Tiny Kahn

Tiny Kahn
Serge Chaloff, Georgie Auld, Red Rodney, Tiny Kahn unter anderem, etwa August 1947.
Fotografie von William P. Gottlieb.

Tiny Kahn (eigentlich Norman Kahn, * 1924 in New York City; † 19. August 1953 daselbst) war ein US-amerikanischer Schlagzeuger, Komponist und Arrangeur des Swing und Modern Jazz.

Kahn spielte sechsjährig Harmonika, Schlagzeug mit fünfzehn und arbeitete zu Beginn seiner Karriere mit Lester Young Ende 1947 (The Complete Aladdin Recordings of Lester Young), außerdem bei Georgie Auld, Boyd Raeburn und Chubby Jackson (1949), bei Stan Getz (1951), Elliot Lawrence auch als Vibraphonist (1953). Außerdem betätigte er sich als Arrangeur (Over the Rainbow für Charlie Barnet), Tiny's Blues und Father Knickerbopper für Chubby Jackson (1949) sowie Leo the Lion für Woody Herman (1951). Für die Big Band von Chubby Jackson mit Gerry Mulligan war er auch als Komponist der Titel Sax Appeal, Flying the Coop und Why Not verantwortlich. Kahn war im Laufe seiner kurzen Karriere auch an Aufnahmen von Serge Chaloff, Al Cohn, Red Rodney, Lester Young, den Kai Winding All Stars und Wardell Gray beteiligt. Er starb an einem Herzinfarkt.

Lester Young: „East of the Sun (and West of the Moon)“, 78er der Aladdin-Session mit Gene DiNovi, Chuck Wayne, Curly Russell und Tiny Kahn vom 29. Dezember 1947

Auswahldiskographie

  • Al Cohn: The Progressive Al Cohn (Savoy, 1950/53)
  • Woody Herman's Second Herd: Live '48 - Vol. 1 & 2 (Raretone, 1948) Kahn als Arrangeur
  • Stan Getz: The Complete Roost Recordings (Roost, 1950-54)
  • Wardell Gray Quartet: Light Gray (Cool & Blue, 1948-50)
  • Chubby Jacksons All Stars featuring Gerry Mulligan (1949)
  • Boyd Raeburn: March of ther Boyds (Hep, 1945-46)
  • Red Rodney Sextet: Serge Chaloff Memorial (Cool & Blue)
  • Kay Winding All Stars (Savoy Records, 1952)
  • Lester Young: The Complete 1936-1951 Small Group Sessions, Vol. 4 (Blue Moon); The Complete Aladdin Sessions (Blue Note, 1942-1947)

Quellen

  • Martin Kunzler: Jazz-Lexikon. Rowohlt, Reinbek 1988.
  • Richard Cook & Brian Morton: The Penguin Guide To Jazz On CD, 2nd Edition. Penguin, London 1994 & 6th Edition, 2002 ISBN 0-14-017949-6.
  • Bielefelder Katalog 1988 & 2002

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tiny Kahn — Norman Tiny Kahn (1923 August 19, 1953) was an American jazz drummer, arranger, and composer.Kahn began playing drums at age 15. He played with Boyd Raeburn (1948), Georgie Auld, Chubby Jackson, and Charlie Barnet (1949), and played drums and… …   Wikipedia

  • Kahn (Begriffsklärung) — Kahn bezeichnet: ein kleines Boot oder Schiff, siehe Kahn Kahn ist der Familienname folgender Personen: Abdul Kadir Khan (* 1936), pakistanischer Nuklearingenieur Albert Kahn (1860–1940), französischer Bankier Albert Kahn (Architekt) (1869–1942) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kah–Kak — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Namensvarianten von Jazzmusikern — Hinweise zur Nutzung der Tabelle Diese Listen sind sortierbar. Die Voreinstellung erfolgt nach dem Nachnamen der Musiker (Lemma). Darüber hinaus kann sie nach dem Spitznamen bzw. dem islamischen, indischen oder afrikanischen Namen der Künstler,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Schellackplatten von Lester Young — Lester Young: East of the Sun (and West of the Moon), 78er der „Aladdin“ Session mit Gene DiNovi, Chuck Wayne, Curly Russell und Tiny Kahn vom 29. Dezember 1947 Hi …   Deutsch Wikipedia

  • The Complete Aladdin Recordings of Lester Young — Lester Young – The Complete Aladdin Sessions of Lester Young Veröffentlichung 1975 Label Blue Note Records/Definitive Records Format(e) LP, CD Genre(s) Jazz Laufzeit 124:55 (CD) …   Deutsch Wikipedia

  • The Complete Aladdin Sessions — of Lester Young Studioalbum von Lester Young Veröffentlichung 1975 Label Blue Note Records …   Deutsch Wikipedia

  • Al Cohn — (* 24. November 1925 in New York City; † 15. Februar 1988 in Stroudsburg/Pennsylvania; eigentlich Alvin Gilbert Cohn) war ein amerikanischer Jazz Saxophonist und Arrangeur. Cohn arbeitete bereits Mitte der 1940er Jahre mit Musikern wie Joe… …   Deutsch Wikipedia

  • Chaloff — Serge Chaloff (* 24. November 1923 in Boston/Massachusetts; † 16. Juli 1957 ebd.) war ein US amerikanischer Jazz Saxophonist. Leben Chaloff war der Sohn des Pianisten des Boston Symphony Orchestra, Julius Chaloff, und von Margaret Chaloff, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Gene DiNovi — (eigentlich Eugene Salvatore Patrick DiNovi, * 26. Mai 1928 in Brooklyn, New York City) ist ein amerikanischer Jazz Pianist und Komponist. Lester Young: „East of the Sun (and West of the Moon)“, 78er der Aladdin Session mit Gene Di …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.