Titan Quest

Titan Quest
Titan Quest
Tqlogo.jpg
Entwickler Iron Lore Entertainment
Publisher THQ
Designer Brian Sullivan
Erstveröffent-
lichung
26. Juni 2006
Plattform(en) PC (Windows 2000, XP, Vista oder Windows 7)
Spiel-Engine PathEngine
Genre Action-Rollenspiel, Hack and Slay
Thematik Mythologie, Antike
Spielmodi Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Tastatur, Maus
Systemminima CPU: 1,8 Ghz, Grafik: Direct 3D / Geforce 3/ATI Radeon 8500 oder besser, Speicher: 512 MB RAM, Festplatte: 5 GB freier Speicher
Medien 1 DVD, Steam
Sprache Deutsch (Text), English (Sprachausgabe), Deutsch (Sprachausgabe nur nach Sprach-Patch)
Aktuelle Version 1.30
Kopierschutz SecuROM 7.00.00.0063
Altersfreigabe
USK ab 12 freigegeben
PEGI ab 12+ Jahren empfohlen

Titan Quest ist ein von Iron Lore Entertainment entwickeltes Action-Rollenspiel für den PC, welches in der Mythologie der Antike spielt. Es wurde weltweit am 26. Juni 2006 von THQ veröffentlicht. Entwickelt wurde das Spiel von einem Team rund um Brian Sullivan, der zuvor an Age of Empires gearbeitet hatte.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Im Verlauf des Spiels versuchen die Titanen die Macht auf der Erde zurückzuerobern. Als Helfer dienen hierbei (mythologisch inkorrekt) mächtige Telkine, die es zu stoppen gilt. Das gesamte Spiel ist in den antiken Kulturen Griechenlands, Ägyptens und Chinas (unter der historischen Sammelbezeichnung Orient) angesiedelt. Die über 80 zu bekämpfenden Kreaturenarten sind der realen und mythologischen Tierwelt der drei Regionen entliehen. Diverse antike Städte und Schauplätze sind im Spiel zumeist symbolisch dargestellt, so zum Beispiel Delphi, der Palast von Knossos oder das antike Memphis.

Technik

Das gesamte Spiel spielt in einer zoombaren 3D-Welt mit Licht- und Schatteneffekten, Reflexionen sowie Tag-Nacht-Wechsel. Es ist das erste Hack-&-Slay-Spiel mit einem umfangreichen Physiksystem. So werden erlegte Gegner teilweise durch den Waffenhieb weggeschleudert, hohe Gräser werden von hindurchlaufenden Personen zur Seite gedrückt und Objekte von den Gegnern deutlich sichtbar fallen gelassen beziehungsweise aus sich öffnenden Truhen herausgeschleudert. Fallen diese dabei ins Wasser, bewegt sich dieses ebenso, wie wenn es durchlaufen wird. Das gesamte Spiel stellt sich für den Spieler (abgesehen von den Wechseln in andere Länder) als eine einzige zusammenhängende Welt dar; die Daten werden permanent dynamisch im Hintergrund nachgeladen, ohne dass der Spieler hiervon etwas mitbekommt.

Das Beutesystem unterscheidet sich insofern von anderen Rollenspielen, als die getöteten Monster nur Gegenstände fallen lassen, die sie auch benutzen; es sind also auf diese Art fast nur Waffen und Rüstungen zu bekommen und Tiere haben meist gar keine Ausrüstung. Darüber hinaus verfügt das Spiel über einen mitgelieferten Editor, mit dem eigene Spielwelten erzeugt werden können.

Charaktersystem

Im Gegensatz zu anderen Spielen des gleichen Genres wie Sacred oder Diablo wählt der Spieler nicht zu Spielbeginn eine Charakterklasse aus, sondern entscheidet sich im Laufe des Spiels für zwei von acht Spezialisierungen, die als Meisterschaften bezeichnet werden. Die hierzu benötigten Punkte erhält er rollenspieltypisch bei jedem Stufenaufstieg oder durch Lösen bestimmter Aufgaben. Die maximale Stufe, die ein Charakter bei diesem Spiel erreichen kann, liegt bei 65. Mit dem Addon Immortal Throne liegt die maximal Stufe bei 75.

