Salonta


Salonta
Salonta
Großsalontha
Nagyszalonta
Wappen von Salonta
Salonta (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Kreischgebiet
Kreis: Bihor
Koordinaten: 46° 48′ N, 21° 39′ O46.802521.6597Koordinaten: 46° 48′ 9″ N, 21° 39′ 0″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 97 m
Fläche: 170,04 km²
Einwohner: 18.389 (1. Juli 2007)
Bevölkerungsdichte: 108 Einwohner je km²
Postleitzahl: 415500
Telefonvorwahl: (+40) 02 59
Kfz-Kennzeichen: BH
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Munizipium
Bürgermeister: László Török (UDMR)
Postanschrift: Str. Republicii, nr. 1
loc. Salonta, jud. Bihor, RO-415500
Webpräsenz:

Salonta (Ungarisch Nagyszalonta, Deutsch Großsalontha) ist eine Stadt im Kreis Bihor (Rumänien).

Inhaltsverzeichnis

Lage

Salonta liegt im Kreischgebiet im Osten der Großen Ungarischen Tiefebene, nur wenige Kilometer von der ungarischen Grenze entfernt. Die Kreishauptstadt Oradea befindet sich etwa 40 km nordöstlich.

Geschichte

Kalvinistische Kirche

Die ältesten archäologischen Funde der Region stammen aus der Stein- und aus der Bronzezeit. Im Jahr 1214 wurde der Ort unter dem Namen Zolonta erstmals urkundlich erwähnt. 1587 ist die heutige ungarische Form Szalonta bezeugt. Bis zum 16. Jahrhundert war Salonta ein eher unbedeutendes Dorf, das im Schatten der nahe gelegenen Burg Kölcsér (rumänisch Culișer) stand. 1598 jedoch wurde die Burg von den Türken zerstört. 1606 wurden vom siebenbürgischen Fürsten Stephan Bocskai 300 Soldaten angesiedelt. Von 1660 an stand Salonta einige Jahrzehnte unter türkischer Herrschaft und war Zentrum eines Sandschak.[1] Dann gehörte die Stadt mehr als 200 Jahre zum habsburgischen Reich. Ende des 19. Jahrhunderts begann sich Industrie anzusiedeln, begünstigt durch die Inbetriebnahme der Eisenbahnlinie von Fiume über Szeged und Békéscsaba nach Oradea (Nagyvarad). Diese Strecke (Alföld-Fiumei vasútvonal, dt.: Eisenbahnstrecke Tiefebene-Fiume) war die längste Eisenbahnstrecke im damaligen Ungarn. Nach dem Erster Weltkrieg kam Salonta trotz deutlicher ungarischer Bevölkerungsmehrheit zu Rumänien. Durch den Zweiten Wiener Schiedsspruch wurde die Stadt von 1940 bis 1944 vorübergehend nochmals Teil Ungarns.

Bevölkerung

Ciunt-Turm

Im 16. Jahrhundert hatte Salonta etwa 50 Häuser und 250–300 Einwohner.[1] 1880 lebten in der Stadt 10.403 Menschen, davon 9.593 Ungarn, 257 Rumänen, 65 Deutsche und 62 Slowaken. Bei der Volkszählung 2002 wurden in der Stadt 18.074 Einwohner registriert, darunter 10.335 Ungarn, 7.267 Rumänen, 379 Roma und 29 Deutsche.[2]

Verkehr

Salonta liegt an der heutigen Hauptbahn von Arad nach Oradea; in beide Städte bestehen mehrmals täglich Verbindungen. Auch die nach Ungarn führende Linie ist weiterhin in Betrieb; sie führt über den Grenzort Kötegyán nach Békéscsaba. Auf dieser Strecke fahren drei Personenzüge pro Tag. Durch die Stadt verläuft die Europastraße 671 von Oradea nach Timișoara. Von Salonta aus führt ein Straßengrenzübergang nach Méhkerék.

Sehenswürdigkeiten

  • Ciunt-Turm
  • János Arany-Museum

Persönlichkeiten

Partnerstädte

Einzelnachweise

  1. a b Website der Stadt, abgerufen am 6. Dezember 2008
  2. Volkszählung 2002, abgerufen am 6. Dezember 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Salonta — Nagyszalonta   Municipality   Salonta …   Wikipedia

  • Salonta — L hôtel de ville de Salonta …   Wikipédia en Français

  • SALONTA — (Hung. Nagyszalonta), town in W. Romania: within Hungary until the end of World War I and between 1940 and 1944. The first Jews settled there around 1840, but it was only after the abolition of residence restrictions in 1848 that the Jewish… …   Encyclopedia of Judaism

  • Salonta — Original name in latin Salonta Name in other language Nagyszalonta, Salonta, Салонта State code RO Continent/City Europe/Bucharest longitude 46.8 latitude 21.65 altitude 92 Population 17561 Date 2012 06 12 …   Cities with a population over 1000 database

  • Salonta (Asteroid) — Asteroid (1436) Salonta Eigenschaften des Orbits (Simulation) Orbittyp Hauptgürtelasteroid Große Halbachse 3,1436  …   Deutsch Wikipedia

  • CF Liberty Salonta — Football club infobox clubname = Liberty Salonta fullname = Centrul de Fotbal Liberty Salonta | founded = 2003 ground = Liberty, Salonta, Bihor capacity = 1,000 chairman = flagicon|ROM Marius Vizer manager = flagicon|ROM Tibor Selymes league =… …   Wikipedia

  • 1436 Salonta — Infobox Planet minorplanet = yes width = 25em bgcolour = #FFFFC0 apsis = name = Salonta symbol = caption = discovery = yes discovery ref = discoverer = G. Kulin discovery site = Budapest discovered = December 11, 1936 designations = yes mp name …   Wikipedia

  • (1436) Salonta — Asteroid (1436) Salonta Eigenschaften des Orbits (Animation) Orbittyp Hauptgürtelasteroid Große Halbachse 3,1436 AE …   Deutsch Wikipedia

  • Municipiul Salonta — Admin ASC 2 Code Orig. name Municipiul Salonta Country and Admin Code RO.05.26975 RO …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Nagyszalonta — Salonta Großsalontha Nagyszalonta Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.