Uwe Lagatz

Uwe Lagatz

Uwe Lagatz (* 16. Juni 1962 in Elbingerode (Harz)) ist ein deutscher Pädagoge und Historiker.

Nach Abitur in Wernigerode und dreijährigem Wehrdienst bei der Nationalen Volksarmee nahm Uwe Lagatz 1984 ein Pädagogikstudium an der Universität Leipzig auf, das er 1989 erfolgreich als Diplomlehrer Geschichte/Deutsch abschloss. Danach war er als Lehrer in Derenburg und am Gymnasium Stadtfeld in Wernigerode tätig. Von 1992 bis 2006 wirkte er als Fachseminarleiter für Geschichte am Studienseminar Wernigerode sowie später am Staatlichen Seminar für Lehrämter Magdeburg und war damit unmittelbar an der Ausbildung von Gymnasiallehrern beteiligt. 2003 promovierte er an der Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, an deren Institut für Geschichte er seit 2006 als Dozent für Didaktik und Methodik des Geschichtsunterrichts sowie Landes- und Regionalgeschichte tätig ist.

Im Jahr seines Leipziger Hochschulabschlusses erschien sein erster regionalgeschichtlicher Beitrag in der Regionalpresse. Es folgten zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen zur Geschichte von Stadt und Grafschaft Wernigerode, durch die er sich zu einem der profiliertesten Historiker der Region entwickelte.

Ehrungen

Weblinks




Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lagatz — Uwe Lagatz (* 16. Juni 1962 in Elbingerode (Harz)) ist ein deutscher Pädagoge und Historiker. Leben Nach Abitur in Wernigerode und dreijährigem Wehrdienst bei der Nationalen Volksarmee nahm Lagatz 1984 ein Pädagogikstudium an der Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Henrich zu Stolberg-Wernigerode — Graf Henrich zu Stolberg Wernigerode Graf Henrich zu Stolberg Wernigerode (* 25. September 1772 auf Schloss Wernigerode; † 16. Februar 1854 ebenda) folgte 1824 seinem Vater als Regent über die Grafschaft Wernigerode. Familie Graf Hen …   Deutsch Wikipedia

  • Kulturpreis der Stadt Wernigerode — Die Stadt Wernigerode verleiht im Rhythmus von zwei Jahren im Wechsel den Kunstpreis der Stadt Wernigerode und den Kulturpreis der Stadt Wernigerode als Förderpreis. Über die Zuerkennung des Kunst und Kulturpreises entscheidet eine Jury, deren… …   Deutsch Wikipedia

  • Kunst-/Kulturpreis der Stadt Wernigerode — Die Stadt Wernigerode verleiht im Rhythmus von zwei Jahren im Wechsel den Kunstpreis der Stadt Wernigerode und den Kulturpreis der Stadt Wernigerode als Förderpreis. Über die Zuerkennung des Kunst und Kulturpreises entscheidet eine Jury, deren… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lae–Lah — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Wernigerode — Inhaltsverzeichnis 1 Ehrenbürger 2 Söhne und Töchter der Stadt 3 Weitere mit Wernigerode verbundene Persönlichkeiten 4 Literatur // …   Deutsch Wikipedia

  • Wernigerode — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Wernigerode — Inhaltsverzeichnis 1 Ehrenbürger 2 Söhne und Töchter der Stadt 2.1 Persönlichkeiten des Mittelalters 2.2 Persönlichkeiten der Frühen Neuzeit …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Friedrich zu Stolberg-Wernigerode — Graf Christian Friedrich zu Stolberg Wernigerode (* 8. Januar 1746 auf Schloss Wernigerode; † 26. Mai 1824 in Peterswaldau) folgte 1778 seinem Vater als Regent über die Grafschaft Wernigerode. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Erbe 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Elbingerode (Harz) — Stadt Oberharz am Brocken Koordinaten …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.