Die acht Meisterschaften bestehen aus: Jagd, Kriegskunst, Verteidigung, Gaunerei, Erde, Sturm, Natur und Geist. Zusätzlich wird die Traum-Meisterschaft durch das Addon zur Verfügung gestellt.

Mehrspielersystem

Titan Quest kann mit bis zu sechs Spielern im LAN oder per Internetverbindung gespielt werden. Ein zentraler Server existiert nicht, so dass einer der Spieler die Funktion des Hosts übernimmt.

Je mehr Spieler teilnehmen, desto mehr Gegenstände verlieren die Gegner und Endgegner. Die Schwierigkeit des Spiels nimmt mit steigender Spielerzahl zu. Nimmt nur ein Spieler Teil, sind die Bedingungen die gleichen wie im Einzelspielermodus.

Editorsystem und Spiel-Modifikationen

Titan Quest bietet dem Spieler auch die Option über einen sehr umfangreichen Editor eigene Modfikationen zu entwerfen, die das Spielprinzip massiv ändern können und teilweise sogar als eigenständige Spiele anzusehen sind. Einige wären: Götterkrieg[1], Masteries[2], Underlord[3], Destiny[4] und Lilith[5]. Die Änderungen reichen von neuen Welten, wie Lilith, über die Modfikation der Meisterschaften, wie Underlord, bis hin zum Austausch der originalen Meisterschaften mit komplett neuen, wie Götterkrieg, Masteries oder Destiny. Ausserdem haben einige Modder auch Player versus Player (PvP) Mods erstellt mit denen man auch im Hauptspiel auf anderen Servern Mitspieler killen kann. Bis vor kurzem waren diese Mods ein gut gehütetes Besitztum; nun sind auch einige dieser Spielerweiterungen auf einer Fanseite herunterladbar.

Lokalisation

Um die fehlende Übersetzung der gesprochenen Texte zu beheben, stellten Fans im Oktober 2006 einen inoffiziellen, 235 MB großen Stand-alone-Sprachpatch zur Verfügung, der alle Synchronstimmen ins Deutsche übersetzt. Der Patch wurde nicht automatisch über die Update-Funktion im Spielmenü aktualisiert. Mit der Erweiterung Immortal Throne, der "Deluxe Edition" von Titan Quest oder einem separaten Patch [6] steht inzwischen auch eine offizielle Übersetzung zur Verfügung. Des Weiteren gibt es noch eine "Gold Edition", die sowohl die "Deluxe Version" als auch das Add-on Immortal Throne beinhaltet.

Erweiterung: Immortal Throne

Am 9. März 2007 ist das erste Add-on mit dem Titel Immortal Throne erschienen. Die Spieldauer beträgt laut Herstellerangaben etwa zehn Stunden. Die Geschichte fügt sich nahtlos an das Geschehen das Hauptspiels an, der Spieler betritt nun das Totenreich des Hades um sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Immortal Throne ist ein neuer 4. Akt von Titan Quest. Ähnlich wie z.B. in Diablo 2 muss der Spieler den 3. Akt des Hauptspiels beendet haben, um die neuen Gebiete zu betreten. Die generellen Änderungen am Gameplay wirken sich aber auf das ganze Spiel, also auch Neuanfänger, aus.

Neu sind außerdem eine neue Meisterschaft Traumbeherrschung, 20 neue Monsterarten, 30 neue Quests und 250 neue Gegenstände. Der Charakter kann jetzt maximal bis Stufe 75 aufsteigen (statt vorher bis 65). Ein NPC-Dienst, der Verzauberer, erstellt aus mehreren Zutaten mächtige Artefakte für den Spieler. Mit Relikten oder Talismanen verzauberte Items kann der Spieler wieder beim Verzauberer voneinander trennen, wobei nach Wahl eine Komponente zerstört wird. Eine Karawane, die in jeder Siedlung verfügbar ist, bietet erweiterbaren Stauraum, um mehr Gegenstände abzulegen. Der Übergaberaum ist für alle Charaktere des Spielers zugänglich, um Items zu transferieren. Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe von Verbesserungen im Benutzerinterface.

