Subjuntivo


Subjuntivo

Der Subjuntivo ist ein Modus der spanischen Sprache. Diese Möglichkeitsform ist sprecherbezogen und drückt dessen Gefühle, Meinungen, Zweifel, Empfehlungen, Wünsche et cetera aus und kann in den Zeitstufen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verwendet werden. Obwohl in der Literatur oft als Konjunktiv übersetzt, stellt der Subjuntivo keine direkte Entsprechung dessen dar.

Inhaltsverzeichnis

Bildung

Wie in anderen Modi im Spanischen so muss man auch beim Subjuntivo zwischen den Verben, die auf -ar oder -er und -ir enden, unterscheiden. Bei der Bildung des Subjuntivo dient die erste Person Singular Indikativ als Grundlage. Bei der Konjugation werden die charakteristischen Personalendungen ausgetauscht: Somit erhalten die Verben auf -ar ein -e und die Verben auf -er und -ir ein -a als Endung. Die Bildung des spanischen Subjuntivo ist demnach annähernd gleich mit der Bildung des Konjunktiv Präsens des Lateinischen, aus dem er sich ja auch entwickelt hat.

Präsens (presente de subjuntivo)

regelmäßige Verben

Bei Verben, die auf -ar enden, werden im Subjuntivo Präsens folgende Endungen an den Wortstamm angehängt:

Person Endung
yo -e
tu -es
usted, él, ella -e
nosotros /-as -emos
vosotros /-as -éis
ustedes, ellos, ellas -en

Verben auf -er und -ir erhalten im Subjuntivo diese Endungen:

Person Endung
yo -a
tu -as
usted, él, ella -a
nosotros /-as -amos
vosotros /-as -áis
ustedes, ellos, ellas -an

Beispiel der regelmäßigen Verben tomar, comer und vivir:

Person Subjuntivo Präsens
tomar yo tome
tu tomes
usted, él, ella tome
nosotros /-as tomemos
vosotros /-as toméis
ustedes, ellos, ellas tomen
Person Subjuntivo Präsens
comer yo coma
tu comas
usted, él, ella coma
nosotros /-as comamos
vosotros /-as comáis
ustedes, ellos, ellas coman
Person Subjuntivo Präsens
vivir yo viva
tu vivas
usted, él, ella viva
nosotros /-as vivamos
vosotros /-as viváis
ustedes, ellos, ellas vivan

unregelmäßige Verben

Neben den oben gebrauchten regelmäßigen Verben gibt es im Spanischen eine Vielzahl an unregelmäßigen Verben, bzw. Verben, bei denen eine bestimmte Person unregelmäßig ist. Als Beispiel sollen hier lediglich die drei Verben estar, saber und ir dienen:

Person Subjuntivo Präsens
estar yo esté
tu estés
usted, él, ella esté
nosotros /-as estemos
vosotros /-as estéis
ustedes, ellos, ellas estén
Person Subjuntivo Präsens
saber yo sepa
tu sepas
usted, él, ella sepa
nosotros /-as sepamos
vosotros /-as sepaís
ustedes, ellos, ellas sepan
Person Subjuntivo Präsens
ir yo vaya
tu vayas
usted, él, ella vaya
nosotros /-as vayamos
vosotros /-as vayáis
ustedes, ellos, ellas vayan

Perfekt (pretérito perfecto de subjuntivo)

Das Perfekt des Subjuntivo wird gebildet aus dem Subjuntivo Präsens des Verbs haber und dem Partizip Perfekt des entsprechenden Verbs. Die Formen der regelmäßigen Verben aus dem obigen Beispiel sehen dann wie folgt aus:

Person Subjuntivo Perfekt
tomar yo haya tomado
tu hayas tomado
usted, él, ella haya tomado
nosotros /-as hayamos tomado
vosotros /-as hayáis tomado
ustedes, ellos, ellas hayan tomado
Person Subjuntivo Perfekt
comer yo haya comido
tu hayas comido
usted, él, ella haya comido
nosotros /-as hayamos comido
vosotros /-as hayáis comido
ustedes, ellos, ellas hayan comido
Person Subjuntivo Perfekt
vivir yo haya vivido
tu hayas vivido
usted, él, ella haya vivido
nosotros /-as hayamos vivido
vosotros /-as hayáis vivido
ustedes, ellos, ellas hayan vivido

Der Subjuntivo Perfekt wird nach den gleichen Regeln benutzt wie der Subjuntivo Präsens (siehe Subjuntivo#Gebrauch) ist diesem jedoch zeitlich vorgelagert.

