Boresch IV. von Riesenburg


Boresch IV. von Riesenburg

Boresch IV. (tschechisch Boreš IV. z Rýzmburka) († vor 1349), war böhmischer Adliger aus dem Geschlecht von Riesenburg.

Boresch sorgte für Konsolidierung der Finanzmittel des Geschlechts. Nach 1330 verkaufte er immer mehr Ländereien. Vermutlich brauchte er flüssige Mittel um in den aufblühenden Bergbau zu investieren. In den 40er Jahren ging er noch sparsamer mit den Finanzen um. Riesenburger, ehemals große Wohltäter der Kirche setzten nun in solchen Fällen detaillierte Verträge auf.

1341 erinnert der böhmische König Johann von Luxemburg daran, dass er seine Ländereien als königliches Lehn erhalten habe. Gleichzeitig verlegte er den Handelsweg nach Meißen, der an der Burg Riesenburg vorbeiführte, über das Dorf Klostergrab, welches zum Kloster Osek gehörte. Für die Erhaltungsarbeiten erhielt Boresch das vererbbare Recht ein Wachhaus (custodium seu wartam) zu errichten und Zoll zu erheben.

1344 verlor er auf Geheiß des Prager Unterkämmerers Rus von Litice auch eine Schenke in Ploscha, in der angeblich Räuber und zweifelhafte Persönlichkeiten verkehrten. Boresch stirbt zwischen 1344 und 1349.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boresch V. von Riesenburg — (auch Boresch V. der Ältere tschechisch Boreš V. z Rýzmburka) († 1385) war ein böhmischer Adeliger aus dem Geschlecht der Riesenburger und politischer Berater des Kaisers Karl IV. Inhaltsverzeichnis 1 Person 2 Politische Laufbahn 3 Konsolidierung …   Deutsch Wikipedia

  • Boresch II. von Riesenburg — Boresch II. von Riesenburg, auch Boresch von Ossegg sowie Bohuslav II. von Riesenburg (tschechisch Boreš II. z Rýzmburka) (* etwa 1210 bis 1215; † 1277) war ein böhmischer Adliger und Politiker. Eine der bekanntesten Persönlichkeiten dieses… …   Deutsch Wikipedia

  • Boresch V. von Riesenburg und Petschau — Boresch V. von Riesenburg (auch Boresch V. der Ältere, tschechisch: Boreš V. z Rýzmburka) († 1385) war ein böhmischer Adeliger aus dem Geschlecht der Riesenburger und politischer Berater des Kaisers Karl IV. Inhaltsverzeichnis 1 Person 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Boresch IX. von Riesenburg der Jüngere — (auch iunior, der iuengere; (tschechisch Boreš IX. mladší; † 1403) war ein böhmischer Adliger aus dem Geschlecht der Riesenburger. Leben Gemeinsam mit seinem Bruder Boresch VII. von Riesenburg d. Ä. übernahm Boresch d. J. das Erbe ihres Vaters… …   Deutsch Wikipedia

  • Boresch VII. von Riesenburg der Ältere — (oder senior, der elter) (tschechisch Boreš VII. starší) († vor 1414) war ein böhmischer Adliger aus dem Geschlecht der Riesenburger. Gemeinsam mit seinem Bruder Boresch IX. von Riesenburg der Jüngere erhielt er das Erbe seines Vaters Boresch V.… …   Deutsch Wikipedia

  • Von Riesenburg — Die Herren von Riesenburg (tschechisch Z Rýzmburka), war ein altes böhmisches Adelsgeschlecht, ein Ast des Geschlechts Hrabischitz. In Böhmen gab es mit den Raschin von Riesenburg ein weiteres Geschlecht mit dem gleichen Namenszusatz und auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Boresch III. von Ossegg und Riesenburg — († vor 1312) war ein böhmischer Adliger des Geschlechts von Riesenburg. Der Sohn des Bohuslav II. wurde 1291 Mitglied des Landgerichtes. Zu Ende des 13. Jahrhunderts blühte im Herrschaftsbereich der Riesenburger der Erzbau auf. Am 22. März 1302… …   Deutsch Wikipedia

  • Slauko V. von Riesenburg — (tschechisch Slavko V. z Rýzmburka) war ein böhmischer Adeliger aus dem Geschlecht der Hrabischitzer, später Riesenburger. Der Sohn des Boresch IV. verlegte Mitte des 14. Jahrhunderts gemeinsam mit seinem Bruder Boresch das Gebiet ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Bores von Riesenburg — Boreš z Rýzmburka (deutsch Bores von Riesenburg auch Boresch von Ossegg sowie Bohuslav II. von Riesenburg) (* etwa 1210 bis 1215; † 1277) war ein böhmischer Adliger und Politiker. Eine der bekanntesten Persönlichkeiten dieses Geschlechts von… …   Deutsch Wikipedia

  • Von Hirschstein — (tschechisch z Hirštejna auch z Herštejna) ist der Name einer adligen Familie. Die Geschichte dieses Adelsgeschlechtes ist unübersichtlich und es blieben nur wenige Aufzeichnungen erhalten. Der erste Lehnsmann, der das Präfix von Hirschstein trug …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.