Ingenieurskantoor voor Scheepsbouw


Ingenieurskantoor voor Scheepsbouw
Ingenieurskantoor voor Scheepsbouw
Rechtsform Naamloze Vennootschap (NV)
Gründung Juli 1922
Auflösung 1933
Sitz Den Haag
Branche Schiffbau

Das Ingenieurskantoor voor Scheepsbouw (kurz IvS), war eine nach dem Ersten Weltkrieg im Juli 1922 am Kneuterdijk in Den Haag gegründete niederländische Tarnorganisation der deutschen Reichsmarine, mit dem Zweck, die deutschen Kenntnisse des U-Boot-Baus zu erhalten und weiter zu entwickeln sowie die Beschränkungen des Versailler Vertrages zu umgehen.

Das Unternehmen wurde von der deutschen Marine finanziert und war ein Joint Venture der Werften Vulcan-Werke Hamburg und Stettin Actiengesellschaft, F. Krupp Germaniawerft in Kiel und der Aktien-Gesellschaft „Weser“ in Bremen. Design-Arbeiten wurden in den Anlagen dieser Unternehmen in Deutschland durchgeführt.

Die Firma entwarf mehrere U-Boot-Typen für andere Länder, einschließlich der sowjetischen S-Klasse (Stalinez-Klasse) wie das U-Boot S-13 und die Prototypen für die deutschen U-Boot-Klasse II und U-Boot-Klasse VII. Die ersten U-Boote wurden für Spanien gebaut und später an die Türkei verkauft. 1927-1933 baute das IvS fünf U-Boote für Finnland. Die CV 707, die spätere Vesikko, war der Prototyp der deutschen U-Boote der Klasse IIA.

In der Ausbildung, der Auswahl der Besatzung und bei Testläufen waren Deutsche beteiligt und gewannen so Betriebserfahrungen mit der neuen U-Booten aus erster Hand. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 wurde Ingenieurskantoor voor Scheepsbouw aufgelöst und die Reichsmarine begann mit dem Aufbau einer eigenen U-Boot-Flotte; das Training der Besatzungen wurde in Kiel aufgenommen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • NV Ingenieurskantoor voor Scheepsbouw — Ingenieurskantoor voor Scheepsbouw Industry Shipbuilding Fate Dissolved after the Nazi Party took power in Germany Founded 1922 Defunct 1933 Headquarters Stettin, Hamburg, Kiel …   Wikipedia

  • NV Ingenieurskantoor voor Scheepsbouw — Год основания 1922 Упразднена 1933 Причина упразднения Ликвидирована после пришествия к власти в Германии НСДАП Распол …   Википедия

  • NV Ingenieurskantoor voor Scheepsbouw — NV Ingenieurskantoor voor Scheepsbouw, más conocida como IvS, forma abreviada de su nombre, era una empresa alemana que se estableció en los Países Bajos en 1922. La empresa se constituyó con el único propósito de encubrir la violación por parte… …   Wikipedia Español

  • Crichton-Vulcan — The three Vetehinen class submarines side by side in the specially built construction hall Crichton Vulcan is an abandoned shipyard in Turku, Finland that once formed the cornerstone of the Finnish shipbuilding industry. The shipyard is best… …   Wikipedia

  • German Type II submarine — The Type II U boat was designed by Germany as a coastal submarine, modeled after the submarine CV 707, which was designed by Dutch dummy company Ingenieurskantoor voor Scheepsbouw den Haag (I.v.S) (set up by Germany after World War I in order to… …   Wikipedia

  • Vesikko — El Vesikko en Suomenlinna Banderas …   Wikipedia Español

  • Finnish submarine Vesikko — Vesikko was a submarine of the Finnish Navy in World War II. It was designed by Dutch Ingenieurskantoor voor Scheepsbouw den Haag (I.v.S) and built in 1933 by the Crichton Vulcan shipyard in Turku, Finland. It served as a direct prototype (named… …   Wikipedia

  • Soviet S class submarine — Type S medium (Lang ru|C Средняя) submarines (unofficially nicknamed Stalinets ) were one of the most widely produced and employed submarine class in the Soviet Navy during World War II. Boats of this class were the most successful and achieved… …   Wikipedia

  • Vetehinen class submarine — The Vetehinen class submarine was a Finnish 500 tonne submarine class of three vessels that was designed and built in the 1920s and early 1930s. The Vetehinen class served in the Finnish Navy during World War II. The class was designed by Dutch… …   Wikipedia

  • AG Weser — Modell des AG Weser Geländes mit dem typischen Paar Portalkränen Die Aktien Gesellschaft „Weser“ (umgangssprachlich oft nur AG Weser genannt) war eine Schiffswerft in Bremen. Sie entstand 1872 und wurde 1983 als Folge weltweiter Überkapazitäten… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.