Spanische Grammatik


Spanische Grammatik

Die spanische Grammatik ist gekennzeichnet durch eine relativ flektierende Sprache, mit zwei grammatischen Geschlechtern und über 50 konjugierten Formen pro Verb, aber einer eingeschränkten Flexion von Verben, Substantiven und Determinativen. Ihre Syntax ist normalerweise Subjekt-Verb-Objekt, auch wenn Variationen häufig sind, und Adjektive werden für gewöhnlich, wenn auch nicht immer, dem Substantiv, auf das sie sich beziehen, nachgestellt. Es ist eine Pro-Drop-Sprache, d.h. Pronomen können weggelassen werden, wenn sie für das Verständnis nicht unbedingt notwendig sind.

Inhaltsverzeichnis

Substantiv

  • Substantive sind entweder männlich oder weiblich.
    • -o bedeutet nicht immer männlich, -a nicht immer weiblich: z. B: „problema“ ist männlich: un problema ein Problem, „mano“ ist weiblich: la mano derecha die rechte Hand.
  • Der Plural wird bei Substantiven, die auf einem Vokal enden, durch Anhängen von s gebildet: casa Haus, casas Häuser; coche Auto, coches Autos; libro Buch, libros Bücher. Bei Substantiven, die auf einem Konsonanten enden, durch Anhängung von -es: mujer Frau, mujeres Frauen; árbol Baum, árboles Bäume; ciudad Stadt, ciudades Städte. Ausgehendes -y gilt für die Pluralbildung als Konsonant: rey König, reyes Könige.
    • Bei Substantiven auf -z endet die Pluralform auf -ces: luz Licht, luces Lichter.
    • Bei Substantiven auf -n ist häufig Akzentsetzung oder (viel häufiger) -wegfall notwendig: orden Befehl, órdenes Befehle; canción Lied, canciones Lieder.

Diminutiv- und Augmentativformen

Es gibt im Spanischen verhältnismäßig viele Diminutiv- und Augmentativsuffixe um eine Verniedlichung bzw. Vergrößerung auszudrücken.

  • Zu den Diminutivsuffixen zählen zum Beispiel: -(c)ico/-(c)ica, -(c)illo/-(c)illa, -(c)ín/-(c)ina, -(c)ito/-(c)ita. Beispiel: pobrecito armes Kerlchen.
  • Zu den Augmentativsuffixen zählen: -azo/-aza, -ón/-ona, -ote/-ota. Beispiel: jamonazo Riesen-Schinken

Adjektiv

  • Adjektive sind entweder zweiendig oder einendig.
    • Bei den zweiendigen endet die weibliche Form auf -a. Dazu gehören die sehr vielen Adjektive mit der männlichen Form auf -o. Beispiel: rojo / roja rot.
      • Zweiendig sind einige Nationalitätsadjektive. Beispiele: español / española spanisch, alemán / alemana deutsch, francés / francesa französisch.
    • Die meisten einendigen Adjektive enden auf -e oder Konsonant. Beispiele: verde grün, azul blau, feliz glücklich, joven jung.
  • Der Plural wird entsprechend den Regeln für Substantive gebildet: rojos / rojas, españoles / españolas, alemanes / alemanas, franceses / francesas, verdes, azules, felices, jóvenes.
  • Das Adjektiv steht hinter dem Substantiv, das es näher beschreibt. Beispiel: De pronto vimos una casa roja Plötzlich sahen wir ein rotes Haus.
    • Ein Adjektiv, das eher bewertend benutzt wird, steht meistens vor dem Substantiv. Beispiel: la blanca arena de Cancún Cancúns weißer Strand.
    • Einige Adjektive stehen vor dem Substantiv rein konventionell. Beispiele: los altos precios die hohen Preise, una pequeña duda ein kleiner Zweifel.
    • Pronomen und Ordinalzahlen stehen in der Regel vor dem Substantiv: mucha gente viele Leute, segundo tiempo zweite Halbzeit.
  • Bei der männlichen Form im Singular von vorangestelltem bueno und malo entfällt das ausgehende -o: buen hombre guter Mann, mal día schlechter Tag. Das trifft auch für die Ordinalzahlen primero und tercero zu: primer tiempo erste Halbzeit, tercer gol drittes Tor. Ebenso wie für die Indefinitpronomen alguno und ninguno: algún problema irgendein Problem, ningún móvil kein Handy.
    • Bei Voranstellung im Singular wird grande um die letzte Silbe, cualquiera um das ausgehende -a verkürzt: un gran hombre ein großer Mann, una gran mujer eine große Frau, cualquier hombre jeder Mann, cualquier mujer jede Frau.
  • Komparation. Gleichen Grad der Eigenschaft drückt man aus mit tan … como: una bici tan cara como ésta ein so teures Rad wie dieses. Der höhere Grad wird ausgedrückt mit más … que: una bici más cara que ésta ein teureres Rad als dieses. Zum Ausdruck des höchsten Grades setzt man den bestimmten Artikel vor den Komparativ: la bici más cara [de todas] das teuerste Rad [von allen].
    • Einige Adjektive verfügen über Sonderformen des Komparativs, die teilweise mit más + Adjektiv koexistieren: bueno / mejor, malo / peor, pequeño / menor, grande / mayor. Beispiele: la mejor bici das beste Fahrrad, las peores noticias die schlimmsten Nachrichten, un mal menor, ein kleineres Übel, un país mayor que España ein größeres Land als Spanien.
    • Der absolute Superlativ wird in der Regel mit muy + Adjektiv ausgedrückt: estas bicis son muy caras diese Fahrräder sind sehr teuer. Das Suffix -ísimo bedeutet Ähnliches: unas bicis carísimas sündhaft teure Fahrräder; noch vorhandene Formen des Elativs sind u.a.: pésimo (von malo) etwa allerschlechtest, paupérrimo (von pobre) etwa bettelarm, óptimo (von bueno) etwa optimal.
  • Kongruenz. Das Adjektiv stimmt immer in Zahl und Geschlecht mit dem Substantiv oder Pronomen überein, auf das es sich bezieht. Beispiele: unas bicis caras teure Fahrräder; las bicis eran caras die Fahrräder waren teuer; „nosotras estábamos muy nerviosas“, dijeron las señoras „wir waren sehr nervös“, sagten die Damen.

Artikel

Bestimmter Artikel

  • Formen
    • maskulin Singular: el. Beispiel: el coche das Auto
    • feminin Singular: la. Beispiel: la casa das Haus
    • maskulin Plural: los. Beispiel: los coches die Autos
    • feminin Plural: las. Beispiel: las casas die Häuser
  • Der bestimmte Artikel wird nicht dekliniert: en el mundo in der Welt; con los españoles mit den Spaniern.
  • DEL und AL: Die Präpositionen de und a verschmelzen mit el: el coche del jefe das Auto des Chefs; en metro al aeropuerto mit der U-Bahn zum Flughafen.
  • EL als femininer Artikel: Vor einem femininen Substantiv, das mit betontem a (oder ha) beginnt, benutzt man el statt la: el agua das Wasser, el haya die Buche.
  • Der Artikel LO wird vor einem Adjektiv, einer Ordinalzahl oder einem Possessivpronomen benutzt, dann entstehen Substantivierungen: lo bueno das Gute, lo primero das Erste, lo suyo das Seine / Ihre.
  • Gebrauch: Der bestimmte Artikel funktioniert weitgehend wie im Deutschen. Es gibt jedoch ein paar wichtige Unterschiede im Gebrauch.
    • Vor señor, señora und Titeln steht el oder la: El señor López no vino Herr López kam nicht; la doctora García es peruana Dr. García ist Peruanerin.
    • Nach todos, todas steht los, las: todos los pueblos alle Dörfer; todas las ciudades alle Städte.
    • Der Gegenstand von Präferenzen trägt den bestimmten Artikel: Me gusta el gazpacho Ich mag Gazpacho; ella odia las policíacas sie hasst Krimis.
    • Das Subjekt von Allgemeinaussagen trägt den bestimmten Artikel: Los gatos no vuelan Katzen können nicht fliegen.

