdaten Staat Fran …   Deutsch Wikipedia

  • Flagge von Saint-Pierre und Miquelon — Flagge Frankreichs Vexillologisches Symbol: ? …   Deutsch Wikipedia

  • Wappen von Saint-Pierre und Miquelon — Das Wappen von Saint Pierre und Miquelon, einem französischen Überseegebiet, ist ein geteiltes und oben im vergrößerten Schildhaupt zweimal gespaltenes auf zwei gekreuzten Ankern liegender Wappenschild. Im blauen Schild eine goldene Kogge m …   Deutsch Wikipedia

  • St.-Pierre und Miquelon — Saint Pierre et Miquelon Saint Pierre und Miquelon …   Deutsch Wikipedia

  • St. Pierre und Miquelon — Saint Pierre et Miquelon Saint Pierre und Miquelon …   Deutsch Wikipedia

  • Saint Vincent und die Grenadinen — Saint Vincent and the Grenadines St. Vincent und die Grenadinen …   Deutsch Wikipedia

  • Saint-Martin (Insel) — Karte von Saint Martin mit dem französischen Teil (gelb) und dem niederländischen Teil (orange) Saint Martin (niederländisch: Sint Maarten) ist eine zwischen Frankreich und dem Königreich der Niederlande geteilte Insel in der Karibik und gehört… …   Deutsch Wikipedia

  • Saint-Martin (Marigot) — Karte von Saint Martin mit dem französischen Teil (gelb) und dem niederländischen Teil (orange) Saint Martin (niederländisch: Sint Maarten) ist eine zwischen Frankreich und dem Königreich der Niederlande geteilte Insel in der Karibik und gehört… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.