Sarah Carter


Sarah Carter

Sarah Carter (* 30. Oktober 1980 in Toronto, Ontario) ist eine kanadische Schauspielerin. Sie spielte unter anderem in Filmen wie Dead or Alive (DOA) und Final Destination 2 mit.

Sarah Carter wuchs in Winnipeg, Manitoba auf. Schon zu Schulzeiten tanzte sie und nahm an einigen Schultheateraufführungen teil, z. B. in der Rolle der Dorothy in Der Zauberer von Oz. Unter anderem war sie auch Mitglied des Debattierclubs, wodurch sie viel reisen konnte. Nach ihrer Graduierung ging Carter für ein Jahr nach Europa und kehrte anschließend nach Toronto zurück, wo sie an der Ryerson Theater School ausgebildet wurde.

Im Jahr 2001 hatte sie einen ersten Gastauftritt im Fernsehen in der Serie Wolf Lake und etwas später in Dark Angel und American Campus – Reif für die Uni?. Anfang 2005 hatte sie einen Gastauftritt in der Episode 'Dicke Luft' der US-amerikanischen Justizserie Boston Legal.

Mit einer Rolle in dem Psycho-Thriller Mindstorm etablierte sie sich 2001 endgültig im Filmgeschäft. Darin spielte sie die entführte Tochter eines Senators. Weiter trat sie 2003 in Final Destination 2 auf, der Fortsetzung des Films Final Destination aus dem Jahre 2000.

Seit Juni 2011 ist sie als Margaret in Steven Spielbergs Science-Fiction-Serie Falling Skies zu sehen.[1]

Filmografie

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bernd Michael Krannich (24. Juli 2010): Shark: Sarah Carter in Steven Spielbergs «Falling Skies». Serienjunkies. Abgerufen am 30. Januar 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sarah Carter — Born October 30, 1980 (1980 10 30) (age 31) Toronto, Ontario, Canada Occupation Actress Years active 2000–present Sarah Carter (October 30, 1980) is a Can …   Wikipedia

  • Sarah Carter — Saltar a navegación, búsqueda Sarah Carter Nombre real Sarah Carter Nacimiento 30 de octubre de 1980 Toronto, Ontario,   …   Wikipedia Español

  • Sarah Carter — Données clés Nom de naissance Sarah Carter Naissance 30  …   Wikipédia en Français

  • Carter (Familienname) — Carter (englisch für Fuhrmann) ist ein Familienname. Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Carter, Betty — ▪ 1999       American jazz singer and songwriter (b. May 16, 1929, Flint, Mich. d. Sept. 26, 1998, Brooklyn, N.Y.), sang with energy, swing, and a freewheeling vocal range that marked her as one of the most vivid and original vocalists of her… …   Universalium

  • Sarah Vaughn — Sarah Lois Vaughan (* 27. März 1924 in Newark, New Jersey; † 3. April 1990 in Los Angeles, Kalifornien) war eine US amerikanische Jazz Sängerin und Pianistin. Sie gilt neben Billie Holiday und Ella Fitzgerald als eine der bedeutendsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Sarah Vaughan — Sarah Vaughan, ca. August 1946. Fotografie von William P. Gottlieb. Sarah Lois Vaughan (* 27. März 1924 in Newark, New Jersey; † 3. April 1990 in Los Angeles, Kalifornien) war eine US amerikani …   Deutsch Wikipedia

  • Sarah Hills — EastEnders character Portrayed by Daniela Denby Ashe Duration 1995–99 First appearance 7 September 1995 Last app …   Wikipedia

  • Sarah Vaughan — Sarah Vaughan, c. 1946 Background information Birth name Sarah Lois Vaughan Also kn …   Wikipedia

  • Sarah-Louise Platt — Sarah Platt Tina O Brien as Sarah Platt (2007). Coronation Street character Portrayed by Leah King (1987) Lynsay King (1987–99) Tina O Brien (1999–2007) In …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.