Emmen (Drenthe)

Emmen (Drenthe)
Gemeinde Emmen
Flagge der Gemeinde Emmen
Flagge
Wappen der Gemeinde Emmen
Wappen
Provinz Drenthe Drenthe
Bürgermeister Cees Bijl
Sitz der Gemeinde Emmen
Fläche
 – Land
 – Wasser
346,29 km²
337,48 km²
8,81 km²
CBS-Code 0114
Einwohner 109.256 (31. Dez. 2010[1])
Bevölkerungsdichte 316 Einwohner/km²
Koordinaten 52° 47′ N, 6° 54′ O52.796.9Koordinaten: 52° 47′ N, 6° 54′ O
Vorwahl 0591, 0524
Postleitzahlen 7760-7769, 7800-7839, 7844, 7880-7899
Website www.emmen.nl
Lage von Emmen in den Niederlanden

Emmen ( anhören?/i) ist eine Gemeinde im Südosten der niederländischen Provinz Drenthe mit 109.465 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2008), davon leben etwa 85.000 in der gleichnamigen Stadt und 20.000 in den zu der Gemeinde gehörenden Dörfern und Moorkolonien. Die Stadt liegt auf dem südöstlichen Ende des Höhenzuges Hondsrug.

Inhaltsverzeichnis

Stadtgliederung

Ortsteile mit Einwohnerzahl (Stand: 1. Januar 2004)
Emmen * 51.510
Klazienaveen 10.930
Emmer-Compascuum 5.340
Nieuw-Amsterdam 4.180
Schoonebeek 3.790
Erica 3.720
Nieuw-Weerdinge 3.310
Zwartemeer 3.130
Barger-Oosterveld ** 2.770
Veenoord 2.200
Emmer-Erfscheidenveen ** 1.950
Nieuw-Dordrecht 1.660
Weiteveen 1.540
Barger-Compascuum 1.480
Nieuw-Schoonebeek 1.320
Weerdinge ** 780
Roswinkel 500
Zandpol ** 470
Oranjedorp ** 420
Barger-Oosterveen ** 300
Oosterse Bos en Middendorp ** 240
Westenesch ** 200
Amsterdamscheveld ** 130
Barger-Erfscheidenveen ** 130
Westerse Bos ** 100
Ermerveen ** 10

* einschließlich Noordbarge, Zuudbarge und Emmerschans, ohne Barger-Oosterveld, Weerdinge und Westenesch
** kein offizieller Stadtteil

Geschichte

Das Stadtzentrum von Emmen

Die Gegend war schon in der Bronzezeit bewohnt. Der Ort Emmen wurde im 12.Jahrhundert zum ersten Mal als Curtis Emne (Hof von Emmen) erwähnt und blieb bis im 20.Jahrhundert ein bäuerlich geprägtes Dorf. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die ökonomisch schwache Region als Entwicklungsgebiet staatlich gefördert und vor allem Textil- und Metallindustrie angesiedelt. In den Anfangsjahren der Nachkriegszeit war Emmen eine der am schnellsten wachsenden Städte der Niederlande. Emmen entwickelte sich so von einem armen Bauerndorf zu einer wichtigen Stadt. Umfangreiche Wohnbaumaßnahmen wurden notwendig. Diese wurden teilweise in großem Abstand zur bestehenden Bebauung geplant, um wertvolle Landschaftsgebiete nicht zu zerstören. Dadurch nimmt die Stadt eine relativ große Fläche ein. Heute ist Emmen noch vor der Provinzhauptstadt Assen die größte Stadt der Provinz Drenthe.

Politik

Stärkste Partei der Kommunalwahlen war die PvdA mit 25,8 % vor der CDA mit 23,6 %. Die PvdA stellt mit Cees Bijl auch den Bürgermeister.

Wirtschaft

Verkehr

Die Stadt ist der Endpunkt der Lokaleisenbahn ZwolleOmmenHardenbergCoevorden–Emmen. Ins nahe gelegene Meppen führt eine grenzüberschreitende Buslinie.

Es gibt seit 2002 die Autobahn A 37 Richtung Hoogeveen. Auch die Verbindung zur Bundesautobahn A 31 und ins 25 km entfernte Meppen (E233) ist seit Ende 2007 als vierspurige Autobahn ausgebaut. Der Ausbau ist für Emmen besonders wichtig, da die Stadt als einer der Ausgangspunkte für den niederländischen Export nach Skandinavien gilt.

