Buddy Knox

Buddy Knox

Buddy Wayne Knox (* 20. Juli 1933 in Happy, Texas; † 14. Februar 1999 in Bremerton, Washington) war ein US-amerikanischer Sänger und Songwriter, der vor allem durch seinen Rockabilly-Nummer-eins-Hit „Party Doll“ bekannt wurde.

Biografie

Knox wurde in der kleinen Bauerschaft Happy in Texas geboren. Schon als Kind lernte er, Gitarre zu spielen. Als Teenager gründete er mit einigen Freunden von der High School eine Band, die sie Rhythm Orchids nannten. 1956 traten sie in einer Hörfunksendung gemeinsam mit dem ebenfalls aus Texas stammenden Roy Orbison auf, der ihnen vorschlug, den Musikproduzenten Norman Petty in seinem Studio in Clovis (New Mexico) aufzusuchen.

Knox und seine Band nahmen in Pettys Studio drei Lieder auf. Eins davon war „Party Doll“, das er gemeinsam mit seinem Bassisten Jimmy Bowen geschrieben hatte. Die Aufnahme wurde auf Roulette Records veröffentlicht und löste am 30. März 1957 Tab Hunters „Young Love“ an der Spitze der US-Hitparade ab.

Mit „Rock Your Little Baby to Sleep“ und „Hula Love“, das in der ursprünglichen Version schon Ende der vierziger Jahre von Leadbelly aufgenommen wurde und das Peter Kraus für den deutschsprachigen Schallplattenmarkt coverte, hatte er zwei weitere Top-20-Hits in den USA. In Großbritannien brachte er 1962 die Single „She’s Gone“ in die Top 50.

Buddy Knox starb 1999 an Lungenkrebs. Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof Dreamland Cemetery in Canyon (Texas).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Buddy Knox — Buddy Knox, né le 20 juillet 1933 à Happy (Texas), mort le 14 février 1999 à Bremerton (Washington), est un chanteur et guitariste de rock américain. Il a obtenu un grand succès en 1957 avec sa chanson Party Doll, écrite avec Jimmy Bowen, classée …   Wikipédia en Français

  • Buddy Knox — Infobox Musical artist Name = Buddy Knox Img capt = Img size = Landscape = Background = solo singer Birth name = Buddy Wayne Knox Alias = Born = birth date|1933|7|20 Died = dda|1999|2|14|1933|7|20 Origin = Happy, Texas Instrument = vocals, guitar …   Wikipedia

  • Knox (Name) — Knox ist ein Familienname und männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Familienname 2.2 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Buddy Holly's record collection — ▪ Primary Source When he went on performance tours, Buddy Holly brought a collection of 45 rpm records with him in two carrying cases (see photo). The 48 records that comprise this collection (listed below) reveal Holly s eclectic musical… …   Universalium

  • Terence Knox — Terence Knox, né le 16 décembre 1946[1] à Richland, Washington, États Unis, est un acteur américain. Sommaire 1 Biographie 2 Filmographie …   Wikipédia en Français

  • Roulette Records — ist ein US amerikanisches Independent Plattenlabel, das ab 1957 großen Erfolg mit Interpreten des Rock Roll, Jazz, Rhythm Blues, Rockabilly und sogar klassischer Musik hatte. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Gründung 1.2 Die fünfzi …   Deutsch Wikipedia

  • 1957 in music — Events*January 5 Renato Carosone and his band start their American tour in Cuba. *January 6 Elvis Presley makes final appearance on the Ed Sullivan Show . *January 16 The Cavern Club opens in Liverpool, England *Paul Simon and Art Garfunkel name… …   Wikipedia

  • Нокс, Бадди — В Википедии есть статьи о других людях с такой фамилией, см. Нокс. Бадди Нокс Buddy Knox …   Википедия

  • Liste der Biografien/Kn — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 41 Original Hits from the Soundtrack of American Graffiti — Soundtrack album from American Graffiti by Various Released …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.