UC Davis

UC Davis
Mondavi Center for the Performing Arts – UC Davis

Die University of California, Davis (auch bekannt als UC Davis) wurde 1905 gegründet und gehört zur University of California (UC), einem System staatlicher Universitäten im US-Bundesstaat Kalifornien. Der Campus der Universität befindet sich in Davis, etwa 25 km westlich von Sacramento. Im Herbst 2005 waren 29.637 Studenten an der Universität eingeschrieben. Die Hochschule ist Mitglied der Association of American Universities, einem seit 1900 bestehenden Verbund führender forschungsintensiver nordamerikanischer Universitäten.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Am 18. März 1905 wurde ein Gesetz erlassen, das die Gründung einer University Farm vorsah. Als dritter UC-Campus nahm sie ihren Betrieb 1909 mit 40 Studenten der UC Berkeley auf. Die ersten weiblichen Studenten wurden 1914 zugelassen. 1959 schließlich wurde der Campus offiziell als 7. Campus im University-of-California-System aufgenommen.

Studenten

Von den insgesamt 29.637 Studenten (2005) waren 16.224 (55 %) Frauen.

Gliederung nach ethnischer Herkunft[1]:

  • 11845 (40 %) „Weiße“
  • 10875 (37 %) asiatische US-Amerikaner (davon 4.507 chinesisch, 1.144 filipino, 732 koreanisch, 504 japanisch; 1.560 südasiatisch – Indien, Pakistan)
  • 02827 (10 %) „Hispanics“ (davon 2.049 mexikanisch, 778 Latinos)
  • 00698 (2 %) Afroamerikaner
  • 00179 (0,5 %) amerikanische Ureinwohner
  • 01845 (6 %) unbekannt/keine Angabe
  • 01368 (4,5 %) internationale Studenten

Sport

Die Sportteams der UC Davis nennen sich die Aggies. Die Universität ist Mitglied der Big West Conference.

Berühmte Persönlichkeiten

Professoren

Absolventen

Quellen

  1. http://www.ucop.edu/ucophome/uwnews/stat/statsum/fall2005/statsumm2005.pdf UC Statistical Summary 2005

Weblinks

38.537083333333-121.754083333337Koordinaten: 38° 32′ 13″ N, 121° 45′ 15″ W


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Davis — ist ein häufiger Familienname. Er steht zum König David im Alten Testament, im allgemeinen mit einer patronymischen s Bildung zu dem häufigen Vornamen David, als Verkürzung aus Davids. Davis ist auch der Name einer Universitätsstadt in… …   Deutsch Wikipedia

  • Davis House — or Davis Farm and variations may refer to: in Canada George Davis House (Toronto, Ontario) in the United States (by state then city) Attoway R. Davis Home, Eutaw, Alabama, listed on the National Register of Historic Places (NRHP) in Greene County …   Wikipedia

  • Davis–Monthan Air Force Base — Part of Air Combat Command (ACC) Located near: Tucson, AZ …   Wikipedia

  • Davis House — bezeichnet mehrere gleichnamige, im NRHP gelistete, Objekte: Davis House (Arkansas), NRHP Nr. 95000271 Davis House (Arkansas), NRHP Nr. 82000854 Davis House (Mississippi), NRHP Nr. 80002213 Davis House (New Mexico), NRHP Nr. 80002531 Davis House… …   Deutsch Wikipedia

  • Davis Motomiya — Digimon character First appearance Episode one, Enter Flamedramon Voiced by Reiko Kiuchi (J …   Wikipedia

  • Davis–Bacon Act — Enacted by the 71st United States Congress Citations Public Law Pub.L. 71 798 Stat. ch. 411, 46  …   Wikipedia

  • Davis Cup — Current season or competition: 2011 Davis Cup Sport Tennis …   Wikipedia

  • Davis Daniel — Birth name Robert Andrykowski Born March 1, 1961 (1961 03 01) (age 50)[1] Origin Arlington Heights, Illinois, U.S …   Wikipedia

  • Davis-Besse Nuclear Power Station — The Davis Besse NPP (NRC image) …   Wikipedia

  • Davis Love III — Personal information Full name Davis Milton Love III Born …   Wikipedia

  • Davis Polk & Wardwell — LLP Headquarters New York City No. of offices 10 (2011) No. of attorneys 853 ( …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.