Vechte


Vechte
Vechte
Overijsselse Vecht
Oberlauf der Vechte

Oberlauf der VechteVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Daten
Gewässerkennzahl DE: 9286
Lage Deutschland, Niederlande
Flusssystem Rhein
Abfluss über Zwarte Water → Zwarte Meer → IJsselmeer → Nordsee
Quelle Schöppingen, Eggerode
52° 3′ 43″ N, 7° 14′ 51″ O52.0619444444447.2475101
Quellhöhe 101 m ü. NN[1]
Mündung In das Zwarte Water
52.5624471932446.1010599136353

52° 33′ 45″ N, 6° 6′ 4″ O52.5624471932446.1010599136353
Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehlt
Länge 181,7 km[2]
Einzugsgebiet 3.780 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
AbflussmengeVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ: Zwischen 45 und 83 m³/sdep1

Die Vechte (in den Niederlanden Vecht beziehungsweise Overijsselse Vecht) ist ein Nebenfluss des Zwarte Water, das wiederum einen Mündungsarm des rheinischen Isseldeltas darstellt. Die Fließlänge beträgt 182 Kilometer, das Einzugsgebiet umfasst 3780 km². Der Abfluss an der Mündung liegt zwischen 45 und 83 m³/s. Die Vechte überwindet in ihrem Lauf durch Deutschland 71 Höhenmeter und hat dabei ein durchschnittliches Gefälle von 1,994 ‰.

Inhaltsverzeichnis

Flusslauf

Im westlichen Münsterland, im Ort Darfeld, Gemeinde Rosendahl, entspringen der Rockeler und der Burloer Bach. Etwa sechs Kilometer weiter, im Ort Eggerode (Gemeinde Schöppingen), fließen die beiden Bäche zusammen und bilden, direkt bei Eggerode, die Vechte. In Schöppingen fließt der Mühlenbach, auch „Die Welle“ genannt, hinzu und verbreitert die Vechte von etwa 50 cm auf etwa vier Meter. Inzwischen wird in der amtlichen topographischen Karte für den östlichen Bach Darfelder Vechte geschrieben, obwohl der Ursprungsort in Schöppingen liegt. In Darfeld führen Wegweiser zur Vechtequelle in Schöppingen.

In Welbergen mündet der Gauxbach in die Vechte. Anschließend fließt das Gewässer in leicht nordöstlicher Richtung nach Wettringen. Nur etwas weiter nördlich mündet die Steinfurter Aa ein, kurz danach überquert sie die Landesgrenze nach Niedersachsen. Über Schüttorf gelangt sie nach Nordhorn und nach Neuenhaus, wo ihr die Dinkel zufließt. Einige Kilometer weiter nordwestlich passiert sie Hoogstede, Ringe, Emlichheim, um dann in Laar die Grenze zu den Niederlanden zu erreichen.

Nachdem der Fluss die deutsch-niederländische Grenze überquert hat, heißt er Overijsselse Vecht und fließt in südwestlicher und westlicher Richtung über Hardenberg und Ommen nach Dalfsen. Anschließend steuert der Fluss auf Zwolle zu, knickt aber noch vor der Stadt nach Norden ab, um wenig später in das Zwarte Water zu münden.

Schifffahrt auf der Vechte

Die Vechte spielte bis weit in das 19. Jahrhundert eine bedeutende Rolle für die Schifffahrt.[3] Da der Wasserstand sehr von den Niederschlägen abhängig war, führte der Fluss in den Sommermonaten wenig Wasser. Die Boote, sogenannte Zompen, waren durch ihre Bauart an niedrige Wasserstände angepasst. Über die Vechte wurde hauptsächlich Bentheimer Sandstein nach Zwolle transportiert. Um die Fahrzeit nach Zwolle zu verkürzen, wurde die Neue Vecht um 1600 angelegt. Mitte des 19. Jahrhunderts wurden der Kanal Dedemsvaart und der Abzweig Lutterhoofdwijk gebaut, dadurch verkürzte sich die Strecke von Coevorden nach Zwolle und die Vechte verlor an Bedeutung als Transportweg.

Im Jahr 1908 wurde die Vechte kanalisiert und viele Flussschlingen abgeschnitten. Dadurch sank der Wasserstand. Ab 1920 baute man insgesamt sieben Schleusen und Stauwehre: De Haandrik, Ane (zwischenzeitlich abgerissen), Hardenberg, Diffelen bei Mariënberg, Junne östlich von Ommen, Vilsteren und Dalfsen. Die Vechte ist heute von ihrer Mündung bei Zwolle bis nach Junne schiffbar.