Unbestimmter Artikel

  • Formen
    • maskulin Singular: un. Beispiel: un coche ein Auto
    • feminin Singular: una. Beispiel: una casa ein Haus
    • maskulin Plural: unos. Beispiel: unos coches Autos, ein paar Autos
    • feminin Plural: unas. Beispiel: unas casas Häuser, ein paar Häuser
  • Der u.A. wird nicht dekliniert: en un pueblo in einem Dorf, en unos minutos in einigen Minuten.
  • Die Vollform uno wird pronominal gebraucht: Este paisaje es uno de los más bellos de España Diese Landschaft ist eine der schönsten Spaniens.
  • un als feminines u.A.: Vor einem femininen Substantiv, das mit betontem a (oder ha) beginnt, benutzt man un statt una: un alma eine Seele, un haba eine Saubohne.
  • Bedeutung von unos, unas
    • Wird als u.A. für zweiteilige Gegenstände, Paare und pluralia tantum gebraucht: unas gafas eine Brille; unos zapatos ein Paar Schuhe; unos padres severos strenge Eltern; unos alrededores preciosos eine wunderschöne Umgebung.
    • Übersetzt ein paar, einige: hace unas semanas vor ein paar Wochen.
    • Übersetzt etwa, zirka vor Zahlen: una niña de unos diez años ein Mädchen von etwa zehn Jahren.
    • Wird sehr gern beim Plural für nicht ganz Unbekanntes verwendet: Estuve en casa de unos amigos Ich bin bei Freunden gewesen.
  • Gebrauch: Der spanische u.A. deckt sich im Gebrauch weitestgehend mit dem deutschen u.A. Bemerkenswert ist der Nichtgebrauch des u.A. in einigen wenigen syntaktischen und semantischen Kontexten.
    • Vor otro fällt der u.A. weg: en otro país in einem anderen Land; con otra bici mit einem anderen Fahrrad.
    • Bei bestimmten Begriffen fällt häufig der u.A. weg, wenn sie Objekt von tener und buscar sind: ya tiene novia er hat schon eine Freundin; estoy buscando piso Ich suche eine Wohnung.

Das indefinite Subjekt ('man')

Im Spanischen gibt es keine lexikalische Entsprechung für dt. 'man' oder fr. 'on'. Man drückt ein unbestimmtes bzw. als unbestimmt zu geltendes Subjekt aus durch SE, durch UNO/UNA, durch die dritte Person Singular des Verbs und durch die zweite Person Singular des Verbs.

  • SE ist die häufigste Entsprechung von 'man'. Beispiele: ¿Cómo se dice eso en español? Wie sagt man das auf spanisch?; ¿Dónde se paga? Wo zahlt man?; Aquí se está más seguro Hier ist man sicherer; Al final de esta calle se gira a la derecha Am Ende dieser Straße biegt man nach rechts; En ese país se tortura In diesem Land wird gefoltert; Ahora se comprende que actúen así Jetzt versteht man, warum sie so handeln; Se presiente lo peor Man ahnt das Schlimmste; Así no se educa a nadie So erzieht man keinen Menschen; Se ha visto a mujeres llorando Man hat weinende Frauen gesehen
    • Indefinite SE-Sätze sind eigentlich Reflexivsätze. Dies ist maßgebend für die Stellung der Verneinung NO, der verbundenen Pronomen ebenso wie für die Prädikatskonkordanz, wenn das Satzsubjekt im Plural steht. Beispiele: ¿Se sabe o no se sabe? Weiß man es oder weiß man es nicht?; Se les dio lo que querían Man gab ihnen, was sie wollten; Así se evitan accidentes So verhindert man Unfälle; Son dos sucesos que no se pueden comparar Es sind zwei Ereignisse, die man nicht vergleichen kann; No se os puede dejar solos Man kann euch nicht allein lassen
  • Die Indefinitpronomen UNO und UNA werden bei Selbsteinbeziehung des Sprechers verwendet. Beispiele: Uno se siente estafado Man fühlt sich betrogen; ¿Pierde una derechos cuando es madre? Verliert man Rechte, wenn man Mutter wird?
  • Die dritte Person Plural des Verbs wird verwendet, wenn es um die Handlungen von Gruppen oder die Einzeltat eines Unbekannten geht. Bei dieser Variante eines unbestimmten Subjekts schließt sich der Sprecher als Handelnden aus. Beispiele: Dicen que viajar ilustra Man sagt, Reisen bildet; Pedimos información y nos envían esto Wir haben um Information gebeten und man schickt uns das; Tocaron el timbre Es klingelte; Cuando mataron a Lennon, yo no había nacido Als Lennon getötet wurde, war ich noch nicht geboren
  • Die zweite Person Singular wird eher familiär verwendet. Beispiel: Si protestabas, te echaban a la calle Wenn du klagtest, setzte man dich auf die Straße.

Die Kopulaverben SER und ESTAR

SER und ESTAR sind die spanischen Entsprechungen von dt. "sein", engl. "to be", fr. "être" als Kopulaverben.

