THAI


THAI
Thai Airways International

IATA-Code: TG
ICAO-Code: THA
Rufzeichen: Thai
Gründung: 1960
Sitz: Thailand
Drehkreuz:

Bangkok Suvarnabhumi

Allianz: Star Alliance
Flottenstärke: 86 (+14 Bestellungen)
Ziele: 74 nationale und internationale Ziele

Thai Airways International (บริษัท การบินไทย จำกัด) (IATA-Code: TG) ist die staatliche Fluggesellschaft Thailands mit Sitz in Bangkok. Ihr Luftfahrt-Drehkreuz ist der Flughafen Suvarnabhumi (sprich [sù-wan-ná-pʰuːm]) nahe der thailändischen Hauptstadt Bangkok. Die Fluglinie ist Gründungsmitglied der Star Alliance. Die Unternehmensfarben sind violett. Es werden 14 nationale und mehr als 60 internationale Ziele in über 30 Ländern bedient.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Zusammenarbeit zwischen Thai und SAS, 1959 unterzeichnet, ist eine der ältesten Luftfahrtallianzen überhaupt. Seit dem ersten Flug am 1. Mai 1960 sind die Passagierzahlen rasant gestiegen. Ende der 1950er Jahre entwickelte die thailändische Inlandsfluggesellschaft Thai Airways Company (TAC) mit dem SAS ein Konzept, um in das internationale Geschäft einzutreten. Die thailändische Regierung war über TAC mit 70% beteiligt, während die SAS 30% hielt. Das neue Unternehmen trug den Namen Thai Airways International Company Limited.

Am 1. Mai 1960 nahm die Airline den Flugbetrieb mit Maschinen des Typs DC-6 auf. Im ersten Jahr konnten 83.000 Passagiere befördert werden. Später folgten Jets (Convair CV 990 und die französische Caravelle). 1966 war Thai die erste Fluglinie Asiens, die ausschließlich mit Jets operierte.

Ab 1971 standen erstmals interkontinentale Ziele im Flugplan. Sydney war das erste Ziel, 1972 folgte Kopenhagen und ab 1973 Frankfurt und London. Zu diesem Zeitpunkt war Thai mit 3.000 Mitarbeitern bereits der größte Arbeitgeber Thailands. Nach Abgabe der Beteiligung der SAS (ab 1975) stockte die thailändische Regierung ihren Anteil sukzessive auf. 1977 war sie bereits alleiniger Eigentümer.

Das Airbus-Zeitalter läutete Thai mit dem Muster Airbus A300 im Jahr 1978 ein. Sie gelten auch heute noch als tüchtige „Arbeitspferde“ auf den innerasiatischen Routen, aber auch auf der „Rennstrecke“ nach Phuket. Die erste Boeing 747 stieß 1979 zur Flotte.

1988 verschmolzen die beiden Airlines TAC und Thai Airways zu Thai Airways International PCL. Mit Gründung der Star Alliance im Jahr 1997 wurden auch die 1990er Jahre in der Geschichte der Thai Airways geprägt. Mit Inbetriebnahme ihres ersten Airbus A340-500 am 1. Mai 2005 wurde auch ein neues Erscheinungsbild sowie eine neue Farbgebung eingeführt. Heute zählt Thai Airways - inzwischen nur noch zu 54,21 Prozent in staatlicher Hand - zu den profitablesten Fluggesellschaften weltweit.

Flugziele

Thai Airways bedient ab Bangkok hauptsächlich internationale Ziele, wie etwa Singapur, Stockholm, Sydney, Dubai, Los Angeles, Zürich und Johannesburg. In Deutschland werden Frankfurt zweimal täglich mit Boeing 747 und München einmal täglich (ab 1. Juni mit Airbus A340) angeflogen. Die Ultra-Langstrecke nach New York (nonstop) wurde zum 1. Juli 2008 aufgegeben.

Flotte

Airbus A330-300, noch in alter Lackierung

(Stand: November 2008)[1]

Basisdaten

  • Passagiere: 19,6 Mio. (Stand: 30. September 2007)

Zusammenarbeit

Thai Airways International arbeitet innerhalb der Star Alliance unter anderem mit der Deutschen Lufthansa, der United Airlines, Air Canada und Scandinavian Airlines System zusammen.

Personal

Thai Airways International wird von Apinan Sumanaseni geleitet. Chairman ist Chalit Pookpasuk. Die Mitarbeiterzahl lag am Stichtag 30. September 2007 bei 26.897.

