Cedrick Makiadi


Cedrick Makiadi
Cedrick Makiadi
Makiadi beim Eckball
Spielerinformationen
Voller Name Cedrick Makiadi Mapuata
Geburtstag 23. Februar 1984
Geburtsort KinshasaDem. Rep. Kongo
Größe 177 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1993–1997
1997–1998
1998–2002
Post SV Lübeck
Eichholzer SV
VfB Lübeck
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
2004–
2004–
2008–
VfL Wolfsburg II
VfL Wolfsburg
MSV Duisburg (Leihe)
36 0(8)
48 0(4)
25 (14)
Nationalmannschaft2
2007– Dem. Rep. Kongo 3 0(0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 2. April 2009
2Stand: 3. April 2009

Cedrick Makiadi Mapuata (* 23. Februar 1984 in Kinshasa, auch Cédric Makiadi) ist ein kongolesisch-deutscher Fußballspieler.

Der im Kongo geborene Makiadi spielt seit seinem 9. Lebensjahr Fußball. Über den Post SV Lübeck, den Eichholzer SV und den VfB Lübeck kam er 2002 zum VfL Wolfsburg.

Dort besitzt der technisch versierte Mittelfeldspieler einen Stammplatz in der Amateurmannschaft und kam auch in der Bundesliga bereits auf einige Einsätze.

Am 34. Spieltag der Saison 2005/2006 wurde Makiadi zum „Matchwinner“, als er im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern beim Stand von 0:1 eingewechselt wurde und durch ein Tor sowie eine Torvorlage für Diego Klimowicz die Wende einleitete und somit Wolfsburg vor dem Abstieg in die 2. Bundesliga bewahrte. Stattdessen musste Kaiserslautern den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Die Fachzeitschrift Kicker kürte Makiadi daraufhin zum „Spieler des 34. Spieltages“. Im Jahr darauf war er Stammspieler und kam in 30 der 34 Bundesligapartien zum Einsatz.

In der Saison 2007/08 fand er allerdings keinen Platz mehr in der neuen, ambitionierten Mannschaft von Trainer Felix Magath und spielte kein einziges Mal in der ersten Mannschaft. Daraufhin wurde er im Sommer 2008 für ein Jahr zum Zweitligisten MSV Duisburg ausgeliehen. Bei Duisburg gelang dem Kongolesen am 5. Spieltag gegen Alemannia Aachen in der ersten Halbzeit ein lupenreiner Hattrick, wobei er je einmal mit dem Kopf sowie dem linken und rechten Fuß traf.

Nationalmannschaft

Nach langem Hin und Her entschloss sich Makiadi, für die kongolesische Nationalmannschaft spielen zu wollen. Sein erstes Länderspiel bestritt er am 2. Juni 2007 in der Qualifikation zum Afrika-Cup in Addis Abeba gegen Äthiopien. Bei der 0:1-Niederlage wurde er in der 64. Minute ausgewechselt.

Während Makiadi im Kongo Cédric genannt wird, ist in Deutschland die Schreibweise Cedrick verbreiteter, die auch vom Verein verwendet wird.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cedrick Makiadi Mapuata — Cedrick Makiadi Spielerinformationen Voller Name Cedrick Makiadi Mapuata Geburtstag 23. Februar 1984 Geburtsort Kinshasa,  …   Deutsch Wikipedia

  • Cédrick Makiadi Mapuata — Cedrick Makiadi Spielerinformationen Voller Name Cedrick Makiadi Mapuata Geburtstag 23. Februar 1984 Geburtsort Kinshasa,  …   Deutsch Wikipedia

  • Makiadi — Cedrick Makiadi Spielerinformationen Voller Name Cedrick Makiadi Mapuata Geburtstag 23. Februar 1984 Geburtsort Kinshasa,  …   Deutsch Wikipedia

  • Cedric Makiadi — Cedrick Makiadi Spielerinformationen Voller Name Cedrick Makiadi Mapuata Geburtstag 23. Februar 1984 Geburtsort Kinshasa,  …   Deutsch Wikipedia

  • Cédric Makiadi — Makiadi beim Eckball Spielerinformationen Voller Name Cédric Makiadi Mapuata Geburtstag 23. Februar 1984 Geburtsort …   Deutsch Wikipedia

  • Cédric Makiadi — Personal information Full name Mapuata Cédric Makiadi …   Wikipedia

  • Cédric Makiadi — Cédric Makiadi …   Wikipédia en Français

  • Meidericher SV — MSV Duisburg Voller Name Meidericher Spielverein 02 e. V. Duisburg Gegründet 17. September 1902 Vereinsfarben Blau Weiß …   Deutsch Wikipedia

  • Meidericher SV Duisburg — MSV Duisburg Voller Name Meidericher Spielverein 02 e. V. Duisburg Gegründet 17. September 1902 Vereinsfarben Blau Weiß …   Deutsch Wikipedia

  • Meidericher Spielverein — MSV Duisburg Voller Name Meidericher Spielverein 02 e. V. Duisburg Gegründet 17. September 1902 Vereinsfarben Blau Weiß …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.