  • SER dient zum Klassifizieren und Identifizieren: etwas oder jemand ist oder gleicht etwas oder jemand. Beispiele: Pablo es médico P. ist Arzt; Jorge es el último de la fila J. ist der letzte in der Schlange; Esas señoras son argentinas Diese Damen sind Argentinierinnen; Montserrat Figueras es la esposa de Jordi Savall M. F. ist die Ehefrau von J. S.; Maite es ella, yo soy Rosa Maite ist sie, ich bin Rosa; Eres un cielo Du bist ein Schatz; ¿Quiénes sois vosotros? wer seid ihr?; ¿Qué es esto? Was ist das?; ¿Cuál es la diferencia? Was ist der Unterschied?; Esto es un churro Das ist ein Churro; La reunión fue un éxito Das Treffen war ein Erfolg; Vivir es luchar Leben heißt Kämpfen; El / Un problema es que sigue nevando Das / Ein Problem ist, dass es weiter schneit.
    • SER dient zum Prädizieren mit definiten oder indefiniten Mengenausdrücken. Beispiele: Dos más dos son cuatro Zwei plus zwei gleich vier; Las dos cantidades son iguales Beide Mengen sind gleich; Una peseta no era mucho Eine Pesete war nicht viel; Todo esto es demasiado para mí Das alles ist zu viel für mich.
    • SER dient zum Prädizieren der Zeit. Beispiele: ¿Qué hora es? Wie spät ist es?; Son las doce y media Es ist halb eins; Ya es tarde Es ist bereits zu spät; En Lima es verano In Lima ist es Sommer; Es aún pronto para decidir Es ist noch zu früh für eine Entscheidung; Es hora de actuar Es ist Zeit zum Handeln.
  • SER ist bzw. ersetzt ein Verb des Geschehens. Beispiele: La final es el domingo Das Finale ist (findet statt) am Sonntag; La cita será en mi casa Das Treffen wird bei mir zu Hause sein; Todo fue por mi retraso Meine Verspätung war an allem schuld; No era para que te pusieras así Das war kein Grund, um dich so aufzuführen
  • SER ist das Kopulaverb für Adjektive, die Eigenschaften bezeichnen. Beispiele: Rusia es enorme Russland ist riesengroß; Las calles eran muy estrechas Die Straßen waren sehr eng; Algunos buenos jugadores son bajitos Einige gute Spieler sind kleingewachsen; ¿Por qué son redondas las estrellas? Warum sind die Sterne kugelförmig?; El hombre es libre Der Mensch ist frei; Los pobladores eran hospitalarios y pacíficos Die Einwohner waren gastfreundlich und friedfertig; Serán pobres, pero no son tontos Sie sind wohl arm, aber nicht dumm; Aquella victoria fue decisiva Jener Sieg war entscheidend; Nuestra clientela es internacional Unsere Kundschaft ist international.
  • SER ist das Kopulaverb für Wortgruppen, die zur Merkmalangabe dienen. Beispiele: La caja es de cartón Die Schachtel ist aus Pappe; La blusa era a cuadros Die Bluse hatte ein Karo-Muster; ¿De dónde eres? Wo kommst du her?; Soy de un pueblo del norte Ich komme aus einem Dorf im Norden
  • SER + Possessivpronomen drückt Besitz aus. Beispiele: Todo esto es mío Das alles gehört mir; Vendía pisos que no eran suyos Er verkaufte Wohnungen, die ihm nicht gehörten
  • ESTAR dient bei der Angabe des Wo im engen und weiteren Sinn. Beispiele: ¿Dónde está Lucas? Wo ist L.?; Luis está en el baño L. ist im Bad; Estamos aquí Wir sind hier; Sant Jordi está en el sur de Mallorca S.J. liegt im Süden von Mallorca; Cuba está a 90 millas de Estados Unidos Kuba liegt 90 Meilen von den USA entfernt; Manolo estaba en el mejor momento de su carrera M. war auf dem Höhepunkt seiner Laufbahn; Estuve un año en paro Ich war ein Jahr arbeitslos; El país está en crisis Das Land ist in der Krise.
    • ESTAR als Vollverb bedeutet 'anwesend sein'. Beispiele: ¿Está Laura? Ist Laura da?; Te llamé pero no estabas Ich rief dich an, aber du warst nicht da.
  • ESTAR ist das Kopulaverb für Adjektive, Adverbien und Wortgruppen, die Zustand und Befinden bezeichnen. Beispiele: La sopa está fría Die Suppe ist kalt; Las camisas estaban todavía húmedas Die Hemden waren noch feucht; El mono está sucio Der Overall ist schmutzig; Los plátanos estaban verdes Die Bananen waren unreif; ¿Cómo estás? Wie geht's dir? Estoy maluca estos días Mir geht's dieser Tage nicht gut; Estuve cinco días con fiebre Ich hatte fünf Tage Fieber; Estábamos que no cabíamos en nuestro gozo Wir waren überglücklich; Estoy a régimen desde ayer Ich halte seit gestern streng Diät.
    • ESTAR ist das Kopulaverb für Ausdrücke, die ein als außergewöhnlich empfundenes Aussehen oder Benehmen bezeichnen. Rosa está más guapa con el pelo corto Rosa sieht mit kurzem Haar besser aus; Qué rica está la sopa Wie gut die Suppe schmeckt; ¿Por qué están tan tranquilos los críos? Warum sind die Kinder so ruhig?

Direktes und indirektes Objekt

  • Das direkte Objekt (das Akkusativobjekt, sp. complemento directo) ist bei Sachbezeichnungen unmarkiert: Vimos la casa Wir sahen das Haus.
Bei Personen- und Tierbezeichnungen steht vor dem Akkusativobjekt die Präposition A: Vimos a los niños Wir sahen die Kinder; Acarició a una perrita Er streichelte eine kleine Hündin.
A steht auch vor Pronomen, die Personen bezeichnen: ¿Viste a alguien? Hast Du jemanden gesehen?; No vimos a nadie Wir sahen niemanden; ¿A quién has saludado? Wen hast du gegrüßt?.
Bei zahlreichen Verwendungsweisen von tener sowie bei unbestimmter Benennung steht kein A vor Personen- oder Tierbezeichnungen: Tenemos Papa Wir haben einen Papst; Tengo un gato Ich habe eine Katze; Secuestraban niños Sie entführten Kinder.
  • Das indirekte Objekt (das Dativobjekt, sp. complemento indirecto) wird mit der Präposition A eingeführt: Envió un mail a su novia Er schickte seiner Freundin eine Mail.
Es ist im Spanischen üblich, mit den Dativformen des Personalpronomens (LE und LES bzw. SE) das Dativobjekt vorwegzunehmen: Le dio la mano a su adversario Er gab seinem Gegner die Hand; Quiero enseñarles esto a mis amigos Ich möchte dies meinen Freunden zeigen; El libro se lo llevaré a Beatriz la semana que viene Das Buch werde ich Beatriz nächste Woche bringen.

Pronomen

Personalpronomen

Person Kasus
Nominativ und Vokativ
(als Subjekt des Satzes)
Ablativ
(nach Präpositionen oder instrumental)
Akkusativ
(direktes Objekt)
Dativ
(indirektes Objekt)
Reflexiv
(Akkusativ und Dativ)
1. Pers. Sg. ich yo mí (conmigo) me me
2. Pers. Sg. du ti (contigo) te te
3. Pers. Sg. Mask. er él él, sí (consigo) * lo, le le (se) se
3. Pers. Sg. Fem. sie ella ella, sí (consigo) * la
3. Pers. Sg. Neutr. es ello ello, sí (consigo) * lo
2. Pers. Sg. Höflichkeitsform Sie usted usted, sí (consigo) * lo, la, le
1. Pers. Pl. Mask. wir nosotros nos nos
1. Pers. Pl. Fem. wir nosotras nos
2. Pers. Pl. Mask. ihr vosotros os os
2. Pers. Pl. Fem. ihr vosotras os
3. Pers. Pl. Mask. sie ellos ellos, sí (consigo) * los, les les (se) se
3. Pers. Pl. Fem. sie ellas ellas, sí (consigo) * las
2. Pers. Pl. Höflichkeitsform Sie ustedes ustedes, sí (consigo) * los, las, les
Bemerkungen

* Die Form des Ablativs ist immer reflexiv.

Leísmo, laísmo

Leísmo und laísmo kommen häufig im europäischen Spanisch vor. Ersteres hat dort ein viel größeres soziales Prestige als letzteres.

Leísmo nennt man die Verwendung der Dativformen le und les statt der Akkusativformen lo oder los. Dies geschieht vorwiegend beim Bezug auf Personen: la Reina le abrazó die Königin umarmte ihn; la Reina les abrazó die Königin umarmte sie. le und les werden vielerorts als die eigentlichen verbundenen Pronomen im Akkusativ für die Anredeweisen usted und ustedes angesehen: le acompaño, señor López Ich begleite Sie, Herr López; les acompaño, señores Ich begleite Sie, meine Herren.

