Strecke 85


Strecke 85
Autobahnnetz 1934

Die Strecke 85 war die Bezeichnung für die geplante und schon im Bau befindliche Reichsautobahn EisenachMeiningenBamberg. Ein kleiner Teil der rund 150 Kilometer langen Trasse wird heute von der Bundesstraße 19 genutzt.

Diese Autobahn gehörte bereits 1934 zum Grundnetz der deutschen Reichsautobahn und war ein geplantes Teilstück der kürzesten Fernverbindung von München nach Hamburg, die von München über Nürnberg, Eisenach, Kassel und Hannover nach Hamburg führen sollte (siehe Karte rechts).

Inhaltsverzeichnis

Streckenführung

Die „Strecke 85“ führt durch das gesamte mittlere Werratal, das Grabfeld und die Hassberge und sollte neben den ehemaligen Residenzstädten Coburg und Meiningen fast jede Stadt dieser Region an das Autobahnnetz anschließen.

Streckenverlauf

Die Reichsautobahn Eisenach – Bamberg sollte von der A 4, alte Trasse durch die Hörselberge (wo auch die Abfahrt aus Richtung Erfurt nach Süden lange Zeit zu sehen war) gegenüber der Raststätte "Kleiner Hörselberg" zwischen Eisenach und Wutha-Farnroda abzweigen, über den hier noch flachen westlichen Thüringer Wald führen, dann weiter westlich an Ruhla, östlich an Breitungen/Werra und westlich an der Stadt Schmalkalden vorbei führen, das Werratal bei Schwallungen überqueren, um schließlich westlich an Meiningen vorbei in das Grabfeld zu führen. Ab hier verläuft die Trasse zwischen Römhild und Hildburghausen in Richtung Coburg, um dann zwischen Bad Rodach und Maroldsweisach nach Süden nach Bamberg abzubiegen und weiter westlich an Bamberg vorbei an die Autobahn Nürnberg – Würzburg anbinden. Neben den genannten Orten hätten auch Bad Salzungen, Wasungen, Themar und Ebern einen direkten Autobahnanschluss erhalten, die mit Ausnahme von Meiningen und Coburg bis heute keinen direkten Anschluss haben.

Geschichte

Für den Autobahnabschnitt Eisenach – Maroldsweisach war die „Oberste Bauleitung Reichsautobahn Kassel“ zuständig. Hier bestand ab 1938 zwischen Eisenach und Meiningen Baurecht und der Autobahnbau war am geplanten Anschluss zur A 4 bei Wutha-Farnroda sowie zwischen den Orten Barchfeld und Niederschmalkalden schon im Gange. Dabei waren eine Brücke an der A 4, eine rund zehn Kilometer lange Trasse mit allen Unterführungen östlich von Breitungen, einige Widerlager für kleinere Brücken bei Fambach und die Widerlager für eine größere Brücke über das Tal der Schmalkalde bei Niederschmalkalden nahezu fertiggestellt. Nach Beginn des Zweiten Weltkrieges wurden die Arbeiten eingestellt und nach dem Krieg wegen der deutschen Teilung nicht wieder aufgenommen. Für den Autobahnabschnitt (Meiningen) – Maroldsweisach – Bamberg – (Höchstadt) war die „Oberste Bauleitung Reichsautobahn Nürnberg“ zuständig. Bei Höchstadt war der Anschluss an die Autobahn Nürnberg – Bamberg – Würzburg vorgesehen. Hier befand sich die Strecke bei Kriegsbeginn noch in der Planungsphase.

Heutige Nutzung und Folgeaktionen

Da die Strecke nach der deutschen Teilung auf Grund der Grenzziehung zwischen der BRD und der DDR und des damit verbundenen mangelnden Bedarfes nicht mehr verwirklicht wurde, verlegte man die geplante und parallel verlaufende Strecke 46, die heutige A 7, ab Fulda in Richtung Schweinfurt und östlich an Würzburg vorbei, um den nördlichen unterfränkischen Raum besser erschließen zu können. Ebenso führt die heutige A 70 nun nördlich statt südlich an Bamberg vorbei direkt nach Schweinfurt.