Unfälle/ Zwischenfälle

  • Die Caravelle 3 HS-TGI stürze am 30. Juni 1967 während eines Tropensturms im Landeanflug auf Hong Kong-Kai Tak ab. Von 73 Passagieren wurden 24 getötet und fünf verletzt. Ursache des Absturzes war ein Pilotenfehler. [4]
  • Am 11. Dezember 1998 stürzte ein Airbus A310-200 HS-TIA der Thai bei Schlechtwetter beim dritten Landeanflug zum Flughafen Surat Thani ab. 101 der 146 Passagiere starben, 45 wurden zum Teil schwer verletzt.
  • Am 3. März 2001 wurde die Boeing 737-400 HS-TDC am Gate 62 in Don Muang durch eine Explosion zerstört. Als Explosionsgrund konnten sich selbst entzündende Kerosindämpfe eruiert werden. Eine Stewardess, die sich in der Maschine befand, wurde getötet.[5]
  • Am 19. April 2005 ereignete sich am Flughafen Bangkok ein Zusammenstoß, bei dem eine Boeing 777-200 der Singapore Airlines und ein Airbus A330-300 der Thai erheblich beschädigt wurden. Der Pilot der Boeing-Maschine missachtete die Fahrbahnmarkierungen.

Sonstiges

Die Gesellschaft legt großen Wert auf thailändische Tradition und Kultur. Asiatische Speisen und gute Weine gehören ebenso zum Service wie die Begrüßung mit dem traditionell thailändischen Gruß Wai. Das Motto lautet „The First Choice Carrier: Smooth As Silk. First Time. Every Time“. Das Firmenlogo ist eine Orchideeenblüte. Thai Airways sponsert außerdem den thailändischen Tennis-Star Paradorn Srichaphan.

Das Vielfliegerprogramm der Thai heißt Royal Orchid Plus.

Einzelnachweise

  1. ch-aviation.ch: Flotte der Thai Airways International 2. November 2008
  2. Airbus: Bestellungen von Thai Airways International 31. Oktober 2008
  3. Thai Airways 16. Januar 2008
  4. http://aviation-safety.net/database/record.php?id=19670630-1
  5. http://aviation-safety.net/database/record.php?id=20010303-1

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • thaï — thaï …   Dictionnaire des rimes

  • THAI — Les populations thai appartiennent à un groupe ethnique dispersé, mais très étendu et nombreux. Leur implantation va du sud de la Chine à l’est de l’Inde. Leurs langues forment l’une des cinq familles linguistiques d’Extrême Orient (thai, miao… …   Encyclopédie Universelle

  • Thai — Airways International ИАТА TG ИКАО THA Позывной THAI Дата основания 1957 Порт приписки Суварнабхуми Слоган …   Википедия

  • Thai — Thaï Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom …   Wikipédia en Français

  • Thaï — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom …   Wikipédia en Français

  • Thai — puede referirse a: Thai, raza de gato, también llamada siamés. Tailandés, nativos de Tailandia, antigua Siam. Lenguaje Thai, idioma de ese país. Thai Rak Thai, partido político de ese país. Masaje thai, masaje de ese país. Thai Boxing, deporte de …   Wikipedia Español

  • Thai Sa — (Vollständiger Name: Somdet Phrachao Thai Sa, Thai: สมเด็จพระเจ้าท้ายสระ, auch: Phuminthararacha, oder: Somdet Phrachao Sanphet IX. สมเด็จพระเจ้าสรรเพชญ์ที่ 9; * 1679; † Januar 1733) war von 1709 bis 1733 der 32. König des siamesischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Thai — steht als Substantiv für: Thai (Volk) in Thailand thailändische Schrift thailändische Sprache Thai (synonym für thailändisch) steht auch für Begriffe im Zusammenhang mit Thailand THAI steht für: Thai Airways International, thailändische… …   Deutsch Wikipedia

  • thai — agg.inv., s.m. e f.inv. 1. agg.inv. TS etnol. dei Thai | agg.inv., s.m. e f.inv., che, chi appartiene ai Thai | s.m.pl. con iniz. maiusc., gruppo di popolazioni mongolidi dell Indocina 2. s.m.inv. TS ling. gruppo di lingue monosillabiche… …   Dizionario italiano

  • Thai — (t[imac]), a. Of or pertaining to the Thai language, a member of the Tai group of languages. [PJC] 2. Of or pertaining to Thailand or its people. [PJC] …   The Collaborative International Dictionary of English


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.