Laísmo nennt man die Verwendung der Akkusativformen la und las statt der Dativformen le oder les beim Bezug auf weibliche Personen: su padre la regaló un rímel ihr Vater schenkte ihr eine Wimperntusche; su padre las regaló un rímel ihr Vater schenkte ihnen eine Wimperntusche.

Betonte und unbetonte Personalpronomen

  • Die betonten Personalpronomen sind die Nominativ- sowie die Präpositionalkasus-Formen (mit den Sonderverbindungen für con: conmigo, contigo, consigo). In der spanischen Linguistik kennt man sie als pronombres tónicos. Diese Wörter können in verblosen Äußerungen vorkommen: ¡Yo! Ich!; todo para ti alles für dich; el problema en sí das Problem an sich.
    • Die Nominativformen verwendet man in einem Satz nur bei irgendwie notwendiger Unterstreichung: Incluso él lo entendió sogar er hat es verstanden; mi único amigo eres tú mein einziger Freund, das bist du.
    • Ello steht allein für Sachverhalte: Nuestra calle ya no es segura y ello nos inquieta unsere Straße ist nicht mehr sicher und das beunruhigt uns; no saben idiomas y hasta se enorgullecen de ello sie können keine Fremdsprachen und sind sogar stolz darauf. Ello wird sehr häufig durch ESO oder ESTO ersetzt.
  • Die Formen für Akkusativ, Dativ und Reflexiv sind unbetonte Wörter, die allein an eine Verbform gekoppelt benutzt werden dürfen. Spanisch nennt man sie pronombres átonos.
    • Dativ steht vor Akkusativ: Te lo digo ich sage es dir. le und les werden dann zu se: Se lo digo ich sage es ihm/ihr/ihnen/Ihnen.
    • Die „verbundenen Pronomen“ stehen, proklitisch, vor einer finiten Verbform des Indikativs sowie Konjunktivs und des verneinenden Imperativs: Me miras du siehst mich an; para que lo hagas damit du es tust; no te preocupes mach dir keine Sorgen!
    • Die „verbundenen Pronomen“ stehen, enklitisch, an Infinitiv, Gerundio sowie an den bejahten Imperativ angehängt. Das schreibt man in einem Wort, was evtl. Akzentsetzung verlangt: Mirarme mich ansehen; intentándolo es versuchend; cómpramelo kauf mir es!
      • Die Anhängungsregel kennt Ausnahmen bei zahlreichen Periphrasen mit Infinitiv und Gerundio. Beispiele: Quiero entenderte oder te quiero entender ich will dich verstehen; estábamos preparándonos oder nos estábamos preparando wir bereiteten uns vor.
  • Will man in einem Satz den Akkusativ oder Dativ betonen, muss man a + Präpositionalkasus verwenden, wobei auch die entsprechenden verbundenen Formen obligatorisch eingesetzt werden müssen. Beispiele: Primero me miró a mí Zunächst sah sie mich an; A ella no le han subido nunca el sueldo Ihr hat man noch nie das Gehalt erhöht.

Reflexivpronomen

Reflexivpronomen werden in der Konjugation von Reflexivverben mit der Endung -se verwendet. Reflexivverben sind vergleichbar mit dem deutschen Verb "setzen". Ich setzte mich Du setzt dich usw. Dies sind die Reflexivpronomen:

  • Yo (ich): me
  • Tú (du) : te
  • Él/Ella/Usted (er/sie/Sie): se
  • Nosotros/as (wir): nos
  • Vosotros/as (ihr): os
  • Ellos/as/Ustedes (sie, Sie): se

Ein Beispiel für ein Reflexivverb ist hablar/hablarse:

(Yo) hablo español bedeutet Ich spreche Spanisch während (Yo) me hablo español so viel heißt wie Ich kann Spanisch sprechen

hablar: zu sprechen, hablarse: sprechen zu können

Reflexive Verben können auch Bedeutungen umdrehen, z. B.:

matar: zu töten, matarse: getötet zu werden.

Demonstrativpronomen

DEMONSTRATIVA Kurz (in der Nähe des Sprechers) Mittel (in der Nähe des Zuhörers) Lang (von beiden entfernt)
Maskulinum Singular este ese aquel
Femininum Singular esta esa aquella
Maskulinum Plural estos esos aquellos
Femininum Plural estas esas aquellas
Neutrum esto* eso* aquello*
Bemerkungen

Wenn die Demonstrativa als Pronomen (also alleinstehend) gebraucht werden, tragen sie einen Akzent, um Missverständnisse zu vermeiden; zum Beispiel:

  • Leyeron aquellos libros. (=sie lasen diese Bücher dort) und
  • Leyeron aquéllos libros. (=sie dort, lasen Bücher).

Werden sie als Begleiter gebraucht, tragen sie keinen Akzent.

* Die Formen des Neutrums esto, eso, aquello werden nur als Pronomen gebraucht und tragen keinen Akzent.

Possessivpronomen

POSSESIVA 1. Person 2. Person 3. Person
Maskulinum Singular mi(s), mío(s) tu(s), tuyo(s) su(s), suyo(s)
Femininum Singular mi(s), mía(s) tu(s), tuya(s) su(s), suya(s)
Maskulinum Plural nuestro(s), nuestro(s) vuestro(s), vuestro(s) su(s), suyo(s)
Femininum Plural nuestra(s), nuestra(s) vuestra(s), vuestra(s) su(s), suya(s)

Relativpronomen

Que

QUE hat den Charakter eines Universalrelativpronomens. Alternativen zu QUE sind allein EL CUAL oder QUIEN/QUIENES in kommentierenden Relativsätzen, ebenso die Relativpronomen zu den Indefinitpronomen TODO und TODOS. Beispiele mit QUE: Un idioma que hablan 400 millones Eine Sprache, die 400 Millionen sprechen; La guerra que perdimos Der Krieg, den wir verloren; Eso que ves allá arriba Das, was du da oben siehst; Varios señores que conversaban en inglés Mehrere Herren, die sich auf englisch unterhielten; Sus piezas de teatro, que aún no han sido publicadas Seine Theaterstücke, die noch nicht veröffentlicht worden sind.

