Theodor Thannhäuser

Theodor Thannhäuser

Theodor Thannhäuser (* 19. September 1868 in Berlin; † 7. August 1950 in Goslar) war Bürgermeister von Salzgitter.

Leben

Thannhäuser begann nach dem Abitur im Winter 1890 das Studium der Rechtswissenschaften an der Friedrich-Wilhelm Universität Berlin. Dort wurde er Mitglied der Burschenschaft Teutonia. 1894 gab er das Studium auf und schlug die militärische Laufbahn ein. 1912 erhielt er den Abschied als Garde-Hauptmann der Landwehr. Bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs 1914 reaktiviert, schied er 1917 wieder aus dem Heeresverband aus und wurde im selben Jahr zum Bürgermeister des Solbades Salzgitter gewählt. Nach seinem Abschied aus dem Bürgermeisteramt 1923 war er in Salzgitter als Polizeihauptmann tätig. 1927 wurde er zum kommissarischen Bürgermeister von Salzgitter ernannt, dieses Amt übte er zusätzlich bis 1929 aus. 1930 trat Thannhäuser in den Ruhestand, den er ab 1932 in Goslar verlebte.

Literatur

  • Helge Dvorak, Biographisches Lexikon der Deutschen Burschenschaft, Band I Politiker Teil 6: T-Z, Heidelberg 2005.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thannhäuser — Theodor Thannhäuser (* 19. September 1868 in Berlin; † 7. August 1950 in Goslar) war Bürgermeister von Salzgitter. Leben Thannhäuser begann nach dem Abitur im Winter 1890 das Studium der Rechtswissenschaften an der Friedrich Wilhelm Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Theodor Schindler — Theodor Schindler, Selbstbildnis, 1913 Theodor Schindler (* 1. April 1870 in Malsch; † 26. Juni 1950 in Malsch) war ein Maler und Zeichenlehrer. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Thannhauser Galleries — The Thannhauser Galleries originated in Munich, in autumn 1909, when Heinrich Thannhauser (1859 1934) decided to quit his former partner Franz Josef Brakl and installed his Modern Gallery ( Moderne Galerie ) at the Arco Palais, Theatinerstrasse 7 …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Tha — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Burschenschaft der Märker — Wappen Basisdaten Hochschulort: Berlin, Deutschland Erstgründung: 3. Februar 1842 Verband: Deutsche Burschenschaft (DB) Farben …   Deutsch Wikipedia

  • Märker Berlin — Wappen Basisdaten Hochschulort: Berlin, Deutschland Erstgründung: 3. Februar 1842 Verband: Deutsche Burschenschaft (DB) Farben …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Söhnen und Töchtern Berlins — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben, ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 1.1 A–K …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Burschenschaft der Märker — Wappen Basisdaten Hochschulort: Berlin, Deutschland Erstgründung: 3. Februar 1842 Verband: Deutsche Burschenschaft (DB) …   Deutsch Wikipedia

  • Krumbach (Schwaben) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Marc — Franz Marc, Foto aus dem Jahr 1910 Franz Moritz Wilhelm Marc (* 8. Februar 1880 in München; † 4. März 1916 in Braquis bei Verdun …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.