Vugar Gashimov

Vugar Gashimov
Vüqar Həşimov, Iraklio 2007

Vüqar Həşimov (bzw. Vugar Gashimov[1]; * 24. Juli 1986 in Baku) ist ein aserbaidschanischer Schachspieler.

Er lernte das Schachspielen von seinem Vater, als er sechs Jahre alt war. Trainiert wurde er von dem Internationalen Meister Anar Allahverdiyev. Seit 2002 ist er Großmeister, nachdem seit 1998 Internationaler Meister geworden war.

Erfolge

Im März 1999 machte er auf sich aufmerksam, als er die U16-Konkurrenz des Kasparov Cups gewann. Vorher hatte er schon dreimal aserbaidschanische Jugendmeisterschaften gewonnen: 1995, 1996 und 1998.[2] Er siegte bei Turnieren in Aluschta im März und April 2002, in Athen im März 2005 und dem Masters in Abu Dhabi im August 2006. Im Februar 2008 gewann er nach Feinwertung das 24. Capelle La Grande Open, im Mai 2008 teilte er sich beim FIDE-Grand-Prix in Baku den Sieg mit Wang Yue und Magnus Carlsen.

Mit der aserbaidschanischen U16-Nationalmannschaft wurde er bei der U16-Schacholympiade 2000 am ersten Brett in Artek Dritter. Mit der aserbaidschanischen Nationalmannschaft nahm er an vier Schacholympiaden teil (2002, 2004, 2006 und 2008) mit einem Gesamtergebnis von 28,5 Punkten aus 41 Partien (+18, =17, −6). Bei der Mannschaftseuropameisterschaft 2007 in Iraklio erhielt die aserbaidschanische Nationalmannschaft mit ihm am dritten Brett die Bronzemedaille.

Erst ab 2005 spielte er international in Vereinsmannschaften. Seitdem spielt er in französischen (für Philidor Mülhausen), spanischen (zuerst für die internationale Schachule Kasparow-Marcote, ab 2008 für SCC de Sabadell), iranischen, türkischen, russischen und israelischen (für den Aschdod Illit Chess Club) Ligen. Im Iran spielte er 2006 für den Verein Petroshimi Bandare Emam und in der Saison 2007 für Sanatenaft Abadan. Mit Beşiktaş Jimnastik K. wurde er 2007 türkischer Mannschaftsmeister, 2008 spielt er für Adana Truva. 2005 nahm er für den türkischen Verein Marmaris Munic. SC an der Europameisterschaft der Vereinsmannschaften (European Club Cup) im italienischen Saint-Vincent teil, wo er eine Silbermedaille für seine Leistung von 85,7% am erste Brett erhielt. In Russland spielt er für Shatar-Metropol Burjatien.

Seine aktuelle und bisher höchste Elo-Zahl beträgt 2730 (Stand: April 2009), damit liegt er hinter Teymur Rəcəbov auf dem zweiten Platz der aserbaidschanischen Elo-Rangliste und auf Platz 16 der Weltrangliste.

Auf dem Internetschachserver ICC hatte er unter dem Namen Diadematus mit einem ICC-Blitzrating von 3675 die Spitzenposition inne. Auf dem ChessBase-Server ist er mit Stand Juni 2007 im Bullet-Schach der beste Spieler mit einer bisher höchsten Elo-Zahl von 3358.

Həşimov leidet an Epilepsie. Dadurch kann er nach eigener Aussage nicht so viel Zeit mit Training und Vorbereitung verbringen wie andere Weltklassespieler.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. auf der russischen Namensform (Вугар Гашимов/Wugar Gaschimow) basierende international verwendete Schreibung
  2. Portrait auf der Webseite des FIDE-Grand-Prix 2008/2009 vom 16. April 2008 (englisch)
  3. Interview mit Vüqar Həşimov (PDF, englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vugar Gashimov — Nacimiento 24 de julio de …   Wikipedia Español

  • Vugar Gashimov — Vüqar Həşimov en 2009 Nom de naissance Vüqar Həşimov Naissance 24  …   Wikipédia en Français

  • Vugar Gashimov — Infobox chess player playername = Vugar Gashimov |caption= birthname = Vüqar Həşimov country = AZE datebirth = birth date and age|1986|7|24 placebirth = Baku, Azerbaijan datedeath = placedeath = title = Grandmaster worldchampion =… …   Wikipedia

  • Gashimov — Vüqar Həşimov, Iraklio 2007 Vüqar Həşimov (bzw. Vugar Gashimov[1]; * 24. Juli 1986 in Baku) ist ein aserbaidschanischer Schachspieler. Er lernte das Schachspielen von seinem Vater, als er sechs Jahre alt war. Trainiert wurde er von dem… …   Deutsch Wikipedia

  • FIDE Grand Prix 2008–2010 — Der FIDE Grand Prix war eine Serie von sechs Schachturnieren, die von April 2008 bis Mai 2010 stattfanden. Die beiden besten Spieler der Turnierserie qualifizierten sich für das Kandidatenturnier zur Schachweltmeisterschaft 2012. Ausrichter der… …   Deutsch Wikipedia

  • Chess World Cup 2009 — The Chess World Cup 2009 was a 128 player single elimination tournament, played between 20 November and 14 December 2009, in Khanty Mansiysk, Russia.[1] The Cup winner qualified for the Candidates stage of the World Chess Championship 2011. Boris …   Wikipedia

  • FIDE Grand Prix 2008–2010 — The FIDE Grand Prix 2008–2010 was a series of six chess tournaments, which form part of the qualification for the World Chess Championship 2012. The top two winners here formed two of the eight players who played in a Candidates Tournament to… …   Wikipedia

  • Chess World Cup 2011 — The Chess World Cup 2011 was a chess 128 player single elimination tournament, played between 26 August and 21 September 2011, in Khanty Mansiysk, Russia.[1] The Cup winner Peter Svidler and two next positions Alexander Grischuk and Vassily… …   Wikipedia

  • Coupe du monde FIDE 2009 — Cet article utilise la notation algébrique pour décrire des coups du jeu d échecs. La coupe du monde FIDE 2009 est un tournoi d échecs individuel par élimination directe à 128 participants joué entre le 20 novembre 2009 et le… …   Wikipédia en Français

  • FIDE Grand Prix 2008-2009 — The FIDE Grand Prix 2008 2009 is a series of six chess tournaments, which form part of the qualification for the World Chess Championship 2011. It is being administered by FIDE, the World Chess Federation.The winner of the Grand Prix will play a… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.