  • QUE wird häufig nach den Präpositionen A, DE, EN und CON gebraucht. Beispiele: La taquilla a que nos dirigimos Der Schalter, zu dem wir gingen; Los libros con que aprendí español Die Bücher, mit denen ich Spanisch lernte.
  • Wenn das Beziehungswort ein Raumausdruck ist, wird häufig DONDE statt Präposition + QUE gebraucht. Beispiel: El lugar donde estuvo el Edén Der Ort, an dem der Garten Eden sich befand
  • Wenn das Beziehungswort ein Zeitausdruck ist, wird EN QUE oder QUE gebraucht. Beispiele: Ese fue el día en que todos fuimos americanos Das war der Tag an dem wir alle Amerikaner waren; Ahora que estamos solos Jetzt, da wir allein sind
  • Für 'die Art und Weise, wie' steht im Spanischen am häufigsten EL MODO / LA MANERA / LA FORMA EN QUE. Beispiele: Ya nadie habla del modo en que se hizo del puesto Niemand spricht mehr über die Art und Weise, wie er die Stelle an sich riss; Está preocupada por la manera en que la miran Sie ist darüber besorgt, wie sie gesehen wird; Es vergonzosa la forma en que nos trataron Es ist beschämend, wie sie uns behandelten

El que

  • EL QUE, LA QUE, LOS QUE, LAS QUE sind Pronomen der Verallgemeinerung oder des hinweisenden Bezugs. Beispiele: El que espera, desespera Der wartet, der verzweifelt; Los que partieron ayer Die(jenigen, die) gestern abreisten; Su hermana es la que está sentada a su lado Seine Schwester ist die, die neben ihm sitzt.
  • EL QUE , LA QUE, LOS QUE, LAS QUE stehen nach Präpositionen. Beispiele: Un privilegio al que no quiere renunciar Ein Privileg, auf das er nicht verzichten will; Decisiones de las que depende nuestro futuro Entscheidungen, von denen unsere Zukunft abhängt.
A + EL QUE als direktes Objekt

Bei persönlichem oder belebtem Beziehungswort wird als Akkusativobjekt A + EL QUE gebraucht. Beispiele: El terrorista al que querían eliminar Der Terrorist, den man beseitigen wollte; Tres perritos a los que se logró rescatar Drei kleine Hunde, die man retten konnte

  • Statt EL QUE kann in gehobenerem Stil EL CUAL, LA CUAL, LOS CUALES, LAS CUALES oder, personenbezogen, QUIEN, QUIENES gebraucht werden. Beispiele: Su madre, a la cual él adoraba, murió bastante joven Seine Mutter, die er anbetete, starb ziemlich jung; Se trata de dos médicos a quienes usted no conoce Es handelt sich um zwei Ärzte, die Sie nicht kennen
A + EL QUE als indirektes Objekt

Beispiel: Los mudéjares son los musulmanes a los que tras la Reconquista se les permitió quedarse en su lugar de residencia Die Mudejares sind die Muslime, denen nach der Reconquista das Verbleiben an ihrem Wohnort erlaubt wird

  • Statt EL QUE kann in gehobenerem Stil EL CUAL, LA CUAL, LOS CUALES, LAS CUALESS und, personenbezogen, QUIEN, QUIENES gebraucht werden. Beispiele: Los políticos a los cuales pagamos para que administren nuestros impuestos Die Politiker, denen wir zahlen, damit sie unsere Steuern verwalten; Esta es la escritora a quien dieron el premio Das ist die Schriftstellerin, der sie die Urkunde für besondere Verdienste gaben

Lo que

  • LO QUE schließt sich ans Neutrum TODO an: Eso es todo lo que sé Das ist alles, was ich weiß.
  • LO QUE ist ein Neutrum zur Benennung von etwas, das unbekannt ist oder bleiben soll. Beispiele: Nunca somos lo que parecemos Wir sind nie, was wir zu sein scheinen; Lo que dice la Biblia Was die Bibel sagt.
  • LO QUE steht in einem weiterführenden Relativsatz, der sich auf den vorhergehenden Satzinhalt bezieht. Beispiel: Los colombianos se pusieron a bailar una cumbia, lo que desde luego animó considerablemente la fiesta Die Kolumbianer tanzten eine Cumbia, was die Feier natürlich sehr belebte.

El cual

  • EL CUAL, LA CUAL, LOS CUALES, LAS CUALES gehören vornehmlich der Schriftsprache an. Sie werden nach Präpositionen, speziell nach langen und zusammengetzten gebraucht. Beispiele: Las matemáticas son el alfabeto con el cual Dios ha escrito el universo Die Mathematik ist das Alphabet, mit dem Gott das Universum geschrieben hat; Un dispositivo por medio del cual se controla el flujo de agua Eine Vorrichtung mittels derer der Wasserfluß kontrolliert wird
  • EL CUAL, LA CUAL, LOS CUALES, LAS CUALES werden allein als textweiterführend in einem kommentierenden Relativsatz gebraucht. Beispiel: Compuso tres óperas neorrománticas, las cuales se estrenaron años después de su muerte Er schrieb drei neuromantische Opern, welche erst Jahre nach seinem Tod uraufgeführt wurden

Lo cual

LO CUAL bezieht sich auf den vorhergehenden Satzinhalt; es wird gebraucht als textweiterführend in einem kommentierenden Relativsatz. Beispiele: Nació en Ginebra y se educó en Múnich y Londres, lo cual explica su poliglotía Er wurde in Genf geboren und ging zur Schule in München und London, was seine Mehrsprachigkeit erklärt; Estas palabras se usan delante de los nombres, a causa de lo cual se las llama preposiciones Diese Wörter erscheinen vor den Nomen, weshalb sie Präpositionen genannt werden

Cuyo

CUYO, CUYA, CUYOS, CUYAS übersetzen 'dessen, deren', wobei bei den spanischen Possessivrelativa die Kongruenz mit dem nachfolgenden Substantiv erfolgt. Beispiele: Una asociación cuyo objetivo es defender al fumador pasivo Eine Vereinigung, deren Ziel die Verteidigung des Passivrauchers ist; Felipe II, en cuyo imperio no se ponía el sol Philipp II., in dessen Reich die Sonne nicht unterging


Verb

Es gibt drei Konjugationen: Die a-Konjugation (z. B. hablar), die e-Konjugation (z. B. comer) und die i-Konjugation (z. B. vivir). Eine Vielzahl häufig benutzter Verben weist unregelmäßige Formen auf.

Zeiten und Modi mit ihrer Bedeutung

  • Im Presente stehen gegenwärtige Handlungen.
  • Im Indefinido (auch Perfecto Simple) stehen einmalige Handlungen in der Vergangenheit. Es hat im Deutschen keine Entsprechung und wird bei einer Übersetzung mit dem Präteritum wiedergegeben.

Frage nach dem Indefinido: ¿Qué pasó?

  • Im Imperfecto stehen - wie im französischen Imparfait und im englischen Past Progressive - länger andauernde oder sich wiederholende Handlungen in der Vergangenheit, die nicht in der Vergangenheit abgeschlossen worden sind. Sie bilden sozusagen den Hintergrund, während der Vordergrund im Indefinido beschrieben wird. Das "Indefinido" wird verwendet, wenn die Handlung in der Vergangenheit abgeschlossen ist.

Frage nach dem Imperfecto: ¿Cómo era?

Manche Verben haben je nach dem, ob sie im Imperfecto oder Indefinido stehen, eine andere deutsche Übersetzung. So wird conocer (kennen) im Imperfecto le conocía zu ich kannte ihn (über einen längeren Zeitraum), während le conocí zur vergangenen einmaligen Aktion ich habe ihn kennen gelernt wird.