Vechtehochwasser 2010

Im August 2010 kam es nach unwetterartigen Regenfällen mit bis zu 200 l/m² durch das Tiefdruckgebiet „Cathleen“ zu einem Jahrhunderthochwasser entlang der Vechte.[4] Insbesondere waren hiervon die Obergrafschaft und Nordhorn betroffen, die nachfolgenden Orte der Niedergrafschaft konnten sich mit Vorlauf auf die steigenden Pegelstände vorbereiten, sodass es hier kaum zu Beeinträchtigungen kam. Für den Raum Ohne wurde das Hochwasser vom Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz als „200-Jahr-Hochwasser“ bezeichnet.[5]

In der Obergrafschaft, insbesondere in Schüttorf, Samern und Ohne, sorgte das Hochwasser für Überschwemmungen von Wohngebieten, in Nordhorn war die Innenstadt bedroht, u. a. drohte ein Geschäftshaus unterspült zu werden.[4] Aufgrund des massiven Einsatzes der Helfer konnten aber in Nordhorn größere Schäden vermieden werden.[6] Infolge des Hochwassers kam es darüber hinaus in der Landwirtschaft insbesondere zu Ernteausfällen im Kartoffelanbau.[7]

Beim Hochwassereinsatz waren bis zu 600 Helfer gleichzeitig im Einsatz; im Einsatz waren neben den Ortsfeuerwehren der gesamten Grafschaft Bentheim, dem THW Nordhorn, der Polizei und dem Rettungsdienst auch 108 Soldaten der Bundeswehr sowie zahlreiche freiwillige Helfer.[8]

Nebenflüsse

Kanäle

Bei Nordhorn zweigen drei Kanäle ab:

Kilometrierung in Deutschland

Die nachfolgende unvollständige Kilometrierung zählt abwärts bis zur niederländisch-deutschen Grenze, an der der Kilometer „0“ liegt.

Galerie

Literatur

  • Deutsches Flusswanderbuch, DKV-Wirtschafts- und Verlags GmbH, Duisburg, 1985, ISBN 3-924580-10-3

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Deutsche Grundkarte 1:5000
  2. Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise) (Abfrage am 10. November 2010)
  3. Hans-Werner Niemann: Kontinuitätssicherung durch Transformation. Die Entwicklung des Bramscher Familienunternehmens Sanders vom protoindustriellen Leinenhandel zur industriellen Weberei, in: Zeitschrift für Unternehmensgeschichte 2006, S. 9.
  4. a b Grafschafter Nachrichten vom 11. Oktober 2010: „Die Bilder im Kopf bleiben“ - Landrat dankt über 500 Helfern bei Sturm und Hochwasser.
  5. Grafschafter Nachrichten vom 8. Oktober 2010: „Schuld am Hochwasser sind wir alle“.
  6. Grafschafter Nachrichten vom 31. August 2010: Vechte „spült“ Ufer und Baupläne weg.
  7. Grafschafter Nachrichten vom 2. September 2010: Wasser auf Äckern zerstört Ernte. Jahr steht für Bauern unter keinem guten Stern – Kartoffelanbauer hart betroffen.
  8. Grafschafter Nachrichten vom 30. August 2010: Erlösung am Mittag: Pegel in Nordhorn fällt.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vechte — Vechte, Küstenfluß der Nordsee, entspringt bei Horstmar in Westfalen, tritt in das Hannoverische u. wird hier schiffbar, nimmt die Dinkel, die Steinfurter Aa u.a. auf, geht in die Niederlande (wo sie Vecht heißt) u. mündet nach einem 26 Meilen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Vechte — (De Vecht), Fluß, entspringt im preuß. Reg. Bez. Münster, verbindet sich mit dem von Zwolle und der Yssel kommenden Zwartewater und mündet nach 198 km als Zwollsches Diep in den Zuidersee …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Vechte — Vechte, schiffbarer Fluß im preuß. Reg. Bez. Münster, mündet in der holl. Provinz Oberyssel in das schwarze Wasser …   Herders Conversations-Lexikon

  • Vechte — Infobox River | river name = Vecht(e) caption = The Vechte near Schüttorf, Germany. origin = Westphalia mouth = Zwarte Water basin countries = Germany, Netherlands length = 167 km elevation = 110 m discharge = watershed = ±2,400 km²The Vechte (in …   Wikipedia

  • Vechte — Overijsselse Vecht Overijsselse Vecht Caractéristiques Longueur 167 km Bassin 3 780 km …   Wikipédia en Français

  • Vechte — Sp Fèchtė Ap Vechte vokiškai Ap Vecht flamandiškai (olandų k. tarme) L u. Nyderlanduose ir V Vokietijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Vechte — Vẹchte   [f ] die, niederländisch Vecht [vɛxt],    1) Overijsselse Vecht [oːvər ɛi̯səlsə ], Fluss in Deutschland (114 km) und in den Niederlanden (60 km), entspringt im Münsterland, mündet nördlich von Zwolle ins Zwarte Meer (Ostzipfel des… …   Universal-Lexikon

  • Vechte — Vẹch|te [f... ], die; (ein Fluss) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Vechte-Altarm Kalle — 52.5852777777786.9155555555556 Koordinaten: 52° 35′ 7″ N, 6° 54′ 56″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Ems-Vechte-Kanal — 52.46757.3091666666667 Koordinaten: 52° 28′ 3″ N, 7° 18′ 33″ O Der Ems Vechte Kanal (Abkürzung: EVK) verbindet die Vechte in Nordhorn mit der Ems in Hanekenfähr südlich von Lingen …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.