Industrie

Die Stadt hat eine wichtige Kunstfaserindustrie. In der Umgebung wird Erdgas und seit etwa 100 Jahren auch etwas Erdöl gewonnen. Auch ein "grüner Gewerbepark" für Hightechunternehmen gehören zu dem am dichtesten konzentrierten Industriegebieten des Nordens der Niederlande. Emmen ist ein wichtiges Einkaufs- und Wirtschaftszentrum der Umgebung.

Bildung

Tourismus

Das Van Gogh-Haus in Nieuw Amsterdam

Der Tourismus ist von großer Bedeutung in Emmen. Veranstaltungen wie das Full Color Festival, der über die Grenzen hinaus bekannte größte Tierpark der Nordniederlande sowie ein „Veenpark“ in der Nähe Emmens lassen immer wieder neue Gäste nach Emmen kommen. Am Südrand der Gemeinde Emmen erstreckt sich zudem der Internationale Naturpark Bourtanger Moor-Bargerveen.

Sehenswürdigkeiten

Mitten in Emmen befindet sich der „Dierenpark Emmen“, einer der schönsten Zoos der Niederlande. Im Dörfchen Veenoord liegt das Freilichtmuseum „Nationaal Veenpark“, das über das Leben im ehemaligen Hochmoor in der Nähe von Emmen informiert.

An der Grenze zwischen Veenoord und Nieuw Amsterdam hat im Jahr 1883 für einige Monate der Maler Vincent van Gogh gewohnt. Das Gebäude wurde erst vor wenigen Jahren zu einem kleinen Museum mit Café hergerichtet (Adresse: van Goghstraat 1).

In der Umgebung liegen mehrere kleine Wälder, Moor- und Heidegebiete, die sich für eine Wander- oder Radtour eignen. Der Gegend ist reich an Hünengräbern. Es gibt mehrere Campingplätze und einige kleinere Hotels.

Sport

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

 Commons: Emmen (Drenthe) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bevölkerungsstatistik, 29. März 2011Centraal Bureau voor de Statistiek, Niederlande

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Emmen (Drenthe) — Pour les articles homonymes, voir Emmen. Emmen …   Wikipédia en Français

  • Emmen — steht für: Emmen (Drenthe), einen Ort und eine Gemeinde in der niederländischen Provinz Drenthe Emmen LU, eine Stadt im Kanton Luzern in der Schweiz Emmen (Hankensbüttel), einen Ortsteil der niedersächsischen Gemeinde Hankensbüttel Emmen… …   Deutsch Wikipedia

  • Emmen —  Cette page d’homonymie répertorie les différentes localités partageant un même nom. Emmen (Drenthe), commune néerlandaise en province de Drenthe. Emmen (Overijssel), hameau néerlandaise en commune de Dalfsen, en province d Overijssel Emmen… …   Wikipédia en Français

  • Drenthe — Provinz der Niederlande Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Emmen (Pays-Bas) — Pour les articles homonymes, voir Emmen. Emmen …   Wikipédia en Français

  • Emmen (pays-bas) — Pour les articles homonymes, voir Emmen. Emmen …   Wikipédia en Français

  • Emmen — may refer to:*Emmen, Germany, a place in the district Gifhorn, Lower Saxony *Emmen, Netherlands, a town/municipality in the Province of Drenthe *Emmen, Switzerland, a town/municipality in the Canton of Lucerneee also*Emme (disambiguation) …   Wikipedia

  • Drenthe University of Applied Sciences — (Dutch: Hogeschool Drenthe) is a former vocational university in the Netherlands. Located in the province of Drenthe its departments were scattered across the cities of Assen, Emmen and Meppel. Since 2008 it is merged with CHN University of… …   Wikipedia

  • DRENTHE — L’une des onze provinces des Pays Bas (2 660 km2) dans la partie nord est du pays, la Drenthe est, avec 441 000 habitants en 1990, la moins densément peuplée de toutes (densité: 166 hab./km2) et la moins urbanisée. Le sol est particulièrement… …   Encyclopédie Universelle

  • Emmen — Emmen, municipio de la provincia de Drente, ubicado al noreste de los Países Bajos. Tiene una población de 108.592 habitantes y su capital es el pueblo homónimo de Emmen. Fue sede de la Copa Mundial de Fútbol Juvenil de 2005. * * * ► C. del NE de …   Enciclopedia Universal


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.