  • Im Perfecto (auch Perfecto Compuesto) stehen Handlungen, die in der Vergangenheit begonnen haben, aber deren Zeitraum bis in die Gegenwart hineinreichen oder Auswirkungen auf sie haben. In vielen Ländern Lateinamerikas wird das Perfecto vor allem in der gesprochenen Sprache kaum verwendet, sondern durch das Indefinido ersetzt.
  • Im Pluscuamperfecto stehen Handlungen, die gegenüber der sonst verwendeten Vergangenheit vorzeitig sind.
  • Das Futuro simple drückt Zukunft aus. In der Umgangssprache wird es häufig durch das Futuro compuesto ersetzt, das durch eine Form von ir + die Präposition a + Infinitiv gebildet wird. Beispiel: Voy a viajar a Cuba - Ich werde nach Kuba reisen.
  • Im Futuro perfecto stehen Handlungen, die in der Zukunft bereits Vergangenheit sein werden.
  • Das Condicional entspricht dem deutschen Konditional (Konjunktiv II). Damit werden irreale Sachverhalte ausgedrückt bzw. Bedingungssätze gebildet. Das Condicional I oder Condicional Simple bezieht sich auf die Gegenwart, das Condicional II oder Condicional Perfecto auf die Vergangenheit.
  • Der Subjuntivo hat im Deutschen keine Entsprechung.
    • Presente de Subjuntivo wird in Wunschsätzen verwendet (hier wird er im Deutschen mit Konjunktiv I wiedergegeben), vor allem aber in bestimmten Nebensätzen, für die ihn das einleitende Verb fordert. Bei Vorzeitigkeit nimmt man Perfecto de Subjuntivo.
    • Imperfecto de Subjuntivo (Gleichzeitigkeit) und Pluscuamperfecto de Subjuntivo (Vorzeitigkeit) werden wie der presente und perfecto subjuntivo benutzt, beziehen sich jedoch auf die Vergangenheit. Für diese Zeiten existieren zwei Formen, die gleichberechtigt und bedeutungsgleich verwendet werden.
    • Futuro de Subjuntivo wird in der gesprochenen Sprache kaum noch verwendet und ist im Aussterben begriffen.

Formen: Einfache Zeiten und Modi im Aktiv

Erste Konjugation (auf -ar: amar lieben)

Lateinisch: amare, amo, amavi, amatum —.

Unpersönliche Formen (Mask. Sing., Fem. Sing., Mask. Pl., Fem. Pl.)
Infinitivo amar
Gerundio amando
Participio amado (amado, amada, amados, amadas)
Indicativo yo tú / vos él nosotros vosotros / ustedes ellos
Presente amo amas / amás ama amamos amáis / aman aman
Pretérito imperfecto amaba amabas amaba amábamos amabais / amaban amaban
Pretérito perfecto simple amé amaste amó amamos amasteis / amaron amaron
Futuro simple oder Futuro imperfecto amaré amarás amará amaremos amaréis / amarán amarán
Condicional (Condicional simple oder Pospretérito) yo tú / vos él nosotros vosotros / ustedes ellos
  amaría amarías amaría amaríamos amaríais/amarían amarían
Subjuntivo yo tú / vos él nosotros vosotros / ustedes ellos
Presente ame ames ame amemos améis / amen amen
Pretérito imperfecto 1 amara amaras amara amáramos amarais / amaran amaran
Pretérito imperfecto 2 amase amases amase amásemos amaseis / amasen amasen
Futuro simple oder Futuro amare amares amare amáremos amareis / amaren amaren
Imperativo   tú / vos usted nosotros vosotros ustedes
bejaht   ama / amá ame amemos amad amen
verneint   no ames no ame no amemos no améis no amen

Zweite Konjugation (auf -er, temer fürchten)

Lateinisch: timere, timeo, timui,—.

Unpersönliche Formen (Mask. Sing., Fem. Sing., Mask. Pl., Fem. Pl.)
Infinitivo temer
Gerundio temiendo
Participio temido (temido, temida, temidos, temidas)
Indicativo yo tú / vos él nosotros vosotros / ustedes ellos
Presente temo temes / temés teme tememos teméis / temen temen
Pretérito imperfecto temía temías temía temíamos temíais /temían temían
Pretérito perfecto simple temí temiste temió temimos temisteis / temieron temieron
Futuro temeré temerás temerá temeremos temeréis / temerán temerán
Condicional yo tú / vos él nosotros vosotros / ustedes ellos
  temería temerías temería temeríamos temeríais / temerían temerían
Subjuntivo yo tú / vos él nosotros vosotros / ustedes ellos
Presente tema temas tema temamos temáis / teman teman
Pretérito imperfecto 1 temiera temieras temiera temiéramos temierais / temieran temieran
Pretérito imperfecto 2 temiese temieses temiese temiésemos temieseis / temiesen temiesen
Futuro temiere temieres temiere temiéremos temiereis temieren
Imperativo   tú / vos usted nosotros vosotros ustedes
bejaht   teme / temé tema temamos temed teman
verneint   no temas no tema no temamos no temáis no teman

Dritte Konjugation (auf -ir, partir weggehen)

Von Lateinisch: partire, partio, partivi, partitum — (verteilen, austeilen).

unpersönliche Formen (Mask. Sing., Fem. Sing., Mask. Pl., Fem. Pl.)
Infinitivo partir
Gerundio partiendo
Participio partido (partido, partida, partidos, partidas)
Indicativo yo tú / vos él nosotros vosotros ellos
Presente parto partes / partís parte partimos partís parten
Pretérito imperfecto partía partías partía partíamos partíais partían
Pretérito perfecto simple partí partiste partió partimos partisteis partieron
Futuro imperfecto partiré partirás partirá partiremos partiréis partirán
Condicional yo tú / vos él nosotros vosotros ellos
  partiría partirías partiría partiríamos partiríais partirían
Subjuntivo yo tú / vos él nosotros vosotros ellos
Presente parta partas parta partamos partáis partan
Pretérito imperfecto 1 partiera partieras partiera partiéramos partierais partieran
Pretérito imperfecto 2 partiese partieses partiese partiésemos partieseis partiesen
Futuro partiere partieres partiere partiéremos partiereis partieren
Imperativo   tú / vos usted nosotros vosotros ustedes
bejaht   parte / partí parta partamos partid partan
verneint   no partas no parta no partamos no partáis no partan

ser (sein)

Lateinisch: esse, sum, es, fui, futurus —, und einige Formen von sedere.

Unpersönliche Formen  
Infinitivo ser
Gerundio siendo
Participio sido
Indicativo yo tú / vos él nosotros vosotros / ustedes ellos
Presente soy eres / sos es somos sois / son son
Pretérito imperfecto era eras era éramos erais / eran eran
Pretérito perfecto simple fui fuiste fue fuimos fuisteis / fueron fueron
Futuro seré serás será seremos seréis / serán serán
Condicional yo tú / vos él nosotros vosotros / ustedes ellos
  sería serías sería seríamos seríais / serían serían
Subjuntivo yo tú / vos él nosotros vosotros / ustedes ellos
Presente sea seas sea seamos seáis / sean sean
Pretérito imperfecto 1 fuera fueras fuera fuéramos fuerais / fueran fueran
Pretérito imperfecto 2 fuese fueses fuese fuésemos fueseis / fuesen fuesen
Futuro fuere fueres fuere fuéremos fuereis fueren
Imperativo   tú / vos usted nosotros vosotros ustedes
bejaht   sea seamos sed sean
verneint   no seas no sea no seamos no seáis no sean

haber (haben als Hilfsverb)

Lateinisch: habere, habeo, habui, habitum —.