Heute übernehmen die Autobahnen 71 und 73 teilweise die Erschließung der Region, durch die die Strecke 85 führen sollte. Die bereits fertiggestellte Trasse zwischen Barchfeld und Fambach wird heute von der Bundesstraße 19 eingenommen, die allerdings wegen ihres derzeitigen zweispurigen Ausbaus nur die Richtungsfahrbahn Eisenach der ehemaligen „Strecke 85“ nutzt, aber als gleichzeitige Umgehungsstraße für Breitungen dadurch kreuzungsfreie Abfahrten besitzt. Der vierspurige Ausbau befindet sich jedoch bereits in der Planung. Im Bau befindet sich auf der ehemaligen Trasse seit 2009 die Brücke über das Tal der Schmalkalde zwischen Zwick und Niederschmalkalden. Die Fertigstellung ist für 2011 vorgesehen.

Die anschließende Weiterführung der Reichsautobahn von Eisenach nach Kassel konnte vorerst durch die deutsche Teilung ebenfalls nicht verwirklicht werden, wird aber jetzt mit der Verlängerung der A 44 von Kassel nach Eisenach, jedoch auf einer teilweise anderen Trasse realisiert.

Literatur

  • Peter Norden: Unternehmen Autobahn. Bayreuth 1983.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Strecke — steht für: eine beidseitig begrenzte gerade Linie, siehe Strecke (Geometrie) die Länge eines Wegs zwischen zwei Punkten, siehe Länge (Physik) die Messung der Distanz zweier Punkte, siehe Entfernungsmessung den Schienenweg zwischen zwei Orten, die …   Deutsch Wikipedia

  • Strecke — • Strecke auf der Strecke bleiben »scheitern, unterliegen« Diese Wendung stammt wohl aus dem Bereich des Sports, meint also eigentlich »bei einem ‹Lauf›wettbewerb nicht das Ziel erreichen«. jmdn./etwas zur Strecke bringen »jmdn. fangen/etwas… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Strecke — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Entfernung • Distanz • Weg • Art • Weise • …   Deutsch Wörterbuch

  • Strecke — Strecke, 1) (Riemer), so v.w. Recke 2); 2) so v.w. Streckeisen 1); 3) eine gerade Linie von bestimmter Länge, daher 4) so v.w. Entfernung u. 5) ein schmaler Streifen Feld; 6) ein Stück einer Eisenbahn, bes. von einer solchen Länge, daß es von… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Strecke [1] — Strecke, in der Geometrie, s. Gerade …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Strecke [2] — Strecke, s. Bergbau, S. 665 (Aufschließung, Abbau). – In der Jägersprache heißt S. das nach beendeter Jagd in Reihen zusammengelegte Wild, das bei großen Jagden nach Wildart, Geschlecht und Stärke geordnet und dann von dem Jagdherrn und den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Strecke — ↑Distanz, ↑Linie, ↑Tour, ↑Trakt …   Das große Fremdwörterbuch

  • Strecke — Strich; Linie; Gerade; Reiseroute; Weg; Reiseweg; Kurs; Wegstrecke; Richtung; Route; Marschroute; Reiseplan; …   Universal-Lexikon

  • Strecke — Strẹ·cke die; , n; 1 der Weg (mit einer bestimmten Länge) zwischen zwei Punkten oder Orten <eine kurze, kleine, große, lange, weite Strecke fahren, gehen, laufen, zurücklegen>: die Strecke Frankfurt New York fliegen; Mitten auf der Strecke …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Strecke 77 — Autobahnnetz 1934 Strecke 77 war die Bezeichnung einer geplanten Reichsautobahn in der Region Hamm (Westfalen), die zum Ziel hatte, eine Verbindung zwischen den Industriezentren im Ruhrgebiet und Oberschlesien über den Raum Kassel herzustellen.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.