Wilhelm-Büchner-Hochschule


Wilhelm-Büchner-Hochschule

Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Wilhelm Büchner Hochschule
Logo
Gründung 1997
Trägerschaft privat
Ort Pfungstadt
Bundesland Hessen
Staat Deutschland
Präsident Joachim Loeper
Studenten ca. 5.000
Website www.wb-fernstudium.de

Die staatlich anerkannte Wilhelm Büchner Hochschule – Private Fernhochschule Darmstadt – ist eine auf technische Studiengänge spezialisierte Hochschule. Mit derzeit (Februar 2008) 5.000 Studierenden ist die Wilhelm Büchner Hochschule die größte private Hochschule für Technik in Deutschland. Der Sitz der Hochschule ist in Pfungstadt.

Namensgeber der Hochschule ist der Naturwissenschaftler und Unternehmer Wilhelm Büchner, der im 19. Jahrhundert in Pfungstadt lebte. Die Hochschule trägt ihren Namen seit Februar 2008, zuvor hatte sie als Private FernFachhochschule Darmstadt (abgekürzt 'PFFH') firmiert.

Das Studienangebot der Wilhelm Büchner Hochschule richtet sich vor allem an Berufstätige, die mit ihrem Abschluss Führungsaufgaben übernehmen wollen. Dementsprechend vermitteln alle Fernstudiengänge zusätzlich zu den fachspezifischen Inhalten auch Kommunikations- und Führungstechniken sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Die Studiengänge sind von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen.

Träger der Wilhelm Büchner Hochschule ist die 'Hochschule für Berufstätige Darmstadt GmbH'. Die Trägergesellschaft ist ein Unternehmen der Klett-Gruppe, einem der größten Bildungsanbieter Europas.

Inhaltsverzeichnis

Historie

1997 Gründung als 'Private FernFachhochschule Darmstadt', Aufnahme des Lehrbetriebs mit dem Diplom-Studiengang Informatik
2002 Start des Diplom-Studiengangs Mechatronik
2003 Start des Diplom-Studiengangs Elektrotechnik
2004 Gründung des PFFH-Technikum, Studienziel: Staatlich geprüfte/r Techniker/in
2007 Akkreditierung und Start der Bachelor-Studiengänge in Informatik, Mechatronik und Elektrotechnik
2008 Umbenennung in 'Wilhelm Büchner Hochschule', Start der Bachelor-Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen Logistik und Maschinenbau

Studiengänge

Darüber hinaus bietet die Wilhelm Büchner Hochschule einen einjährigen Weiterbildungs-Studiengang Industrial Management (BWL für Techniker, Ingenieure und andere Fachspezialisten) an. Masterstudiengänge im Bereich Informatik sind angekündigt.

PFFH-Technikum

Das PFFH-Technikum ist ein Institut der Wilhelm Büchner Hochschule, das berufsbegleitend drei Aufstiegs-Lehrgänge zur Vorbereitung auf die staatliche Prüfung zum Elektrotechniker, Maschinentechniker und Mechatroniktechniker anbietet. Die Abschlüsse nennen sich „Staatlich geprüfte/r Elektrotechniker/in Schwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnik“, „Staatlich geprüfte/r Maschinentechniker/in“ und „Staatlich geprüfte/r Mechatroniktechniker/in. Die Studienorte befinden sich zur Zeit in Bremen, Hamburg und Nürnberg.

Standorte

Der Hauptstandort der Hochschule liegt im Rhein-Main-Gebiet (Pfungstadt bei Darmstadt). Die Fernstudenten können Dank des schriftlichen Studienmaterials und des Online-Campus allerdings überall studieren - lediglich zu wenigen Präsenztagen pro Semester sind Seminarveranstaltungen vor Ort oder bei Partnerhochschulen vorgesehen.

Studierende der Wilhelm Büchner Hochschule können Präsenzprüfungen zusätzlich zum Hochschulstandort Pfungstadt/Darmstadt auch in Hamburg und Wien ablegen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wilhelm Büchner Hochschule — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Wilhelm Büchner Hochschule Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Büchner — (* 2. August 1816 in Goddelau; † 14. Juli 1892 in Pfungstadt) war Apotheker, Chemiker, Fabrikant und Politiker. Er war Bruder der prominenten Alexander, Georg, Luise, Ludwig Büchner und Mathilde Büchner. Wilhelm nahm leidenschaftlich Anteil am… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule Fulda — Gründung 1974 Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule Darmstadt — Gründung 1. August 1971 Trägerschaft staatlich Ort Darmstadt Bundeslan …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule der Gesetzlichen Unfallversicherung — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für Gesetzliche Unfallversicherung Gründung 1996 Trägerschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Bankwirtschaft — Frankfurt School of Finance Management Gründung 1957 als Bankakademie, 1990 als Wissenschaftliche Hochschule Trägerschaft privat Or …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Gestaltung Offenbach — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main Gründung 1832 Ort Offenbach am Main Bundesland Hessen Staat Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt am Main — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule Fresenius — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule Fresenius Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main Gründung 1832 Ort Offenbach am Main Bundesland Hessen Staat …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.