Imperfekt (imperfecto de subjuntivo)

regelmäßige Verben

Der Imperfekt des Subjuntivo leitet sich von der dritten Person Plural des Indefinido des Verbs ab. Die Endung -aron wird dann bei Verben auf -ar durch -ara beziehungsweise -ase, bei den Verben auf -er und -ir wird das -ieron durch -iera beziehungsweise -iese ersetzt. Die beiden Formen sind grundsätzlich gleichwertig. Meist ist die Region ausschlaggebend für die Benutzung der einen oder der anderen Endung. Allerdings kann die Form -ra nicht durch -se ersetzt werden, wenn erstere durch Plusquamperfekt oder Konditional ersetzbar ist. Dies ist historisch bedingt, da die -ra-Form aus dem lateinischen Plusquamperfekt Indikativ entstanden ist, während ihre Alternative auf dem lateinischen Plusquamperfekt Konjunktiv begründet ist.

Person Subjuntivo Imperfekt
tomar yo tomara / tomase
tu tomaras / tomases
usted, él, ella tomara / tomase
nosotros /-as tomáramos / tomásemos
vosotros /-as tomarais / tomaseis
ustedes, ellos, ellas tomaran / tomasen
Person Subjuntivo Imperfekt
comer yo comiera / comiese
tu comieras / comieses
usted, él, ella comiera / comiese
nosotros /-as comiéramos / comiésemos
vosotros /-as comierais / comieseis
ustedes, ellos, ellas comieran / comiesen
Person Subjuntivo Imperfekt
vivir yo viviera / viviese
tu vivieras / vivieses
usted, él, ella viviera / viviese
nosotros /-as viviéramos / viviésemos
vosotros /-as vivierais / vivieseis
ustedes, ellos, ellas vivieran / viviesen

unregelmäßige Verben

Person Subjuntivo Imperfekt
estar yo estuviera / estuviese
tu estuvieras / estuvieses
usted, él, ella estuviera / estuviese
nosotros /-as estuviéramos / estuviésemos
vosotros /-as estuvierais / estuvieseis
ustedes, ellos, ellas estuvieran / estuviesen
Person Subjuntivo Imperfekt
saber yo supiera / supiese
tu supieras / supieses
usted, él, ella supiera / supiese
nosotros /-as supiéramos / supiésemos
vosotros /-as supierais / supieseis
ustedes, ellos, ellas supieran / supiesen
Person Subjuntivo Imperfekt
ir yo fuera / fuese
tu fueras / fueses
usted, él, ella fuera / fuese
nosotros /-as fuéramos / fuésemos
vosotros /-as fuerais / fueseis
ustedes, ellos, ellas fueran / fuesen

Ausschlaggebend für die Benutzung des Imperfekt des Subjuntivo ist die Form des Ausdrucks, der den Subjuntivo auslöst (siehe wiederum Subjuntivo#Gebrauch). Steht er im Konditional, Imperfekt oder Indefinido, so muss der Imperfekt des Subjuntivo verwendet werden. Auch wenn der Sprecher einen irrealen Vergleich mit como si (deutsch: als ob) ausdrücken will, wird der Subjuntivo benutzt.

Plusquamperfekt (pluscuamperfecto de subjuntivo)

Dem Imperfekt vorzeitig ist das Plusquamperfekt. Es wird gebildet aus dem Imperfekt Subjuntivo des Hilfsverbs haber und dem Partizip Perfekt des Verbs.

