John William Jones

John William Jones

John William Jones (* 14. April 1806 in Rockville, Maryland; † 27. April 1871 in Decatur, Georgia) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1847 und 1849 vertrat er den Bundesstaat Georgia im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Im Jahr 1810 kam John William Jones mit seinen Eltern nach Kentucky, wo sich die Familie in der Nähe von Carlisle niederließ. Dort besuchte er die öffentlichen Schulen und das Carlisle Seminary. Nach einem anschließenden Medizinstudium und seiner Zulassung als Arzt begann er im Jahr 1826 in Washington (Tennessee) in seinem neuen Beruf zu arbeiten. Später zog er zunächst nach Monroe in Georgia und dann weiter nach Campbellton, wo er ebenfalls als Arzt praktizierte. In den folgenden Jahren verbesserte er seine medizinische Ausbildung mit einem Studium an der University of Pennsylvania. Im Jahr 1836 absolvierte er das Jefferson Medical College in Philadelphia. Seit 1841 war er in Griffin ansässig.

Neben seiner medizinischen Tätigkeit begann Jones auch eine politische Laufbahn. Im Jahr 1837 wurde er als Mitglied der Whig Party in das Repräsentantenhaus von Georgia gewählt. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1846 wurde er im dritten Wahlbezirk von Georgia in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 4. März 1847 die Nachfolge von George W. Towns antrat. Da er im Jahr 1848 auf eine erneute Kandidatur verzichtete, konnte er bis zum 3. März 1849 nur eine Legislaturperiode im Kongress absolvieren. Diese war von den Ereignissen des Mexikanisch-Amerikanischen Krieges bestimmt.

Nach seiner Zeit im US-Repräsentantenhaus arbeitete Jones wieder als Rechtsanwalt. Im Jahr 1850 wurde er Kurator des Oak Bowery Female College. Ein Jahr später zog er nach Auburn in Alabama. Dort war er Mitbegründer des Auburn Masonic Female College. 1856 zog er nach Atlanta, wo er zwischen 1856 und 1862 an der heutigen Emory University, die damals noch Atlanta Medical College hieß, das Fach Medizin Lehrte. Während des Bürgerkrieges war er Militärarzt im Heer der Konföderierten Staaten. Danach setzte er bis 1870 seine Lehrtätigkeit in Atlanta fort. Anschließend zog er nach Decatur, wo er im April 1871 verstarb.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John William Jones — (April 14, 1806 ndash; April 27, 1871) was an American politician and physician who served in the United States Congress.Jones was born in Rockville, Maryland, in 1806. His family moved to Nicholas, Kentucky, in 1810. He attended Carlisle Semiary …   Wikipedia

  • John W. Jones — There have been several notable people named John W. Jones:Political figures*John William Jones (1806–1871), U.S. congressman from Georgia * John Winston Jones (1791 ndash;1848), U.S. congressman from VirginiaOthers*John W. Jones (ex slave) (1817 …   Wikipedia

  • John Brandon-Jones — (September 18,1908 1 May, 1999) was a British architect. His work was heavily influenced by the Arts and Crafts movement, of which he was a noted architectural historian.Life and careerBrandon Jones was born in Hendon into a family with a strong… …   Wikipedia

  • John Evans Jones — (* 5. Dezember 1840 in Montgomeryshire, Wales; † 10. April 1896) war ein US amerikanischer Politiker und Gouverneur von Nevada. 1856 ging seine Familie nach Iowa und Jones k …   Deutsch Wikipedia

  • John Winston Jones — (* 22. November 1791 in Amelia Court House, Amelia County, Virginia; † 29. Januar 1848 im Chesterfield County, Virginia) war ein US amerikanischer Politiker und von 1843 bis 1845 der Sprecher des Repräsentantenhauses. Leben …   Deutsch Wikipedia

  • John P. Jones — (1829–1912), sénateur Republicain du Nevada, cofondateur de la ville de Santa Monica en Californie, a fait fortune dans les mines d argent du Comstock Lode. Biographie Né à Herefordshire en Angleterre, il immigre à l âge de deux ans à Cleveland… …   Wikipédia en Français

  • John Viriamu Jones — (January 2 1856 ndash; June 1 1901), was a Welsh scientist and academic.John Viriamu Jones was born in Swansea, the son of a notable Independent minister, Thomas Jones. His unusual middle name reflects his father s interest in missionary work,… …   Wikipedia

  • John Paul Jones — Infobox Military Person name=John Paul Jones born=July 6, 1747 died=July 18, 1792 caption= John Paul Jones nickname= Father of the American Navy placeofbirth= Kirkcudbright, Scotland placeofdeath= Paris, France allegiance= United States of… …   Wikipedia

  • John Winston Jones — Infobox Officeholder name =John Winston Jones imagesize =200px small caption = order =20th office =Speaker of the United States House of Representatives term start =December 4, 1843 term end =March 4, 1845 president =John Tyler predecessor =John… …   Wikipedia

  • John Gabriel Jones — Infobox Person name = John Gabriel Jones caption = birth date = birth date|1752|6|6 birth place = death date = death date and age|1776|12|25|1752|6|6 death place = Lower Blue Lick, Kentucky other names = known for = occupation = Pioneer, lawyer… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.