Ulrich Rückriem


Ulrich Rückriem

Ulrich Rückriem (* 30. September 1938 in Düsseldorf) ist ein in Irland und Köln lebender Bildhauer. Aufgrund seiner Arbeitsweise wird er häufig dem Minimalismus zugeordnet.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ulrich Rückriem, Variationen eines Blocks, Schloss Dyck
Variationen eines Blocks, Ausschnitt

Rückriem, der von 1957 bis 1959 eine Steinmetzlehre in Düren absolvierte, arbeitete an der Dombauhütte in Köln und studierte an den Kölner Werkschulen bei Prof. Ludwig Gies. Gleichzeitig begann er seine Tätigkeit als freier Künstler. 1966/1967 trat er mit Skulpturen aus Holzbalken hervor, ab 1968 gestaltet er Steinskulpturen. Hier bildete sich sein bis heute kennzeichnendes künstlerisches Verfahren heraus. Rückriem verdoppelt und teilt vielfach in einem Block gebrochene Steine mit sehr stark reduzierten kubischen oder rechteckigen Formen. Er wird daher häufig dem Minimalismus oder der Konzeptkunst zugerechnet.

Von 1969 arbeitete Ulrich Rückriem in einem gemeinsamen Atelier mit Blinky Palermo in Mönchengladbach. Darüber hinaus lebte und arbeitete er von 1963 bis 1971 in Nörvenich im dortigen Schloss Nörvenich, in Clonegal, County Carlow, Irland, und in der Normandie. 2001 erhielt er den Großen Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland.

1974 wurde er Professor an der Hochschule für bildende Künste Hamburg, 1984 an der Kunstakademie Düsseldorf und 1988 an der Städelschule in Frankfurt am Main.

Ausstellungen

Eine Vielzahl von Einzelausstellungen (zum Beispiel 2003 Neue Nationalgalerie, Berlin); außerdem seit 1966 Teilnahme an vielen internationalen Gruppenausstellungen (unter anderem 1972 Documenta 5 in Kassel in der Abteilung Individuelle Mythologien Prozesse; 1978 Biennale di Venezia zusammen mit Dieter Krieg, 1982 documenta 7, 1984 Von hier aus – Zwei Monate neue deutsche Kunst in Düsseldorf, 1987 documenta 8, 1992 documenta IX); Ulrich Rückriems Skulpturen sind in vielen internationalen Sammlungen und Museen vertreten. Seine Skulptur Granit Rosa Porriño steht auf dem Alten Marktplatz im Zentrum von Lörrach im Rahmen des Lörracher Skulpturenwegs. Weitere Skulpturen von Rückriem stehen vor der Zentrale des Goethe-Instituts in München, im Skulpturengarten Neues Museum Nürnberg, neben der Neuen Nationalgalerie in Berlin, im Skulpturenpark Köln und im Stadtgarten Essen.

1994 wurde in Rommerskirchen-Sinsteden die Skulpturen-Hallen Ulrich Rückriem eröffnet. In zwei Hallen sowie im Außenbereich werden auf 2000 m² ca. 100 Skulpturen präsentiert. Die Skulpturen-Halle ist dem Kulturzentrum Sinsteden / Landwirtschaftsmuseum Sinsteden angegliedert.

Ende Juni 2011 wurde vor dem Leopold-Hoesch-Museum in Düren eine 80 t schwere Steinskulptur „Ursprung“ aufgebaut. Sie besteht aus Anröchter Dolomit.[1]

Siehe auch :Kunstwerke im Reichstagsgebäude

2010 zeigte das Neue Museum Nürnberg Rückriems aus elf Steinkuben bestehende Skulptur Granit bleu de Vire zum dritten Mal neu arrangiert zusammen mit weiteren Arbeiten des Künstlers.[3]

Ehrungen und Auszeichnungen

Literatur

Einzelnachweis

  1. http://www.az-web.de/lokales/dueren-detail-az/1728258?_link=&skip=&_g=Nicht-alltaegliches-Spektakel-vor-dem-Hoesch-Museum.html
  2. http://www.kunstinfo.net/archiv/gemeinden-initiativen-projekte/rueckriem-stein.php
  3. www.nmn.de

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rückriem — Ulrich Rückriem (* 30. September 1938 in Düsseldorf) ist ein in Irland lebender Bildhauer. Aufgrund seiner Arbeitsweise wird er häufig dem Minimalismus zugeordnet. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ausstellungen 3 Ehrungen und Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich I. — Ulrich ist ein männlicher Vorname, der schon im Mittelalter wegen des Heiligen Ulrich von Augsburg sehr beliebt war. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 einziger Name mit Herkunftsbezeichnung …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich II. — Ulrich ist ein männlicher Vorname, der schon im Mittelalter wegen des Heiligen Ulrich von Augsburg sehr beliebt war. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 einziger Name mit Herkunftsbezeichnung …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich III. — Ulrich ist ein männlicher Vorname, der schon im Mittelalter wegen des Heiligen Ulrich von Augsburg sehr beliebt war. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 einziger Name mit Herkunftsbezeichnung …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich IV. — Ulrich ist ein männlicher Vorname, der schon im Mittelalter wegen des Heiligen Ulrich von Augsburg sehr beliebt war. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 einziger Name mit Herkunftsbezeichnung …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich V. — Ulrich ist ein männlicher Vorname, der schon im Mittelalter wegen des Heiligen Ulrich von Augsburg sehr beliebt war. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 einziger Name mit Herkunftsbezeichnung …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich — ist ein männlicher Vorname, der schon im Mittelalter wegen des Heiligen Ulrich von Augsburg bekannt war. Er tritt auch als Familienname auf. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Rückriem-Stelen — Stele am Amtsgericht Stele in der Schützenstraße …   Deutsch Wikipedia

  • Rückriem — Rụ̈ckriem,   Ulrich, Bildhauer, * Düsseldorf 30. 9. 1938; arbeitete zunächst als Steinmetz an der Kölner Dombauhütte, bevor er sich ab 1963 auf die Bildhauerei konzentrierte. 1975 wurde er Professor an der Akademie in Hamburg, 1984 an der… …   Universal-Lexikon

  • Ulricus — Ulrich ist ein männlicher Vorname, der schon im Mittelalter wegen des Heiligen Ulrich von Augsburg sehr beliebt war. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 einziger Name mit Herkunftsbezeichnung …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.