Person Subjuntivo Plusquamperfekt
tomar yo hubiera / hubiese tomado
tu hubieras / hubieses tomado
usted, él, ella hubiera / hubiese tomado
nosotros /-as hubiéramos / hubiésemos tomado
vosotros /-as hubierais / hubieseis tomado
ustedes, ellos, ellas hubieran / hubiesen tomado
Person Subjuntivo Plusquamperfekt
comer yo hubiera / hubiese comido
tu hubieras / hubieses comido
usted, él, ella hubiera / hubiese comido
nosotros /-as hubiéramos / hubiésemos comido
vosotros /-as hubierais / hubieseis comido
ustedes, ellos, ellas hubieran / hubiesen comido
Person Subjuntivo Plusquamperfekt
vivir yo hubiera / hubiese vivido
tu hubieras / hubieses vivido
usted, él, ella hubiera / hubiese vivido
nosotros /-as hubiéramos / hubiésemos vivido
vosotros /-as hubierais / hubieseis vivido
ustedes, ellos, ellas hubieran / hubiesen vivido

Futur (futuro de subjuntivo)

Das Futur des Subjuntivo wird, analog zum Subjuntivo Imperfekt, ausgehend von der dritten Person Plural des Indefinido gebildet. Allerdings wird hier die Endung -aron in der ersten Person durch -are beziehungsweise -iere ersetzt und von ihr ausgehend konjugiert:

Person Subjuntivo Futur
tomar yo tomare
tu tomares
usted, él, ella tomare
nosotros /-as tomáremos
vosotros /-as tomareis
ustedes, ellos, ellas tomaren
Person Subjuntivo Futur
comer yo comiere
tu comieres
usted, él, ella comiere
nosotros /-as comiéremos
vosotros /-as comiereis
ustedes, ellos, ellas comieren
Person Subjuntivo Futur
vivir yo viviere
tu vivieres
usted, él, ella viviere
nosotros /-as viviéremos
vosotros /-as viviereis
ustedes, ellos, ellas vivieren

Das Futur des Subjuntivo wird nur noch selten und wenn, dann ausschließlich in der geschriebenen Sprache verwendet. Dabei handelt es sich meist um die dritte Person, die zum Beispiel noch in formellen Schreiben, wie Gesetzestexten Anwendung findet.

  • El concesionario responderá de cualquier daño perjuicio que se originare por terceros. (deutsch: Der Lizenzträger haftet für jeden Schaden, der durch Dritte entsteht.)[1]

Außerdem gibt es einige feststehende Redewendungen, die die Zukunftsform des Subjuntivo benutzen, mittlerweile aber immer mehr durch Formen des Präsens ersetzt werden:

  • Sea lo que fuere. (heutzutage verbreiteter: Sea lo que sea., deutsch: Wie dem auch sei. oder Sei es, wie es wolle.)

Gebrauch

Benutzt ein Sprecher den Subjuntivo, so geht es meist weniger darum, eine Tatsache zu schildern, als vielmehr die sprecherinterne Haltung, die Gefühle oder Meinungen und so weiter auszudrücken. Daher steht der Subjuntivo:

zum Ausdruck von Wünschen (meist durch que oder ojalá eingeleitet):

  • ¡Que se divierta! – Viel Vergnügen!
  • ¡Ojalá apruebes el examen! – Hoffentlich bestehst du die Prüfung!

zum Ausdruck einer Willensäußerung:

  • Dabei gibt es eine ganze Reihe von Verben, die den Subjuntivo auslösen können, wie zum Beispiel aconsejar a alguien (jemandem etwas raten), esperar (hoffen), insistir en algo (auf etwas bestehen), perdonar (verzeihen), recomendar (empfehlen), et cetera.
    • Espero que pases buenas vacaciones. – Ich hoffe, dass du schöne Ferien verbringst (verbringen wirst).
    • Te recomendamos que vayas al colegio regularmente – Wir empfehlen dir, regelmäßig zur Schule zu gehen.
  • Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an unpersönlichen Ausdrücken (expresiones impersonales), die den Gebrauch des Subjuntivo erforderlich machen, zum Beispiel es aconsejable (que) (es ist ratsam), es fundamental (que) (es ist grundlegend / wesentlich), es mejor (que) (es ist besser) und so weiter. Der Subjuntivo findet nach diesen Ausdrücken dann Anwendung, wenn es ein persönliches Subjekt gibt, nach unpersönlichem steht der Infinitiv des Verbs:
    • Es aconsejable que estudiéis la lengua. – Es ist ratsam, dass ihr die Sprache studiert.
      Die zweite Möglichkeit mit unpersönlichem Subjekt sieht folgender maßen aus:
    • Es aconsejable estudiar la lengua. – Es ist ratsam, die Sprache zu studieren.

zum Ausdruck einer subjektiven Bewertung:
Dabei wird der vom Sprecher erwähnte Sachverhalt von ihm selbst als wahr vorausgesetzt. Auch in dieser Gruppe gibt es sowohl Verben (alegrarse, estar contento, lamentar, und so weiter) als auch unpersönliche Ausdrücke, wie beispielsweise es bueno (que), es agradable (que), me gusta (que), es lógico (que), die den Subjuntivo nach sich ziehen.