Als Bonusfeature gibt es, wenn der Käufer Immortal Throne offiziell registriert per Zahlencode einen Satz extra Gegenstände als Bonus. Diese Gegenstände sollen für erfahrene Spieler jedoch sehr unattraktiv sein, d.h. sie sind nicht episch oder legendär.

Da IronLore Entertainment seine Pforten schloss und damit kein Support mehr für Immortal Throne verfügbar ist, versuchen nun Fans diesen über Fan-Patches aufrecht zuerhalten.[7]

Einzelnachweise

  1. Götterkrieg Mod im Forum "titanquest.4fansites.de". Abgerufen am 23. Mai 2010.
  2. Masteries Mod im Forum "titanquest.4fansites.de". Abgerufen am 23. Mai 2010.
  3. Underlord im Forum "titanquest.4fansites.de". Abgerufen am 23. Mai 2010.
  4. Destiny Mod im Forum "titanquest.4fansites.de". Abgerufen am 23. Mai 2010.
  5. Lilith Mod im Forum "titanquest.4fansites.de". Abgerufen am 23. Mai 2010.
  6. Offizielles Sprachpaket von THQ "forum.thq.de". Abgerufen am 13. Juli 2010.
  7. yerkyerk (31. März 2011): (REL) Bugfix patch 1.17 (englisch). titanquest.net. Abgerufen am 20. Oktober 2011. „Unfortunately, the studio has since closed down and there will be no more fixes or additions [...] the Fanpatch fixes many remaining bugs and flaws within the game and is the culmination of the hard work of many modders from www.titanquest.net. The goal of the patch is to ensure that even though IronLore has closed its doors, Titan Quest will be continually updated through the efforts of its fans.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Titan Quest — Desarrolladora(s) Iron Lore Entertainment Distribuidora(s) THQ Diseñador(es) Brian Sullivan Última versión …   Wikipedia Español

  • Titan Quest — Разработчик Iron Lore Entertainment Издатель THQ …   Википедия

  • Titan Quest — Éditeur THQ Développeur Iron Lore Concepteur Brian Sullivan Date de sortie 30 juin 2006 (France) Version 1.30 …   Wikipédia en Français

  • Titan Quest — Infobox VG title = Titan Quest developer = Iron Lore Entertainment publisher = THQ engine = Pathfinding PathEngine designer = Brian Sullivan released = vgrelease|North America|NA|June 26, 2006 genre = Action role playing game modes = Singleplayer …   Wikipedia

  • Titan Quest (компьютерная игра) — Titan Quest Разработчик Iron Lore Entertainment Издатель Дизайнер Brian Sullivan Дата выпуска Северная америка 26 июня, 2006 …   Википедия

  • Titan Quest: Immortal Throne — Titan Quest Immortal Throne Éditeur THQ Développeur Iron Lore Concepteur Brian Sullivan Date de sortie 9 mars 2007 (France) Genre rôle, action …   Wikipédia en Français

  • Titan — most often refers to: *A class of deities who preceded the Olympians in Greek mythology. See Titan (mythology). *The largest satellite of the planet Saturn, named after the Greek characters. See Titan (moon). Mythology*Helios, Greek sun deity… …   Wikipedia

  • Titan in fiction — Titan is the largest moon of Saturn. It has a substantial atmosphere and is the most Earth like satellite in the Solar System, making it a popular science fiction setting. Literature * Flight on Titan (1935), short story by Stanley G. Weinbaum. A …   Wikipedia

  • Titan A.E. — Titan A.E. Theatrical release poster Directed by Don Bluth Gary Goldman Pro …   Wikipedia

  • Titan Media — Infobox Company company name = Titan Media company company type = Private foundation = 1995 location = flagicon|United States San Francisco, California, United States industry = Gay pornography products = Pornographic films and internet… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.