Skulpturengarten


Skulpturengarten
Quader mit Lichthof von Klaus Müller-Klug im Skulpturengarten Damnatz

Ein Skulpturengarten ist ein umfriedetes Stück Landschaftsarchitektur, ein Park, der in eine Gartenlandschaft eingebettet, mehr oder minder voluminöse Skulpturen als Kunst-Installationen zum Erwandern und Betrachten anbietet. In Unterschied zum Skulpturenweg (auch Kunstwanderweg genannt) werden diese meist von einer Institution betrieben und es wird häufig ein Eintrittsobolus verlangt.

Inhaltsverzeichnis

Skulpturengärten in Deutschland

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Bremen

Hessen

  • Skulpturengarten des Städel in Frankfurt am Main
  • Skulpturenpark in Massenheim (Bad Vilbel)[1]
  • Skulpturengarten in Darmstadt[2]: Der Skulpturengarten in Darmstadt wurde im Jahr 2009 vom Künstlerehepaar Elisabeth und Joachim Kuhlmann gegründet. Auf über 3.000 Quadratmetern ist das Areal auf der Ludwigshöhe Arbeits- und Ausstellungsort zugleich. Von Mai bis November ist der Garten in zwei Führungen an Sonntagen für Gäste geöffnet. Neben etwa 50 Skulpturen und Plastiken von Joachim Kuhlmann auf der Freifläche gehören wechselnde Ausstellungen verschiedener Künstler im Veranstaltungsraum zum Programm.

Mecklenburg-Vorpommern

  • Skulpturenpark Katzow: 18 ha großes Wiesenareal mit mehr als 80 Skulpturen von Künstlern aus 23 Ländern

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Sachsen

  • Skulpturenpark Mutzschen in Mutzschen[3]

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

Skulpturengärten in Österreich

Oberösterreich
Salzburg
Steiermark

Skulpturengärten in anderen Staaten

Australien

Dänemark

England

Frankreich

Israel

Italien

Japan

Asago Art Village in Asago, Hyogo

Kanada

Litauen

Niederlande

Schweden

USA

Schweiz

Spanien

Literatur

  • V. Loers, A. T. Schaefer (Hrsg.): Museum Abteiberg Skulpturengarten Mönchengladbach. Verlag B. Kühlen, 2003, ISBN 3-87448-238-3.
  • Gernot Huber: Kunst zwischen Kiefern und Kakteen - Die Kinetik- und Skulpturenparks der Gernot Huber-Stiftung in Deutschland und Teneriffa. Verlag Edition Braus, Heidelberg, ISBN 3-89904-000-7.
  • Roswitha Gräfen-Pfeil, Paul August Wagner: Kunstpark Seckach. Eigenverlag, 2002, ISBN 3-929295-87-3.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Skulpturengarten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://www.kultur-bad-vilbel.de/ausstellungen/?id=942
  2. http://www.skulpturengarten-darmstadt.de/
  3. http://www.mutzschen.eu/813/Tourismus/Kunst_und_Kultur.html
  4. http://www.kunstverein-saalfeld.de/kunstufer.htm

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Skulpturengarten Damnatz — Klaus Müller Klug, Quader mit Lichthof aus Granit, 2,5 Meter hoch. Dahinter: Hartmut Stielow, Liegende 1 Stein …   Deutsch Wikipedia

  • Skulpturengarten AVK — Klaus Duschat, Eisentirade Der Skulpturengarten AVK ist Teil der Kunstsammlung im Auguste Viktoria Krankenhaus in Berlin Schöneberg zwischen der Rubensstraße und dem Grazer Damm. Nach der deutschen Kaiserin Auguste Viktoria benannt, entstand das… …   Deutsch Wikipedia

  • Skulpturengarten der Kunsthalle Mannheim — Slow Motion (2001) Nigel Hall …   Deutsch Wikipedia

  • Skulpturengarten am Neuen Museum Nürnberg — Der Skulpturengarten am Neuen Museum Nürnberg befindet sich zwischen dem Sterntor und Frauentor in geringer Entfernung zum Neuen Museum in Nürnberg. Der Skulpturenpark wurde 2004 gegründet. Skulpturen Hiromi Akiyama: 84 3 E, Verschiebung Nr. 7,… …   Deutsch Wikipedia

  • Tefen-Skulpturengarten — 13 Skulpturen von Shlomo Selinger Der Tefen Skulpturengarten ist ein Teil des Tefen Open Museum zwischen Karmiel und Ma’alot in Galiläa im Norden von Israel. Das Tefen Open Museum ist der kulturelle Teil des Tefen Industrial Park. Es handelt sich …   Deutsch Wikipedia

  • Skulpturenpark — Monument von Erwin Heerich in der Viersener Skulpturensammlung …   Deutsch Wikipedia

  • Altfunnixsiel — Kirche und Warft Funnix ist ein Ortsteil der Stadt Wittmund des gleichnamigen Landkreises Wittmund in Niedersachsen. Dorf und Pfarrkirche Funnix liegen auf einer Warft. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Neufunnixsiel — Kirche und Warft Funnix ist ein Ortsteil der Stadt Wittmund des gleichnamigen Landkreises Wittmund in Niedersachsen. Dorf und Pfarrkirche Funnix liegen auf einer Warft. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Emile Brunel Studio and Sculpture Garden — Natache (links), Moon Haw Haw und Great White Spirit (2008) Der Emile Brunel Sculpture Garden and Studio oder auch als Totem Indian Trading Post und Brunel P …   Deutsch Wikipedia

  • Funnix — Stadt Wittmund Koordinaten: 53° 38′ …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.