Bruce Sterling

Bruce Sterling
Bruce Sterling
Bruce Sterling auf der Ars Electronica
Bruce Sterling auf der Open Cultures Konferenz (5. Juni 2003)

Bruce Sterling (* 14. April 1954 in Brownsville, Texas) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Seine erste Veröffentlichung war 1977 der Roman Involution Ocean (dt. „Der Staubplanet“ (1984), später „Der Staubozean“). Er gilt als Mitbegründer des Cyberpunk. Mehrfach war er für den Nebula Award und den Hugo Award nominiert. 2003 wurde Bruce Sterling zum Professor an der European Graduate School in Saas-Fee berufen. Seit 2007 lebt er in Turin, nachdem er mehrere Jahre in Belgrad gewohnt hatte. Er ist in zweiter Ehe mit der serbischen Autorin und Filmemacherin Jasmina Tesanovic verheiratet

Bekannt wurde Sterling auch durch sein politisches Engagement. 1992 veröffentlichte er sein erstes Sachbuch The Hacker Crackdown mit dem Untertitel Recht und Unordnung im Elektronischen Grenzland; darin beschreibt er die Hacker-Szene der späten 80er Jahre und entscheidende Ereignisse wie etwa den Schlag des US Secret Service gegen Kreditkartenbetrüger, die Razzia bei Steve Jackson Games und die Gründung der Electronic Frontier Foundation. Dieses Buch wurde frei in elektronischer Form im Internet veröffentlicht.

Sterling ist zudem einer der führenden Köpfe hinter der Viridian-Design-Bewegung („Cyber-Grüne“).

Werke

Science-Fiction

  • 1977 Involution Ocean (dt. Der Staubplanet (1984), später Der Staubozean)
  • 1980 The Artificial Kid (dt. Video-Kid (1984))
  • 1985 Schismatrix (dt. derselbe Titel, (1989))
  • 1988 Islands in the net (dt. Inseln im Netz (1990))
  • 1989 Crystal Express (dt. Zikadenkönigin. Cyberpunk-Erzählungen und andere (1990), Kurzgeschichtensammlung)
  • 1990 The Difference Engine (dt. Die Differenz Maschine (1992)) (in Zusammenarbeit mit William Gibson)
  • 1992 Globalhead (Kurzgeschichtensammlung)
  • 1994 Heavy Weather (dt. Schwere Wetter (1996)) ISBN 3-453-10930-9
  • 1996 Schismatrix Plus (Sammelband mit dem Roman Schismatrix und den zugehörigen Kurzgeschichten aus Crystal Express)
  • 1996 Holy Fire (dt. Heiliges Feuer (2001))
  • 1998 Distraction (dt. Brennendes Land (2001)) ISBN 3-453-18774-1
  • 1999 A Good Old-Fashioned Future (Kurzgeschichtensammlung)
  • 2000 Zeitgeist
  • 2004 The Zenith Angle
  • 2009 The Caryatids
  • 2010 Black Swan (dt. Schwarzer Schwan. Eine Cyberpunkgeschichte, Berlin 2011, ISBN ePub: 978-3-86439-010-4)

Non-Fiction

Weitere Veröffentlichungen

Sterling schreibt journalistische Artikel zu Popkultur, Populärwissenschaft und Reise, die unregelmäßig in verschiedenen amerikanischen Magazinen erscheinen.

Als Herausgeber hat er die Science-Fiction-Kurzgeschichtensammlung Mirrorshades The Cyberpunk Anthology (1986, dt. Spiegelschatten. Die große Cyberpunk-Anthologie (1988)) zusammengestellt; an zweien der enthaltenen Kurzgeschichten war er als Koautor beteiligt.

Zu dem Buch The Glass Bees (der amerikanischen Ausgabe von „Gläserne Bienen“ (von Ernst Jünger)) hat er 2000 für den Verlag New York Review Books das Vorwort geschrieben.

Sterling ist einer von 18 Koautoren des 2003 erschienen Buches „Das Geheimnis der Matrix“, einer Essay-Sammlung zum Kinofilm „Matrix“.