  • Beispiel mit Verben:
    • Me alegro de que hayáis aprobado el examen. – Ich freue mich, dass ihr die Prüfung bestanden habt.
    • Me enfada que la fiesta no tenga lugar en mi casa. – Es ärgert mich, dass die Feier nicht bei mir zu Hause stattfindet.
  • Beispiel mit unpersönlichen Ausdrücken:
    • Me molesta que estés tan ruidoso. – Es stört mich, dass du so laut bist.
    • Es lógico que no haya encontrado un puesto de trabajo. – Es ist logisch, dass er keine Arbeitsstelle gefunden hat.

zum Ausdruck des Zweifels, der Unsicherheit oder der Wahrscheinlichkeit:
Dazu zählen nicht nur Ausdrücke wie es probable (es ist wahrscheinlich) oder das Verb dudar (bezweifeln), sondern auch die verneinten Formen von Ausdrücken die Sicherheit widerspiegeln.

  • Dudo que los profesores siempre tengan razón. – Ich bezweifle, dass die Lehrer immer recht haben.
  • Es probable que yo venga. – Ich werde wahrscheinlich kommen., bzw. Ich komme wahrscheinlich.
  • No es cierto que Pedro vaya a comprarse un coche. – Es ist nicht sicher, dass sich Pedro ein Auto kaufen wird.

Aber:

  • Es cierto que Pedro va a comprarse un coche. – Es ist sicher, dass sich Pedro ein Auto kaufen wird.

nach verneinten Sätzen der Meinungsäußerung:

  • No creo que mañana llueva. – Ich glaube nicht, dass es morgen regnet.
  • No es verdad que todos los estudiantes sean vagos. – Es stimmt nicht, dass die Studenten faul sind.

Dabei kommt es darauf an, ob der Satz, der den Subjuntivo einleitet, verneint ist oder nicht:

  • Creo que mañana no llueve – Ich glaube, dass es morgen nicht regnet. (Indikativ)
  • Es verdad que los estudiantes no son vagos. – Es stimmt, dass die Studenten nicht faul sind.

nach bestimmten Konjunktionen:
Diese erfordern den Subjuntivo, wie beispielsweise:

  • antes (de) que – bevor
  • para que, a fin (de) que, con el fin de que – damit
  • sin que – ohne dass

im Relativsatz:

  • wenn dieser eine Forderung oder eine Bedingung ausdrückt:
    • Necesitamos una oficiala que tenga conocimientos en informática. – Wir brauchen eine Sekretärin, die Computerkenntnisse hat.
  • wenn der Vordersatz verneint ist und das Gesagte auf niemanden beziehungsweise auf nichts zutrifft:
    • No hay nadie que lo sepa. – Es gibt niemanden, der es weiß.
  • wenn die Nominalgruppe unbestimmt ist:
    • Él que haya trabajado mucho, está gratificado. – Wer viel gearbeitet hat, wird belohnt.
  • nach den Indefinitpronomen quienquiera, cualquiera, cualquier + Substantiv und comoquiera:
    • Quienquiera lo haya dicho, no me interesa. – Wer es auch immer gesagt haben mag, es interessiert mich nicht.
  • nach den negativen Indefinitpronomen nada, nadie, ninguno oder wenn die positiven Indefinitpronomen wie algo, alguien oder
  • in festen Wendungen wie zum Beispiel:
    • Como tú digas. – Wie du meinst.
    • Que yo sepa… – Soviel ich weiß,…

Zeitenfolge

Für den Gebrauch des Subjuntivo kann man die Tempora in die Gegenwarts- und die Vergangenheitsgruppe einteilen. Zur ersteren gehören Präsens, Futur und Perfekt, während sich die Vergangenheitsgruppe aus Imperfekt, Indefinido, Plusquamperfekt und dem Konditional zusammensetzt.

