Liste von russischen Glaubensgemeinschaften außerhalb der Russisch-Orthodoxen Kirche


Liste von russischen Glaubensgemeinschaften außerhalb der Russisch-Orthodoxen Kirche

Dies ist eine Liste von russischen Glaubensgemeinschaften außerhalb der Russisch-Orthodoxen Kirche, das heißt von christlichen Glaubensgemeinschaften in Russland, die außerhalb offizieller kirchlicher Strukturen existieren, oder, falls ausgestorben, existiert haben. Es handelt sich dabei um drei Kategorien:

  • Glaubensgemeinschaften, die aus der Tradition der russischen Orthodoxie hervorgegangen sind und nach dem Schisma von 1666-67 entstanden sind;
  • Glaubensgemeinschaften, die unter dem Einfluss des Protestantismus in Russland entstanden sind, meistens im 17. und 18. Jahrhundert;
  • Glaubensgemeinschaften, deren Glauben einen ausländischen und jüngeren Ursprung hat (Ende 19. Jahrhundert und Beginn des 20. Jahrhunderts).

Inhaltsverzeichnis

Übersicht

Die Angaben erfolgen in der bei Wikipedia verwendeten deutschen Transkription des Kyrillischen, der wissenschaftlichen Transliteration sowie der kyrillischen Originalschreibung, zum Beispiel „Aaronowzy (wiss. Transliteration Aaronovcy, russisch Аароновцы …)“.