Unpersönliche Formen (Mask. Sing., Fem. Sing., Mask. Pl., Fem. Pl.)
Infinitivo haber
Gerundio habiendo
Participio habido (habido, habida, habidos, habidas)
Indicativo yo tú / vos él nosotros vosotros ellos
Presente he has ha hemos habéis han
Pretérito imperfecto había habías había habíamos habíais habían
Pretérito perfecto simple hube hubiste hubo hubimos hubisteis hubieron
Futuro habré habrás habrá habremos habréis habrán
Condicional yo él nosotros vosotros ellos
  habría habrías habría habríamos habríais habrían
Subjuntivo yo tú / vos él nosotros vosotros ellos
Presente haya hayas haya hayamos hayáis hayan
Pretérito imperfecto 1 hubiera hubieras hubiera hubiéramos hubierais hubieran
Pretérito imperfecto 2 hubiese hubieses hubiese hubiésemos hubieseis hubiesen
Futuro hubiere hubieres hubiere hubiéremos hubiereis hubieren
Imperativo   tú / vos usted nosotros vosotros ustedes
bejaht   he haya hayamos habed hayan
verneint   no hayas no haya no hayamos no hayáis no hayan

ir (gehen; werden als Hilfsverb)

Ir wird in einer der häufigsten Umschreibungen des Spanischen verwendet, ir + a + Infinitiv (zusammengesetztes Futur), und stammt vom lat. ire, eo, ii (oder ivi), itum ab, hat aber auch einige Formen von vadere und esse übernommen.

Unpersönliche Formen  
Infinitivo ir
Gerundio yendo
Participio ido
Indicativo yo tú / vos él nosotros vosotros ellos
Presente voy vas va vamos vais van
Pretérito imperfecto iba ibas iba íbamos ibais iban
Pretérito perfecto simple fui fuiste fue fuimos fuisteis fueron
Futuro iré irás irá iremos iréis irán
Condicional yo tú / vos él nosotros vosotros ellos
  iría irías iría iríamos iríais irían
Subjuntivo yo tú / vos él nosotros vosotros ellos
Presente vaya vayas vaya vayamos vayáis vayan
Pretérito imperfecto 1 fuera fueras fuera fuéramos fuerais fueran
Pretérito imperfecto 2 fuese fueses fuese fuésemos fueseis fuesen
Futuro fuere fueres fuere fuéremos fuereis fueren
Imperativo   tú / vos usted nosotros vosotros ustedes
Bejaht   ve† / andá vaya vamos id†† vayan
Verneint   no vayas no vaya no vamos / no vayamos no vayáis no vayan
  • † Umgangssprachliche und dialektale Form ves.
  • †† Die 2. Pers. Pl. von irse ist idos.

Diphthongierung

Im Presente diphthongiert das -e- bzw. das -o- aus dem Wortstock einiger Verben in allen Singularformen sowie in der 3.Person Plural (also in den Positionen, in denen die Vokale betont sind) zu -ie- bzw. -ue-. Beispiele:

  • comenzar (beginnen): comienzo, comienzas, comienza, comenzamos, comenzáis, comienzan
  • dormir (schlafen): duermo, duermes, duerme, dormimos, dormís, duermen

Ähnlich wie dormir wird jugar (spielen) konjugiert, das als einziges Verb in bestimmten Formen ein u in ein ue verwandelt (z. B. juego). Eine ähnliche Gruppenunregelmäßigkeit stellen Verben dar, deren e zum i wird, zum Beispiel pedir (verlangen): pido, pides, pide, pedimos, pedís, piden.

Unregelmäßige Verben

Die meisten unregelmäßigen Verben unterscheiden sich von den regelmäßigen in der 1. Person Singular des Presente sowie in allen Indefinido-, Futuro- (und davon abgeleitet Condicional) und Presente-de-Subjuntivo-Formen, während es nur zwei (mit ser drei) Verben gibt, die das Imperfecto unregelmäßig bilden.

Infinitiv Presente Imperfecto Indefinido Futuro simple Pres. de Subjuntivo
andar ando, andas,… regelmäßig anduve, -iste, -o, -imos, -isteis, -ieron andaré, -ás,… ande, andes,…
caer caigo, caes, cae, … regelm. caí, caíste, cayó, caímos, caísteis, cayeron caeré, -ás, … caiga, -as,…
decir digo, dices, dice, decimos, decís, dicen regelm. dije, -iste, -o, -imos, -isteis, -eron diré, -ás,… diga, -as,…
dar doy, das, da, damos, dais, dan regelm. di, diste, dio, dimos, disteis, dieron daré, -ás,… dé, des, dé, demos, deis, den
estar estoy, estás, está, estamos, estáis, están regelm. estuve, -iste,… estaré, -ás,… esté, estés, esté, estemos, estéis, estén
hacer hago, haces,… regelm. hice, -iste, hizo, hicimos, -isteis, -ieron haré, -ás,… haga, -as,…
poder puedo, puedes, puede, podemos, podéis, pueden regelm. pude, -iste,… podré, -ás,… pueda, -as,…
poner pongo, pones, pone,… regelm. puse, -iste,… pondré, -ás,… ponga, -as,…
querer quiero, quieres, quiere, queremos, queréis, quieren regelm. quise, -iste,… querré, -ás,… quiera, -as,…
saber sé, sabes, sabe,… regelm. supe, -iste,… sabré, -ás,… sepa, -as,…
salir salgo, sales, sale,… regelm. salí, -iste,… saldré, -ás,… salga, -as,…
tener tengo, tienes, tiene, tenemos, tenéis, tienen regelm. tuve, -iste,…,-ieron tendré, -ás,… tenga, -as…
traer traigo, traes, trae,… regelm. traje, -iste, -o, -imos. -isteis, -eron traeré, -ás,… traiga, -as,…
venir vengo, vienes, viene, venimos, venís, vienen regelm. vine, -iste,… vendré, -ás,… venga, -as,…
ver veo, ves, ve, vemos, veis, ven veía, veías,… vi, -iste,… veré, -ás,… vea, veas,…

Formen: Zusammengesetzte Zeiten und Modi im Aktiv

Zu jeder einfachen Zeit in jedem Modus gibt es eine aus der einfachen Zeit des Hilfsverbs haber und dem Partizip Perfekt (participio) des konjugierten Verbs zusammengesetzte Zeit, die der einfachen gegenüber Vorzeitigkeit ausdrückt.

