Archäologischer Pfad auf dem Ord Hill


Archäologischer Pfad auf dem Ord Hill

Ein Archäologischer Pfad auf dem Ord Hill (engl. Ord Hill Archaeology Trail) liegt bei Lairg in der schottischen Grafschaft Sutherland in den Highlands.

Neben einem Henge (abseits des ausgezeichneten Pfades) und einem Burnt Mound finden sich Dutzende Fundamente von unterschiedlich großen Bienenkorbhütten, sowie die Reste bronzezeitlicher Kammergräber. Die Steinhügel Ord North und Ord South bilden die Hauptanziehungspunkte.

Der ausgeschilderte Pfad beginnt am Ferrycroft Countryside Centre, das südlich des Ortes, auf der anderen Seite des Loch Shin liegt. Das Zentrum erläutert die Geschichte der Wälder Sutherlands und ihre Nutzung durch die Menschen von der Vorgeschichte bis heute.

Der Ord Hill

Inhaltsverzeichnis

Abgrenzung

Nicht zu verwechseln mit dem Ord Hill bei North Kessock in Ross-Shire nahe Inverness.

Das Henge

Das Class II Henge hat 26 m Durchmesser. Es wird von einem Graben und einem doppelten Außen-Wall umschlossen. Das Bodendenkmal dient teilweise als Green " Muir of Ord golf course", dafür wurde der nordwestliche Teil des Grabens zugefüllt [1]. Ein Zugang über einen Damm liegt im Südwesten. Innerhalb des Henges liegen die Überreste einer späteren Bienenkorbhütte.

Ord South

Die Überreste des Grabhügels auf dem Gipfel des Hügels bestehen aus einigen Platten, die die Position des Ganges und der Kammer markieren. Ord South war wahrscheinlich der erste Grabhügel hier. Später wurde er vielleicht abgetragen, um, weniger als 80 m entfernt, einen Nachfolger zu bauen[2].

Ord North

Wenig unterhalb von Ord South liegt auf eine Terrasse der in den 1960er von John Corcoran ausgegrabene Cairn, dessen Kammer und Gang aus Sicherheitsgründen wieder verfüllt wurden. Sichtbar geblieben ist der massive Sturz über dem Zugang unter den Bruchsteinen, die den Hügel bilden.

Die Ausgrabungen offenbarten einen niedrigen, engen, etwa 4,5 m langen Gang. Er führt zu einer polygonalen Vorkammer und einer leicht größeren, ebenfalls polygonalen Hauptkammer. Das Kraggewölbe der Kammer muss ursprünglich etwa drei Meter hoch gewesen sein. Der Gang wurde nach Ablauf der neolithischen Nutzung blockiert[3].

Eine große Auswahl von Scherben jungsteinzeitlicher Tonware einschließlich einer fast vollständigen Schüssel der Unstan Ware wurden im Inneren gefunden. Eine Anzahl von bearbeiteten Feuersteinen, eine dekorierte Schäftung aus Knochen und die Belege für mindestens zwei Brandbestattungen vervollständigen das Bild. In dem sauren Boden haben sich keine unverbrannten Knochen erhalten[4].

Literatur

  • Robert Gourlay: Sutherland. An Historical guide. Birlinn, Edinburgh 1996, ISBN 1-874744-44-0.
  • Caroline Wickham-Jones: The Ord, Lairg: A Journey Back in Time. Southerland District Council 1994. (online lesbar, englisch)
  • Caroline Wickham-Jones und Jill Harden: The Ord, Lairg, Archaeological Trail. (o. J.) (Führungsprospekt zum Archäologischen Pfad, englisch) als pdf, 2,1 MB

Einzelnachweise

  1. http://canmore.rcahms.gov.uk/en/site/12670/details/castle+hill+muir+of+ord/
  2. Caroline Wickham-Jones, The Ord, Lairg: A Journey Back in Time, Southerland District Council 1994, 4
  3. Caroline Wickham-Jones, The Ord, Lairg: A Journey Back in Time, Southerland District Council 1994, 5
  4. Caroline Wickham-Jones, The Ord, Lairg: A Journey Back in Time, Southerland District Council 1994, 5

Siehe auch

Weblinks

58.016666666667-4.4144444444445

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sutherland — Grafschaft Sutherland Dunrobin Castle Sitz der …   Deutsch Wikipedia

  • Lairg — Koordinaten 58° 2′ N, 4° 24′ W …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.