Suisei

Suisei
Raumsonde Suisei

Suisei (jap. すいせい, dt. Komet) war eine japanische Raumsonde, die 1986 den Kometen Halley erforschte. Sie war etwa 130 kg schwer (wissenschaftliche Nutzlast 10 kg) und verfügte über Solarzellen zur Energieversorgung, ein Drallrad zur Stabilisation (2000 U/min) und verschiedene wissenschaftliche Messgeräte.

Inhaltsverzeichnis

Mission

Suisei war die baugleiche, aber anders instrumentierte (UV-Kamera und Sonnenwind-Detektor) Schwestersonde von Sakigake. Sie sollte den Kometen Halley erforschen. Vor dem Start wurde die Mission als Planet-A bezeichnet.[1]

Verlauf

  • Suisei startete am 18. August 1985 vom japanischen Raketenzentrum Kagoshima auf einer „MU 3“-Trägerrakete.
  • Die höchste Annäherung an Halley hatte die Sonde am 8. März 1986 mit 151.000 km Abstand. Suisei übermittelte die gewünschten Daten und wurde nur leicht beschädigt.
  • Am 5. April 1987 wurden das Triebwerk der Sonde aktiviert und ein Kurs zur Erde eingeschlagen. Vorgesehen war nach einem oder mehreren gravity-assist-Manövern an der Erde der Vorbeiflug an den Kometen Tempel-Tuttle (vorgesehen für den 28. Februar 1998) und Giacobini-Zinner (vorgesehen für den 24. November 1998).
  • Am 22. Februar 1991 waren allerdings die Treibstoffvorräte Suiseis vollständig aufgebraucht, sodass die Sonde daraufhin abgeschaltet wurde – lange bevor sie die Erde erreicht hatte.

Ergebnis

Suisei erfüllte die an sie gestellten Aufgaben. Dass die Mission bescheiden ausfiel, lag an der Unerfahrenheit der Japaner. So war letztlich auch Suisei nur ein (erfolgreicher) Testflug.

Siehe auch

Liste der unbemannten Raumfahrtmissionen

Weblinks

Quellen

  1. JAXA: The SUISEI (PLANET-A) Mission

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Suisei — is Japanese for comet and the Japanese name for the planet Mercury. It may also stand for:* Suisei probe, a Japanese space probe to Halley s Comet * Yokosuka D4Y Suisei , a Japanese dive bomber …   Wikipedia

  • Suisei — Sakigake Suisei Caractéristiques Organisation ISAS (fusionné depuis avec la J …   Wikipédia en Français

  • Suisei probe — Infobox Spacecraft Name = Suisei Caption = Spacecraft Suisei Organization = ISAS (now part of Japanese Aerospace Exploration Agency) Major Contractors = Mission Type = Flyby Satellite Of = Comet Halley Launch = 1985 08 18, Uchinoura Space Center… …   Wikipedia

  • Suisei no Gargantia — Эта статья содержит информацию о запланированном или ожидаемом анимационном сериале или фильме. Содержание может меняться коренным образом по мере приближения даты выхода аниме и появления новой информации …   Википедия

  • Suisei Planitia — Mercury crater data name=Suisei Planitia latitude=59.2 N or S= N longitude=150.8 E or W= W eponym= Japanese name for MercurySuisei Planitia is a large basin on Mercury. Ghost craters are unusual forms that occur in the Suisei Planitia. They are… …   Wikipedia

  • Suisei (sonda espacial) — Sonda Suisei. La Suisei (llamada antes de su lanzamiento PLANET A) fue una sonda espacial japonesa lanzada el 18 de agosto de 1985 a bordo de un cohete M 3SII 2, desde el Centro Espacial de Kagoshima. Su lanzamiento fue responsabilidad del… …   Wikipedia Español

  • Yokosuka D4Y Suisei — Yokosuka D4Y Suisei …   Wikipédia en Français

  • Yokosuka D4Y Suisei — У этого термина существуют и другие значения, см. Тип 2. D4Y Suisei D4Y1 Тип палубный пикирующий бомбардиро …   Википедия

  • D4Y Suisei — …   Википедия

  • Planet-A — Raumsonde Suisei Suisei (jap. すいせい, dt. Komet) war eine japanische Raumsonde, die 1986 den Kometen Halley erforschte. Sie war etwa 130 kg schwer (wissenschaftliche Nutzlast 10 kg) und verfügte über Solarzellen zur Energieversorgung, ein Drallrad… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.