Trapper


Trapper
Trapper in Wildlederkleidung (nachgestellt)
Trapping heute

Ein Trapper (von engl. trap: Falle) ist ein Fallensteller und Pelztier-Jäger. Der Begriff wird vornehmlich für die Fallensteller Nordamerikas verwendet, die vor allem während der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts während der letzten Hochphase des Pelzhandels in Nordamerika aktiv waren. Die meisten Felle wurden für Pelzbekleidung nach Europa exportiert. Auch waren damals in Europa Hüte aus Biberhaar, sogenannte Kastorhüte, sehr in Mode.[1] Die nordamerikanischen Trapper, wie John Colter und Jim Bridger, trugen erheblich zur Erkundung unbekannter Gebiete bei. Die Jagd wurde teilweise so rücksichtslos betrieben, dass an vielen Stellen einzelne Pelztierarten entweder ganz ausgerottet oder zumindest stark gefährdet waren. Mit wechselnder Mode und deshalb fallenden Fellpreisen nahm die Bedeutung des Fallenstellens erheblich ab.

Auch heute gibt es in Kanada und Alaska noch etwa 200.000 Trapper,[2] die meist nur zeitweise und als Nebenerwerb vom Fallenstellen leben. Inzwischen wurden viele Tierarten ganz oder teilweise unter Schutz gestellt oder sogar wieder neu angesiedelt, insbesondere in Kanada werden Jagd und Fang von staatlichen Behörden überwacht. Seit einigen Jahren steigt weltweit erneut die Nachfrage nach Pelzen, so dass sich der Fang für den Trapper wieder mehr lohnt.

Inhaltsverzeichnis

Filme

Siehe auch

Literatur

  • Dietmar Kuegler: In der Wildnis die Freiheit – Trapper, Mountain Men, Pelzhändler – Der amerikanische Pelzhandel. Verlag für Amerikanistik, Wyk 1989, ISBN 3-924696-33-0

Einzelnachweise

  1. Emil Brass: Aus dem Reiche der Pelze, 1911, Verlag der „Neuen Pelzwaren-Zeitung und Kürschner-Zeitung“, Berlin. S. 597-598
  2. Kate Galbraith: Back in Style: The Fur Trade. December 24, 2006, The New York Times

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trapper — Trapper …   Deutsch Wörterbuch

  • Trapper — may refer to: *A person who engages in animal trapping *Coal trapper *Trapper Keeper, a brand of loose leaf binderIn sports: *Destil Trappers, a Dutch hockey team *Edmonton Trappers, former minor league baseball team *Salt Lake City Trappers,… …   Wikipedia

  • Trapper — Sm Pelztierjäger erw. obs. (19. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus ne. trapper, eigentlich Fallensteller , zu ne. trap Falle , aus ae. treppe, træppe f., dessen weitere etymologischen Zusammenhänge nicht sicher geklärt sind.    Ebenso nndl. trapper,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • trapper — ● trapper verbe transitif et verbe intransitif (de trappeur) Au Québec, chasser à la trappe. trapper v. (Québec) d1./d v. intr. Chasser le gibier (notam. les animaux à fourrure) au moyen de pièges. Trapper au collet. d2./d v. tr. Chasser (le… …   Encyclopédie Universelle

  • Trapper — Trap per, n. [From {Trap} to insnare.] 1. One who traps animals; one who makes a business of trapping animals for their furs. W. Irving. [1913 Webster] 2. (Mining) A boy who opens and shuts a trapdoor in a gallery or level. Raymond. [1913… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • trapper — (n.) one who traps animals (for fur, etc.), 1768, agent noun from TRAP (Cf. trap) (v.) …   Etymology dictionary

  • trapper — ► NOUN ▪ a person who traps wild animals, especially for their fur …   English terms dictionary

  • trapper — [trap′ər] n. a person who traps; esp., one who traps fur bearing animals for their skins …   English World dictionary

  • Trapper — Trạp|per 〈m. 3〉 nordamerikan. Pelztierjäger [engl., „Fallensteller“; zu trap „Falle“] * * * Trạp|per, der; s, [engl. trapper, eigtl. = Fallensteller, zu: trap, ↑ Trap] (früher): Pelztierjäger in Nordamerika. * * * Trạpper   [englisch,… …   Universal-Lexikon

  • trapper — n. an animal; fur trapper * * * [ træpə] fur trapper an animal …   Combinatory dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.