  • Aaronovo soglasie (Аароново согласие),[1] siehe Aaronowzy
  • Aaronowzy (Aaronovcy, Аароновцы)
  • Abissinzy (Abissincy, Абиссинцы)[1]
  • Adventisten, siehe Siebenten-Tags-Adventisten
  • Altkatholische Kirche der Mariaviten, 1906 als „geduldete Sekte“ von der Duma legalisiert (ostpolnische Mariaviten waren damals auf russischem Territorium)
  • Altes Israel (Staryj Izrail', Старый Израиль)
  • Altorthodoxe Pomorjanische Kirche (Drevlepravoslavnaja Pomorskaja Cerkov', Древлеправославная Поморская Церковь)
  • Andachtsräumler, siehe Časovennye
  • Antipowo Soglassije (Besdeneschniki) (Antipovo Soglasie (Bezdenežniki), Антипово Согласие (Безденежники))
  • Apokalipsisty (Apokalipsisty, Апокалипсисты)[2]
  • Avvakumerei (Avvakumovščina, Аввакумовщина)[2]
  • Awwakumowschtschina, siehe Avvakumerei
  • Babuschkiny (Babuškiny, Бабушкины)[1]
  • Aristowzy (Aristovcy, Аристовцы)
  • Baptisten; siehe auch Evangeliumschristen-Baptisten
  • Beglopopowzy (Überläuferpriesteranhänger) (Beglopopovcy, Беглопоповцы)[1]
  • Begonny, siehe Beguny
  • Begunski tolk (Begunskij tolk, Бегунский толк)
  • Beguny (Flüchtige, Läufer, Fliehende) (Beguny, Бегуны)[1]
  • Beloriszy (Belorizcy, Белоризцы)[1]
  • Besdeneschniki, siehe Antipowo Soglassije
  • Bespopowzy (Priesterlose) (Bezpopovcy, беспоповцы)
  • Bogomilen (Bogomily, Богомилы)[1]
  • Butteresser, siehe Maslowzi
  • Časovennye (Andachtsräumler) (Časovennye, Часовенные)[1]
  • Černobol'cy (Чернобольцы), siehe Tschernobolzy
  • Chlysten (Chlysty, Хлысты)
  • Chlysty, siehe Chlysten
  • Čurikovcy (Чуриковцы), siehe Treswenniki
  • Danilowschtschina (Danilovščina, Даниловщина), siehe Pomorski Tolk
  • Danilowzy, siehe Pomorzy (en)
  • Dobroljubowzy (Dobroljubovcy, auch Dobroliubovtsy, Добролюбовцы) (Alexander Michailowitsch Dobroljubow)
  • Duchoborzen (Duchoborcy, Духоборы)
  • Dunkas Vertrauen
  • Dyrniki (Dyrniki, Дырники) oder Dyromoljai (Löcher- oder Lochbeter)[3]
  • Ebereschler, siehe Rjabinovcy
  • Evangeliumschristen-Baptisten
  • Fedorowzy (Fedorovcy, Федоровцы),[4] (Fedor Rybalkin)
  • Fedoseevcy, siehe Feodosijaner
  • Fedossejewzy, siehe Feodosijaner
  • Feodosijaner (Fedossejewzy, Fedoseevcy, Федосеевцы)[5]
  • Fedossejewzy, siehe Feodosijaner
  • Filippianer (Fillipowzy, Filippovcy, Филипповцы) (en)
  • Fillipowzy (Filippovcy, Филипповцы), siehe Filippianer
  • Fliehende, siehe Beguny
  • Flüchtige, siehe Beguny
  • Geistige Streiter, siehe Duchoborzen
  • Geistliche Brüder, siehe Schalóputen
  • Geistliche Skopzen
  • Gottesleute (Ljudi božii), siehe Chlysten
  • Großmütterliche, siehe Babuschkiny
  • Heilandler, siehe Spasovcy
  • Henochleute, siehe Jenochowzy
  • Herumirrende, siehe Beguny
  • Hirtenkonvention, siehe Pastuchowo soglasie
  • Hüpfer, siehe Skakunen
  • Ijegowisty-Iljinzy, siehe Jehovisten
  • Ikonobortschestwo (Ikonoborčestvo, Иконоборчество)[1], siehe Ikonoborzen
  • Ikonoborzen
  • Ikonoklasten, siehe Ikonoborzen
  • Iljinzy (Il'incy, auch Ilintsy, Ильинцы)[2]
  • Imjaslawzy (Namensgläubige) (Aleksei Losew) (Imjaslavcy, Имяславцы)
  • Immer Schweigende, siehe Motschalniki
  • Innokentewzy (Innokent'evcy, Иннокентьевцы), siehe Innozentisten
  • Innozentisten (Innokent'evcy, Иннокентьевцы)
  • Ioannity (Ioannity, Иоанниты)[2] (Johannes von Kronstadt)
  • Iossifljaner (Josifljaner, Iosifljane, Iosifianer, иосифляне) oder Stjaschateli (russisch Стяжатели), siehe Iossif Wolozki
  • Istinno Prawoslawnyje Christijane (Istinno Pravoslavnye Christiane, Истинно Православные Христиане), siehe Fedorowzy (Fedorovcy, Федоровцы)