Einfache Zeit Zusammengesetzte Zeit Bildung der zusammengesetzten Zeit Beispiel für die einfache Zeit (3.Pers.Sg.) Beispiel für die zusammengesetzte Zeit (3.Pers.Sg.)
presente perfecto presente von haber + participio habla ha hablado
imperfecto pluscuamperfecto imperfecto von haber + participio hablaba había hablado
indefinido pretérito anterior indefinido von haber + participio habló hubo hablado
futuro simple futuro perfecto futuro simple von haber + participio hablará habrá hablado
condicional simple condicional perfecto condicional simple von haber + participio hablaría habría hablado
presente de subjuntivo perfecto de subjuntivo presente de subjuntivo von haber + participio hable haya hablado
imperfecto de subjuntivo pluscuamperfecto de subjuntivo imperfecto de subjuntivo von haber + participio hablara/hablase hubiera/hubiese hablado

Bildung des Participio

  • Regelmäßige Bildung
    • a-Konjugation: -ado, z. B. hablar - hablado
    • e-Konjugation: -ido, z. B. comer - comido
    • i-Konjugation: -ido, z. B. vivir - vivido
  • Unregelmäßige Verben
    • abrir – abierto: (yo) he abierto – ich habe geöffnet
    • decir – dicho: (tú) has dicho – du hast gesagt
    • escribir – escrito: (él/ella/usted) ha escrito – er/sie/Sie hat/haben geschrieben
    • hacer – hecho: (nosotros/-as) hemos hecho – wir haben gemacht/getan
    • poner – puesto: (vosotros/-as) habéis puesto – ihr habt gestellt
    • traer – traído: (ellos/ellas/ustedes) han traído – sie/sie/Sie haben gezogen
    • ver – visto: analog zum obigen
    • volver – vuelto: analog zum obigen
    • morir - muerto
    • cubrir - cubierto
    • romper - roto
    • freir - frito

Das Passiv

Es wurde viel darüber diskutiert, ob überhaupt ein Passiv im Spanischen existiert, da es keine speziellen Formen besitzt, sondern durch Umschreibung und analytisch, d. h. zusammengesetzt, gebildet wird. Traditionell unterscheidet man im Spanischen zwei Arten von Passivbildung:

  • 1. Analytisches Passiv, gebildet mit dem konjugierten Hilfsverb ser oder estar und dem Participio des entsprechenden Verbs. Die Nennung des Urhebers der Handlung ist nicht unbedingt nötig, wenn es jedoch erscheint, dann in Verbindung mit der Präposition por, oder seltener de: Pedro comió las peras. Pedro aß die Birnen (Aktiv) oder Las peras fueron comidas por Pedro. Die Birnen wurden von Pedro gegessen. (Passiv). Das analytische Passiv unterteilt sich wiederum in Vorgangspassiv und Zustandspassiv.
    • Das Vorgangspassiv verwendet das Hilfsverb ser: Las camas no han sido hechas. Die Betten sind nicht gemacht worden.
    • Das Zustandspassiv verwendet das Hilfsverb estar: Las camas ya están hechas. Die Betten sind bereits gemacht.
  • 2. Synthetisches Passiv, gebildet mit dem Pronomen se und einem Verb in der dritten Person; der Urheber wird nicht genannt (im Deutschen oft mit „man“ wiedergegeben): Se vende piso. Man verkauft die Wohnung/Die Wohnung wird verkauft. = El piso es vendido por alguien. Die Wohnung wird von jemandem verkauft.

Das synthetische Passiv ist die häufiger verwendete Form.

Orthographie

Für alle Zeitformen gilt, dass die Schreibweise an die Grammatik und die damit verbundene Aussprache angepasst wird. Beispiele:

  • c→z: vencer (siegen) - venzo
  • g→j: dirigir (lenken) - dirijo
  • g→gu: pagar (zahlen) - pagué
  • gu→g: distinguir (unterscheiden) - distingo
  • gu→gü: aguar (wässern) - aé
  • z→c: cruzar (kreuzen) - cruce
  • c→qu: empacar (einpacken) - empaque

Bei Diphthongen im Infinitiv kann die Betonung im presente unterschiedlich sein:

  • evacuar (evakuieren): evacuo
  • acentuar (akzentieren): acentúo

Zwischen u und o wird häufig ein y eingefügt:

  • construír (erbauen): construyo

Beim Verb oler (riechen) ist, wenn es zu -ue- diphthongiert, ein h am Wortanfang zu setzen:

  • oler: huelo

Pluralform bei Abkürzungen

Abkürzungen oder auch Abreviationen bilden ihren Plural durch Verdoppelung der Buchstaben.

Beispiel: C.A. = Comunidad Autónoma → CC.AA. = Comunidades Autónomas.

Beispiele für gebräuchliche Abkürzungen im Plural:

  • EEUU - Estados Unidos (Vereinigte Staaten), aber UE - Unión Europea (Europäische Union - Singular)
  • JJSS - Juventudes Socialistas (Sozialistische Jugend - Jugendorganisation der PSOE)
  • NNGG - Nuevas Generaciones (die Jugendorganisation der Spanischen Volkspartei)

Siehe auch

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Spanische Sprache — Spanische Sprache, die, war im 16. und 17. Jahrh. in Folge politischer Verbindungen sammt der span. Literatur bei uns ziemlich bekannt, wurde uns im 18. Jahrh. fremd und erst im laufenden durch die Romantiker sowie durch das wachsende Interesse… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Spanische Literatur — Spanische Literatur. I. Das Mutterland Spanien. A) Geschichtliche Übersicht. Die Grundlage der Spanischen Sprache bilde: die Lateinische Sprache, welche schon in ältester Zeit mit der römischen Herrschaft (s. Spanien S. 353) eingeführt ward u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • spanische Literatur — spanische Literatur,   die Literatur in spanischer (das ist in kastilischer) Sprache, soweit sie in Spanien verfasst wurde. Über die in Spanisch geschriebene Literatur Lateinamerikas lateinamerikanische Literatur.   Besondere Charakteristika der… …   Universal-Lexikon

  • Spanische Sprache — Spanisch (español, castellano) Gesprochen in Spanien, großen Teilen Mittel und Südamerikas, außerdem in den USA, Marokko, Äquatorialguinea und Westsahara Sprecher insgesamt ca. 447 Mio. (Stand: 2000) Muttersprachler ca. 388 Mio. Zweitsprachler ca …   Deutsch Wikipedia

  • spanische Sprache — spanische Sprache,   kastilische Sprache, eine der romanischen Sprachen. Sie bildet mit dem Portugiesischen (portugiesische Sprache), dem Galicischen (galicische Sprache und Literatur) und dem Katalanischen (katalanische Sprache und Literatur)… …   Universal-Lexikon

  • Spanische Sprache — Spanische Sprache. Die s. S. (el español für españon, von Hispania) gehört zu den romanischen Sprachen und ist demnach eine Tochtersprache des Lateinischen, die aber von den verschiedenen Völkern, die im Laufe der Jahrhunderte die Pyrenäische… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Spanische Sprache — Spanische Sprache. Die S. S. ist eine der Romanischen Sprachen, welche viele fremde Elemente von den zu verschiedenen Zeiten Spanien beherrschenden Völkern aufnahm, so von den Vandalen, Sueven, Westgothen u. Arabern, s. Spanische Literatur S. 450 …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Portugiesische Grammatik — Portugiesisch (Português) Gesprochen in Siehe unter „Offizieller Status“, des Weiteren in Namibia, Indien, Südafrika, Spanien, Luxemburg Linguistische Klassifikation Indogermanische Sprachen Italische Sprachen …   Deutsch Wikipedia

  • Passiv (Grammatik) — Aktiv (Tätigkeitsform) und Passiv (Leidensform) sind die beiden Handlungsrichtungen (Diathesen), auch Verbgeschlechter (Genera Verbi) genannt, die das Verb in der deutschen Sprache (und ebenso in der englischen und in den romanischen Sprachen)… …   Deutsch Wikipedia

  • Effektiv (Grammatik) — Der grammatische Terminus resultativ (lat. resultatum, „Ergebnis“; auch effektiv oder konklusiv; frz. résultatif, état résultant [1]) gehört zu den Aktionsarten bzw. als semantisch umfassende Kategorie Resultativität zur Aspektualität [1]. Die… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.