Stenkil Ragnvaldsson

Stenkil Ragnvaldsson

Stenkil Ragnvaldsson (* um 1028; † um 1066) war von ca. 1060 bis zu seinem Tod König von Schweden.

Laut einer historischen Saga aus Västergötland kam Stenkil aus dem Ort Levene, der in dieser Landschaft lag.

Die isländische Hervarar-Saga berichtet über Stenkil, dass er ein mächtiger Mann aus einem ehrbaren Geschlecht war. Seine Mutter (oder Stiefmutter) hieß Astrid und sein Vater war Ragnvald der Alte. Stenkil war anfänglich Jarl in Svíþjóð (Svitjod, Land der Svear) und heiratete die Tochter von Emund dem Alten. Nach dem Tode Emunds wählten ihn die Svear zum König, da Emund keinen Sohn hinterlassen hatte. So erhielt zum ersten Mal eine Person, die nicht dem Geschlecht der Ynglinger angehörte, die Königsmacht. Stenkil starb an einer Krankheit zu der Zeit, als der norwegische König Harald III. in England fiel.

So ließ sich mit großer Wahrscheinlichkeit das Todesjahr von Stenkil bestimmen, da man weiß, dass Harald III. 1066 in der Schlacht von Stamford Bridge starb. In anderen Schriften wird Stenkil als Unterstützer der Missionare aus dem Erzbistum Hamburg-Bremen beschrieben. Er soll den Geistlichen, die von Adalbert von Bremen angeführt wurden, beim Aufbau eines Stiftes im Ort Sigtuna geholfen haben, der sich zum ersten Bischofssitz im östlichen Schweden entwickelte.

Nach dem Tode Stenkils stritten sich zwei Thronfolger, die beide den Namen Erik trugen, um den Königstitel. Einer der beiden war möglicherweise Stenkils Sohn. In den folgenden Kämpfen starben jedoch beide und so wurde ein anderer Sohn Stenkils, Halsten, schwedischer König.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Emund der Alte König von Schweden
um 1060–1066
Halsten

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stenkil Ier Ragnvaldsson — Stenkil de Suède Stenkil Ier Ragnvaldsson, gendre et successeur d Emund III le Vieil, fut roi de Suède de 1060 à 1066. Sommaire 1 Biographie 2 Union et postérité 3 Notes et références …   Wikipédia en Français

  • Stenkil de Suede — Stenkil de Suède Stenkil Ier Ragnvaldsson, gendre et successeur d Emund III le Vieil, fut roi de Suède de 1060 à 1066. Sommaire 1 Biographie 2 Union et postérité 3 Notes et références …   Wikipédia en Français

  • Stenkil de suède — Stenkil Ier Ragnvaldsson, gendre et successeur d Emund III le Vieil, fut roi de Suède de 1060 à 1066. Sommaire 1 Biographie 2 Union et postérité 3 Notes et références …   Wikipédia en Français

  • Stenkil de Suède — Stenkil Ier Ragnvaldsson, gendre et successeur d Emund III le Vieil, fut roi de Suède de 1060 à 1066. Sommaire 1 Biographie 2 Union et postérité 3 Notes et références …   Wikipédia en Français

  • House of Stenkil — The House of Stenkil was a dynasty on the Swedish throne from c. 1060 to c. 1125.citation |first=Lars O. |last=Lagerqvist |contribution=Stenkilska ätten |url=http://histvarld.historiska.se/histvarld/sok/artikel.asp?id=21592 |title=Medeltidens ABC …   Wikipedia

  • Emund den Gamle — (der Alte) († 1060) war von 1050 bis 1060 König von Schweden. Emund war der uneheliche Sohn König Olofs III. und der Wendin Edla. Er diente eine gewisse Zeit am Fürstenhof in Kiew. Nach dem Tod seines Stiefbruders Anund Jakob wurde Emund 1050… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Swedish monarchs — Queen of Sweden redirects here. For queens consort of Sweden, see List of Swedish consorts. For the current queen consort, see Queen Silvia of Sweden. Kingdom of Sweden This article is part of the series: Politics and government of Sweden …   Wikipedia

  • Blot-Sven — Sven von Schweden, Opfer Sven (Schwedisch: Blot Sven), (* um 1050, † um 1087) war von etwa 1084 bis zu seinem Tod König der Svear. Alle Informationen zu Sven stammen aus Legenden oder Dichtungen, da es zu dieser Zeit noch keine offizielle… …   Deutsch Wikipedia

  • Emund der Alte — Emund den gamle (der Alte) († 1060) war von 1050 bis 1060 König von Schweden. Emund war der uneheliche Sohn König Olofs III. und der Wendin Edla. Er diente eine gewisse Zeit am Fürstenhof in Kiew. Nach dem Tod seines Stiefbruders Anund Jakob… …   Deutsch Wikipedia

  • Haakon der Rote — Haakon der Rote, Håkan Röde, (* um 1040, † unbekannt) war laut alten skandinavischen Legenden zwischen etwa 1070 und 1079 schwedischer König. Da die Informationen über Haakon aus Dichtungen stammen, ist ihr historischer Wahrheitsgehalt umstritten …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.