Gegenwartsgruppe:

  • Gehört das Verb im Hauptsatz der Gegenwartsgruppe an, so benutzt man um Gleichzeitigkeit auszudrücken den Subjuntivo Präsens:
    • Me molesta que fumes. – Es stört mich, dass du rauchst.
  • Zur Darstellung der Vorzeitigkeit verwendet man den Subjuntivo Perfekt:
    • Es lógico que no hayan aprobado el examen. – Es ist logisch, dass sie die Prüfung nicht bestanden haben.

Vergangenheitsgruppe:

  • Ist das Verb im Hauptsatz aus der Vergangenheitsgruppe, so benutzt man im angeschlossenen que-Satz zum Ausdruck von Gleich- und Nachzeitigkeit den Imperfekt des Subjuntivo.
    • Me molestó que fumaras / fumases. – Es störte mich, dass du rauchtest.
  • Vorzeitigkeit wird durch das Plusquamperfekt des Subjuntivo ausgedrückt:
    • Fue lógico que no hubieran / hubiesen aprobado el examen. – Es war logisch, dass sie die Prüfung nicht bestanden hatten.

Einzelnachweise

  1. Justo Fernández López: El futuro de Subjuntivo

Literatur

  • Wolfgang Reumuth, Otto Winkelmann: Praktische Grammatik der spanischen Sprache, 4. unveränderte Auflage. gottfried egert verlag, Wilhelmsfeld 2003, ISBN 3-926972-21-1.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • subjuntivo — adj. 1. Dependente ou subordinado. 2.  [Gramática] Relativo ao modo subjuntivo dos verbos. • s. m. 3.  [Gramática] Modo subjuntivo dos verbos.   ‣ Etimologia: latim subjunctivus, a, um …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • subjuntivo — (Del lat. subiunctīvus). m. Gram. modo subjuntivo …   Diccionario de la lengua española

  • subjuntivo — adjetivo,sustantivo masculino 1. [Modo verbal] que se utiliza para expresar idea de duda, posibilidad, deseo, temor, necesidad o algo semejante y se usa especialmente en oraciones subordinadas …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • Subjuntivo — (Del lat. subjunctivus.) ► adjetivo/ sustantivo masculino GRAMÁTICA Se aplica al modo del verbo que expresa duda, temor, posibilidad u otro sentimiento, o indica que la acción se considera sólo en la mente. * * * subjuntivo, a (del lat.… …   Enciclopedia Universal

  • subjuntivo — {{#}}{{LM S36544}}{{〓}} {{[}}subjuntivo{{]}} ‹sub·jun·ti·vo› {{《}}▍ s.m.{{》}} → {{↑}}modo subjuntivo{{↓}}. {{★}}{{\}}ETIMOLOGÍA:{{/}} Del latín subiunctivus (relativo a la subordinación) …   Diccionario de uso del español actual con sinónimos y antónimos

  • Modo subjuntivo — El subjuntivo es una de las variedades de la categoría gramatical de modo, categoría específica de los verbos. Es el modo de la oración adjunta a cuya acción el contenido de la principal o la clase de nexo le da carácter de posible, probable,… …   Wikipedia Español

  • Modo subjuntivo alemán — El modo subjuntivo es, en alemán, junto con el indicativo y el imperativo, uno de los tres modos que toma el verbo. En alemán existen dos clases de subjuntivos: el Subjuntivo I (Konjunktiv I) y el Subjuntivo II (Konjunktiv II). En juntos modos,… …   Wikipedia Español

  • Pretérito perfecto (subjuntivo) — Saltar a navegación, búsqueda El pretérito perfecto del subjuntivo es a veces conocido como pasado perfecto de subjuntivo. Es un tiempo compuesto relativo y perfectivo que expresa una acción pasada en un período de tiempo pasado. Cumple las… …   Wikipedia Español

  • imperfecto de subjuntivo — Véase pretérito imperfecto de subjuntivo …   Diccionario español de neologismos

  • pretérito imperfecto de subjuntivo — (empleo vicioso) …   Diccionario español de neologismos


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.