Wanda Jakubowska


Wanda Jakubowska

Wanda Jakubowska (* 10. Oktober 1907 in Warschau; † 24. Februar 1998 ebenda) war eine polnische Filmregisseurin.

Wanda Jakubowska wuchs in gutbürgerlichen Verhältnissen im Warschau der Zwischenkriegszeit auf. Sie absolvierte 1927 das Abitur an einem katholischen Lyzeum des Ordens der Ursulinerinnen und begann, Kunstgeschichte und Philosophie zu studieren. Anfang der 1930er Jahre kam sie zum Film. Ihre ersten Regiearbeiten waren Dokumentarfilme. Wanda Jakubowskas filmisches Anliegen war geprägt von ihrem Engagement in der polnischen kommunistischen Partei. Sie arbeitete 1939 an ihrem ersten Spielfilm als Polen von Deutschland überfallen wurde und der Zweite Weltkrieg ausbrach. Sie engagierte sich im polnischen Untergrund und wurde 1942 von den Nazis verhaftet. Bis zur Evakuierung des Konzentrationslagers Auschwitz 1945 war sie dort interniert und wurde dann ins KZ Ravensbrück überführt. Nach der Befreiung hielt sie sich zunächst in Berlin auf und ging dann zurück nach Polen. 1946 gehörte sie zu den ersten polnischen Filmemachern, die wieder begannen zu arbeiten. 1948 entstand ihr berühmtester Film, der ihre Erlebnisse in Auschwitz verarbeitete. Die letzte Etappe gilt bis heute als einer der herausragenden Filme über die Leiden der Menschen in faschistischen Konzentrationslagern und wurde mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet. Vor allem der dokumentarische Stil Jakubowskas lässt den Spielfilm fast wie ein Zeitdokument wirken. Die Beschäftigung mit dem Faschismus stand auch im weiteren Schaffen der Regisseurin oft im Mittelpunkt.

Filmographie

  • 1932 – Morze – erster 9-minütiger Dokumentarfilm
  • 1934 – Przebudzenie – Dokumentarfilm gemeinsam mit Aleksander Ford
  • 1934 – Budujemy
  • 1937 – Ulica Edisony
  • 1946 – Budujemy nowe wsie
  • 1948 – Die letzte Etappe; Regie und Drehbuch; Buch zus. mit Gerda Schneider, ehem. Auschwitz-Gefangene
  • 1953 – Żolnierz zwycięstwa
  • 1955 – Atlantische Erzählung (Opowieść atlantycka)
  • 1957 – Pożegnanie z diablem
  • 1958 – Król Macius I
  • 1960 – Begegnung im Zwielicht (Spotkania w mroku)
  • 1960 – Eine Geschichte von heute (Historia Współczesna)
  • 1964 – Das Ende unserer Welt (Koniec naszego świata)
  • 1965 – Gorąca linia
  • 1972 – 150 Stundenkilometer (150 na godzine) (mit Anna Dymna)
  • 1979 – Biały mazur
  • 1986 – Die Einladung (Zaproszenie)
  • 1988 – Kolory kochania

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wanda Jakubowska — Infobox actor imagesize = 150px name = Wanda Jakubowska birthdate = birth date|1907|10|10 birthplace = Warsaw, Poland deathdate = death date and age|1998|2|25|1907|10|10 deathplace = Warsaw, Poland othername = occupation = Film director… …   Wikipedia

  • Jakubowska — Wanda Jakubowska (* 10. Oktober 1907 in Warschau; † 24. Februar 1998 ebenda) war eine polnische Filmregisseurin. Wanda Jakubowska wuchs in gutbürgerlichen Verhältnissen im Warschau der Zwischenkriegszeit auf. Sie machte 1927 das Abitur an einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Wanda — ( WAHN da (English), VAHN dah (Polish))is a Polish female forename, probably created by Wincenty Kadłubek. The name was introduced to the English speaking world by Ouida (Marie Louise de la Ramée), who used it for the heroine of her novel Wanda… …   Wikipedia

  • Wanda (Vorname) — Wanda (auch Vanda) ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträgerinnen 4 Fiktive und sa …   Deutsch Wikipedia

  • Jakubowska, Wanda — (1907 1998)    In film criticism Jakubows ka s name is almost exclusively associated with The Last Stage (Ostatni etap, 1948), which shows the monstrosity of Auschwitz, despite the fact that she directed thirteen feature films and her career… …   Guide to cinema

  • Jakubowska, Wanda — • ЯКУБО ВСКАЯ (Jakubowska) Ванда (р. 10.10.1907)    польск. режиссёр, педагог. Чл. ПОРП с 1942. В 1928 29 училась в Варшавском ун те. Одна из организаторов прогрес. об ва любителей киноиск ва Старт (1930). В 30 е гг. снимала док. ф. Дебют в худож …   Кино: Энциклопедический словарь

  • Jakubowska — Jakubọwska,   Wanda, polnische Filmregisseurin, * Warschau 10. 11. 1907, ✝ ebenda 25. 2. 1998; Mitbegründerin der polnischen Avantgardegruppe »Start« (Experimentalfilme); schuf in den 30er Jahren Dokumentarfilme; ab 1942 in KZ Haft, die sie zu… …   Universal-Lexikon

  • Polnische Filmgeschichte — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion:Film und Fernsehen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Film und Fernsehen auf ein akzeptables Niveau… …   Deutsch Wikipedia

  • Die letzte Etappe — Filmdaten Deutscher Titel Die letzte Etappe Originaltitel Ostatni etap Pro …   Deutsch Wikipedia

  • Polnischer Film — Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Film und Fernsehen unter Angabe von Verbesserungsvorschlägen eingetragen. Beteilige Dich an der Verbesserung dieses Artikels und entferne diesen… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.