Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg


Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg

Die Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg e. V. (VEEK) ist eine Institution der kaufmännischen Selbstverwaltung in Hamburg.

Aus einem Treffen der Flandern-, England- und Schonenfahrer, den alten Gesellschaften der Hamburger Kaufleute die mit diesen Gebieten Handel treiben, entsteht der Zusammenschluss Der Gemeine Kaufmann (gemeene Kopmann), der 1517 vom Ehrbaren Rat der Hansestadt das Recht erhält, einen Vorstand aus sechs „Kaufmannsälterleuten“ als Vertretung zu wählen. Die Vereinigung sollte „alles Notwendige zu des Kaufmanns Nutzen fördern und Nachteile verhüten“. 1523 gibt sich die Interessenvertretung ein eigenes Statut. Durch Initiative des gemeenen Kopmanns entstanden 1558 die Hamburger Börse und bald danach organisierte der Verband ein eigenes Boten- und Postwesen.

Im 17. Jahrhundert verschwand der Begriff des gemeenen Kopmanns. 1665 wählte die „alhie zu Hamburg zur See handelnden Kaufleute“, die später als Ein Ehrbarer Kaufmann bezeichnet wurde, die „Commerz-Deputation“, die aus sieben Männern besteht. Im Jahr 1710 erhalten diese „Commerz-Deputierten“ Sitze und Stimmrechte in der „erbgesessenen“ Hamburger Bürgerschaft. Der Ehrbare Kaufmann ist fortan die Wahlkörperschaft der Commerz-Deputation, aus der 1867 die Handelskammer Hamburg hervorgeht. Das Wahlrecht ging erst 1933 verloren. Jedoch berichtet auch jetzt noch jedes Jahr zum Jahresende gegenüber der VEEK über die wirtschaftliche Gesamtsituation und über die Aktivitäten der Handelskammer.

Literatur

  • Ernst Baasch: Zur Geschichte des Ehrbaren Kaufmanns in Hamburg. Lütcke und Wulff, Hamburg 1899
  • Kurt Grobecker: „Dem heilsahmen Commercio diensahmb“. 325 Jahre Handelskammer Hamburg. Herausgegeben von der Handelskammer Hamburg, Hamburg 1990
  • Rainer Postel: Versammlung eines Ehrbaren Kaufmanns 1517-1992 – Kaufmännische Selbstverwaltung in Geschichte und Gegenwart. Herausgegeben von der Versammlung eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg, Hamburg 1992

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg e.V. — Die Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg e. V. (VEEK) ist eine Institution der kaufmännischen Selbstverwaltung in Hamburg. Im Jahr 1517 erhielt die Hamburger Kaufmannschaft vom Ehrbaren Rat der Hansestadt das Recht, einen Vorstand zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Leitbild des Ehrbaren Kaufmanns — Die Bezeichnung Ehrbarer Kaufmann beschreibt das historisch in Europa gewachsene Leitbild für verantwortliche Teilnehmer am Wirtschaftsleben. Es steht für ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein für das eigene Unternehmen, für die Gesellschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburg School of Business Administration — Gründung 2004 Trägerschaft Ha …   Deutsch Wikipedia

  • Handelskammer Hamburg — Das Logo der HK Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • VEEK — Die Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg e. V. (VEEK) ist eine Institution der kaufmännischen Selbstverwaltung in Hamburg. Im Jahr 1517 erhielt die Hamburger Kaufmannschaft vom Ehrbaren Rat der Hansestadt das Recht, einen Vorstand zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Ehrbare Kaufmann — Die Bezeichnung Ehrbarer Kaufmann beschreibt das historisch in Europa gewachsene Leitbild für verantwortliche Teilnehmer am Wirtschaftsleben. Es steht für ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein für das eigene Unternehmen, für die Gesellschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburger Bürgerschaft — Die Hamburgische Bürgerschaft ist seit 1859 das Parlament der Stadt Hamburg. Heute ist es eines von sechzehn Landesparlamenten der Bundesrepublik Deutschland und nimmt als Stadtstaat zugleich kommunalpolitische Aufgaben wahr. 1859 wurde die… …   Deutsch Wikipedia

  • MdBü — Die Hamburgische Bürgerschaft ist seit 1859 das Parlament der Stadt Hamburg. Heute ist es eines von sechzehn Landesparlamenten der Bundesrepublik Deutschland und nimmt als Stadtstaat zugleich kommunalpolitische Aufgaben wahr. 1859 wurde die… …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrbarer Kaufmann — Die Bezeichnung Ehrbarer Kaufmann beschreibt das historisch in Europa gewachsene Leitbild für verantwortliche Teilnehmer am Wirtschaftsleben. Es steht für ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein für das eigene Unternehmen, für die Gesellschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Hanseat — Christian Adolph Overbeck (1755–1821), Bürgermeister Lübecks, Dichter und Aufklärer, „Beispiel für den verantwortungsbewussten Musterbürger […], dem der ‚hanseatische‘ Mythos so vieles verdankt.“[1] …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.