Targu Bujor


Targu Bujor
Târgu Bujor
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Târgu Bujor (Rumänien)
DEC
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Westmoldau
Kreis: Galaţi
Koordinaten: 45° 52′ N, 27° 55′ O45.8727.91944444444480Koordinaten: 45° 52′ 12″ N, 27° 55′ 10″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 80 m
Fläche: 81,23 km²
Einwohner: 7.619 (1. Juli 2007)
Bevölkerungsdichte: 94 Einwohner je km²
Postleitzahl: 125200
Telefonvorwahl: (+40) 02 36
Kfz-Kennzeichen: GL
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Stadt
Gliederung: 2 Gemarkungen/Katastralgemeinden: Moscu, Umbrăreşti
Bürgermeister: Ştefan Arfire (PSD)
Postanschrift: Str. G-ral Eremia Grigorescu, nr. 105
loc. Târgu Bujor, jud. Buzău, RO–125200

Târgu Bujor ist eine Stadt im Kreis Galaţi (Rumänien).

Inhaltsverzeichnis

Lage

Târgu Bujor liegt im südlichen Teil der Moldau-Hochebene (Podişul Moldovei) am Zusammenfluss zweier Bäche. Die Kreishauptstadt Galaţi befindet sich etwa 50 km südlich.

Geschichte

Die ältesten archäologischen Funde stammen von etwa ca. 12.000 v. Chr. Târgu Bujor wurde 1775 erstmals urkundlich erwähnt. 1844 wurde der Ort zum Markt erhoben. 1968 erfolgte die Ernennung zur Stadt.[1]

Die wichtigsten Erwerbszweige sind die Landwirtschaft (insbesondere Weinbau) und die Lebensmittelverarbeitung.

Bevölkerung

1930 hatte Târgu Bujor etwa 4.000 Einwohner, darunter etwa 150 Juden. Bei der Volkszählung 2002 wurden 7.486 Menschen registriert, darunter etwa 5.100 in der eigentlichen Stadt, die übrigen in den beiden eingemeindeten Ortschaften. 7.265 waren Rumänen und 221 Roma.[2]

Verkehr

Târgu Bujor liegt an der Bahnstrecke von Galaţi nach Bârlad. In beide Richtungen verkehren derzeit (2009) täglich ca. drei Züge täglich. Dazu fahren regelmäßig Busse nach Galaţi.

Sehenswürdigkeiten

  • Historisch-ethnografisches Museum
  • See Trei stejari
  • Kirche (1896)

Geboren in Târgu Bujor

  • Eremia Grigorescu, (1863–1919), rumänischer General und Verteidigungsminister, geboren im heute nicht mehr offiziellen Stadtteil Golăşei

Einzelnachweise

  1. Ghidul Primăriilor, abgerufen am 15. März 2009
  2. Volkszählung 2002, abgerufen am 15. März 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Târgu Bujor — Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Târgu Bujor —   Town   …   Wikipedia

  • Târgu Bujor — Sp Tirgu Bužòras Ap Târgu Bujor L R Rumunija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Oras Targu Bujor — Admin ASC 2 Code Orig. name Oraș Târgu Bujor Country and Admin Code RO.18.75472 RO …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Bujor — bezeichnet Flavia Bujor, rumänisch französische Schriftstellerin mehrere Orte in Rumänien: Bujor (Dolj), Dorf im Kreis Dolj Bujor (Mureș), Dorf im Kreis Mureș Bujor Hodaie, Dorf im Kreis Mureș Târgu Bujor, Stadt im Kreis Galați einen Ort in… …   Deutsch Wikipedia

  • Bujor — Original name in latin Bujor Name in other language Bujor, Bujor Targ, Bujor Trg, Bujor Tirg, Bujor Trg, Ion Gheorghe Duca, Targu Bujor, Torg Bujor, Trgu Bujor State code RO Continent/City Europe/Bucharest longitude 45.86667 latitude 27.9… …   Cities with a population over 1000 database

  • Bujor Hălmageanu — Football manager infobox playername = Bujor Hălmageanu fullname = Bujor Hălmageanu dateofbirth = February 16, 1941 cityofbirth = Timişoara countryofbirth = Romania currentclub = Retired position = Defender youthyears = 1956 1958 youthclubs =… …   Wikipedia

  • Tirgu Bujor — Târgu Bujor Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Tîrgu Bujor — Târgu Bujor Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Mihail Gheorghiu Bujor — Born November 8, 1881(1881 11 08) Iaşi Died June 17, 1964(1964 06 17) (aged 82) Bucharest Nationality Romanian …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.