Dezső Ernster


Dezső Ernster

Dezső Ernster (* 23. November 1898 in Pécs; † 15. Februar 1981 in Zürich) war ein ungarischer Opernsänger der Stimmlage Bass.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Geboren in Pécs als Sohn eines Kantors, studierte Ernster in Budapest und Wien. Seine Karriere begann in Plauen, wo er 1924 und 1925 die Rolle des Hermann in Wagners Oper Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg sang. Ab 1929 trat er am Staatstheater Berlin und in der Krolloper auf, wo er unter anderem in Paul Hindemiths Oper Neues vom Tage unter der Leitung von Otto Klemperer sang. 1931 holte ihn Arturo Toscanini, der ihn sehr schätzte, nach Bayreuth.

Er musste 1933 Deutschland aufgrund der Rassenpolitik der Nazis verlassen und ging nach Österreich. 1938 reiste er für eine Tournee in die USA und kehrte erst zwei Jahre später nach Ungarn zurück. Mittlerweile herrschte auch dort ein Auftrittsverbot für jüdische Sänger. Nur bei Omike in der Budapester Goldmark-Halle gab es noch die Möglichkeit für jüdische Künstler, öffentlich auftreten zu können. 1944 wurde er ins KZ nach Bergen-Belsen deportiert. Er war in der Gruppe von 1683 ungarischen Juden, die durch die Organisation von Rudolf Kasztner in die Schweiz ausreisen konnten.

Nach dem Krieg sang er in Basel und anschließend an der Metropolitan Opera, wo er zwischen 1946 und 1963 175 Vorstellungen gab. [1] . Danach zog er zurück in die Schweiz. In Ungarn trat er zuletzt 1966 als Sarastro in der Zauberflöte, die im Freilufttheater der Margareteninsel aufgeführt wurde, auf. [2] Er starb 1981 in Zürich. [3]

Hauptrollen

Diskographie

Ein Beispiel ist die Aufnahme aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikverein, 1958

Literatur

  • Fábián Imre: Ernster Dezső. Zeneműkiadó, Budapest 1969. Auf Ungarisch mit einer Einleitung von Otto Klemperer.
  • Luciano di Cave: Mille voci una stella (Tausend Stimmen ein Stern) Carucci Editore, Roma 1985. Das Buch beschreibt Jüdische Sänger in der Welt
  • Harold Rosenthal, John Warrack: Concise Oxford dictionary of Opera.

Hörbeispiele

  • Götterdämmerung [5]
  • Salome [6]

Weblinks

Nachweise

  1. http://archives.metoperafamily.org/archives/frame.htm
  2. http://dezsoernster.com
  3. http://www.nytimes.com/1981/02/26/arts/deszo-ernster-82-bass-sang-with-met-17-years.html
  4. http://mek.oszk.hu/02100/02139/html/sz06/155.html
  5. http://www.classicstoday.com/review.asp?ReviewNum=6133
  6. http://classicalcdreview.com/salomeguild.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dezső Ernster — (23 November 1898 – 15 February 1981) was a Hungarian opera singer who sang leading bass roles with the New York Metropolitan Opera from 1946 to 1963. In 1929, he created the role of Baron d Houdoux in Hindemith s Neues vom Tage. Contents 1… …   Wikipedia

  • Dezsö — may refer to: People Dezső Bánffy, Hungarian politician Dezső Ernster, Hungarian opera singer Dr. Dezsö Földes, Hungarian 2x Olympic champion saber fencer Dezső Kanizsai, Hungarian audiologist Other 3892 Dezsö, a main belt asteroid …   Wikipedia

  • Omike — (ungarisch für Országos Magyar Izraelita Közművelődési Egyesület „Nationaler ungarisch israelitischer Bildungsverein“) war ein von 1910 bis 1944 bestehender ungarischer Verein zur Aufrechterhaltung und Förderung jüdischer Kultur in Ungarn.… …   Deutsch Wikipedia

  • Don Giovanni discography — This is a partial discography of Wolfgang Amadeus Mozart s opera Don Giovanni. Contents 1 Audio 2 Film and video 3 References Audio Year Cast (Don Giovanni, Lepor …   Wikipedia

  • OMIKE — Hungarian Jewish Educational Association 1910–1944 (Hungarian: Országos Magyar Izraelita Közművelődési Egyesület ). Contents 1 History 1.1 Beginning 1.2 Artist Action 1.3 P …   Wikipedia

  • Herbert Graf — (1903 1973) was an Austrian American opera producer. Born in Vienna in 1903, he was the son of Max Graf (1873 1958), the Austrian author, critic, musicologist and member of Freud s circle. It is now known that the young Herbert Graf was the… …   Wikipedia

  • Rudolf Kastner — Infobox Person name = Rudolf Rezső Israel Kastner image size = 117px caption = birth date = 1906 birth place = Kolozsvár, Hungary flagicon|HUN death date = March 12, 1957 death place = Tel Aviv, Israel flagicon|ISR occupation = spouse = parents …   Wikipedia

  • Mimi Coertse — im Foyer der Oper Johannesburg mit ihrer Porträtbüste …   Deutsch Wikipedia

  • Endre Koreh — Endre Koréh Endre Koréh, né à Sepsiszentgyörgy (Transylvanie), aujourd hui Sfântu Gheorghe en Roumanie, le 13 avril 1906 et mort à Vienne le 21 septembre 1960 était un chanteur d opéra hongrois (basse). Il fut avec Mihály… …   Wikipédia en Français

  • Endre Koréh — Endre Koréh, né à Sepsiszentgyörgy (Transylvanie), aujourd hui Sfântu Gheorghe en Roumanie, le 13 avril 1906 et mort à Vienne le 21 septembre 1960 était un chanteur d opéra hongrois (basse). Il fut avec Mihály Székely, György… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.