Weiterhin schrieb Sterling einen Beitrag zu DJ Spookys 2008 erschienenem Buch „Sound Unbound“, in dem er sich mit toten Medien auseinandersetzt.

Literatur

  • Usch Kiausch: Zwei Gespräche mit Bruce Sterling. In: Wolfgang Jeschke (Hrsg.): Das Science Fiction Jahr 1992. Wilhelm Heyne Verlag, München, ISBN 3-453-05379-6, S. 578–677.
  • Michael Nagula und Detlef Hedderich: Bruce Sterling - die Graue Eminenz des Cyberpunks. In: Wolfgang Jeschke (Hrsg.): Das Science Fiction Jahr 1992. Wilhelm Heyne Verlag, München, ISBN 3-453-05379-6, S. 493–525.
  • Andy Robertson und David Pringle: Ein Gespräch mit Bruce Sterling. In: Wolfgang Jeschke (Hrsg.): Das Science Fiction Jahr 1991. Wilhelm Heyne Verlag, München, ISBN 3-453-04471-1, S. 519–528.
  • Widmar Pohl: Ein Herz für verrückte Typen. Ein Gespräch mit Bruce Sterling. In: Wolfgang Jeschke (Hrsg.): Das Science Fiction Jahr 2002. Wilhelm Heyne Verlag, München 2002, ISBN 3-453-19674-0, S. 481–496.

Weblinks

 Commons: Bruce Sterling – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bruce Sterling — Saltar a navegación, búsqueda Bruce Sterling en el congreso Open Cultures (5 de junio de 2003) Bruce Sterling (Browsville, Texas, 4 de abril de 1954) es un escritor estadounidense de ciencia ficción, es considerado uno de los fundadores del… …   Wikipedia Español

  • Bruce Sterling — en 2008 Nom de naissance Michael Bruce Sterling Activités …   Wikipédia en Français

  • Bruce Sterling — (Browsville, Texas, 4 de abril de 1954) es un escritor estadounidense de ciencia ficción, es más conocido por la antología de cuentos cyberpunk Mirrorshades: una antología ciberpunk, publicada en 1986 y el ensayo The Hacker Crackdown …   Enciclopedia Universal

  • Bruce Sterling — For other people named Bruce Sterling, see Bruce Sterling (disambiguation). Bruce Sterling Born April 14, 1954 (1954 04 14) (age 57) Austin, Texas, U.S …   Wikipedia

  • Bruce Sterling (disambiguation) — Bruce Sterling is the name of:*Bruce Sterling (born 1954), American science fiction author *Bruce Foster Sterling (1870 1946), U.S. Representative from Pennsylvania …   Wikipedia

  • Bruce Sterling (Love of Life) — Bruce Sterling was a fictional character in the now cancelled American Soap Opera, Love of Life . He was played by the late actor Ron Tomme from 1959 all the way to the show s demise in 1980. Van s soulmate Bruce was the second husband of heroine …   Wikipedia

  • Sterling — ist der Name folgender Personen: Alexandre Sterling (* 1966), französischer Schauspieler Anne Fausto Sterling (* 1944), US amerikanische Biowissenschaftlerin Ansel Sterling (1782–1853), US amerikanischer Politiker Brett Sterling (* 1984), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Sterling — may refer to: * Sterling College (Kansas), a college in Sterling, Kansas, USA * Sterling College (Vermont), a small college in northern Vermont, USA * Sterling silver, a grade of silver * Pound sterling, the currency of the United Kingdom *… …   Wikipedia

  • Bruce Fancher — (also known as Timberwolf) (b. April 13, 1971) is a computer hacker, a former member of the legendary Legion of Doom hacker group. He co founded MindVox in 1991 with Patrick K. Kroupa. Contents 1 Early years 1.1 Lunatics running the asylum 2 …   Wikipedia

  • Sterling — Puede referirse a : Lugar geográfico Área micropolitana de Sterling (Colorado) Área micropolitana de Sterling (Illinois) Calle Sterling (línea de la Avenida Nostrand) Condado de Sterling Distrito de J. Sterling Morton High School 201… …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.