  • Istinno Prawoslawnyje Christijane-moltschalniki (Istinno Pravoslavnye Christiane-molčal'niki, Истинно Православные Христиане-молчальники)[6]
  • Jehovisten (Ijegowisty-Iljinzy, Iegovisty-il'incy, Иеговисты-ильинцы) (Nikolai Sosonowitsch Iljin)
  • Jenochowzy
  • Judaisierende (Židovstvujuščie, Zhidovstvuyushchiye)
  • Kapitony (Kapitony, Капитоны)
  • Katakombenkirche (Katakombnaja Cerkov', Катакомбная Церковь) (ru)
  • Läufer, siehe Beguny
  • Lebendige Kirche (Obnowlentschestwo, Obnovlenčestvo, Обновленчество) (en)
  • Lipowanische Christliche Kirche vom Alten Ritus
  • Ljudi božii (Gottesleute), siehe Chlysten
  • Lutschinkowzy (Lučinkovcy, Лучинковцы)
  • Luschkowzy (Luzhkovtsy, Lužkovcy, Лужковцы)[1] [7]
  • Lužkovcy, siehe Luschkowzy
  • Malewanzy (Malevancy, auch Malevantsy, Малеванцы)[8]
  • Maljowanzy bzw. Maljowantzi
  • Maslowzi (Butteresser)
  • Melchisedeki[3]
  • Milchleute, siehe Molokanen
  • Milchtrinker, siehe Molokanen
  • Mittwöchler, siehe Sredniki
  • Molokanen (Milchtrinker) (Молока́не)
  • Molokanen der Donschen Denomination
  • Morelschiki (Sich Opfernde)
  • Mormonen (Mormony Mormony, Мормоны),[1] siehe auch Samara-Mormonen[9]
  • Motschalniki (Immer Schweigende)
  • Muraschkowzy (Muraškovcy, Мурашковцы)[10]
  • Namensgläubige, siehe Imjaslavcy
  • Nemoljaken, Nemoljaki (Немоляки) ("Nichtbeter")
  • Nemoljaki (Nichtbeter) (Немоляки)
  • Nenaschi (Nicht-Unsere)
  • Neplatelschtschiki (Neplatel'ščiki, Неплательщики)
  • Nestjaschateli Нестяжатели (en), siehe Nil Sorski
  • Netowzy (Netovcy, Нетовцы) oder Spassowo soglassije (Spasovo soglasie, Спасово Согласие)
  • Neues Israel ({{{2}}}, Новый Израиль)
  • Neuskopzen
  • Nichtbeter, siehe Nemoljaki
  • Njetowzy (Verneiner)
  • Novyj Izrail', siehe Neues Israel
  • Nowopomorzy
  • Obschtschieje
  • Onufrijewschtschina (Onufrievščina, Онуфриевщина)[1]
  • Panijaschkowzy
  • Paschkowianer oder Paschkowzy (Paškovcy, Пашковцы)
  • Pastuchowo soglasie (Hirtenkonvention) (Pastuchovo soglasie)
  • Philipponen[11]
  • Philippowzi, siehe Philipponen
  • Podgornowzy (Podgornovcy, Подгорновцы)[1]
  • Podpol'niki
  • Pomorische, siehe Altorthodoxe Pomorjanische Kirche
  • Pomorski Tolk (Pomorskij Tolk, Поморский Толк)[1][12]
  • Pomorzy (Pomorcy, Поморцы), siehe Altorthodoxe Pomorjanische Kirche
  • Postniki (Postniki, постники)
  • Priesterlose Altgläubige, siehe Bespopowzy
  • Priguny
  • Pustynniki (Pustynniki, Пустынники)
  • Quäker (russische Sekte)
  • Raskolniki (Raskol'niki, Раскольники), siehe Altgläubige/Altorthodoxe
  • Rjabinowzy (Ebereschler) (Rjabinovcy, Рябиновцы)[3]
  • Russische Mormonen, siehe Samara-Mormonen
  • Samara-Mormonen (Mormony samarskije, Mormony samarskie, Мормоны самарские)[1][9]
  • Samokreschtschenzy (Selbsttäufer) (Samokreshhency; wiss. Transliteration Samokreščency, Самокрещенцы,[3][13] siehe Babuschkiny
  • Schalaputen (Geistliche Brüder) (Shalaput, Шалапут)
  • Schidowstwujuschtschije, siehe Judaisierende
  • Schtschelniki (Höhlen- oder Spaltengucker)
  • Sekte des Juden Zacharias (en)
  • Selbsttäufer, siehe Samokreščency
  • Selbstverstümmler, siehe Skopzen
  • Seufzende, siehe Wosdychanzi
  • Semeiskije (Semejskie, Семейские)
  • Sich Opfernde, siehe Morelschiki
  • Siebenten-Tags-Adventisten
  • Skakunen (Skakuny, Скакуны) (Hüpfer)
  • Skakuny (Skakuny, Скакуны), siehe Skakunen
  • Sjutajewzy
  • Skitalzi (Herumirrende), siehe Beguny
  • Skopzen (Skopcy, Скопцы)
  • Sopelkowzy (Sopelkovcy, Сопелковцы)
  • Spasovcy, siehe Spassowzy
  • Spassowzy (Heilandler) (Spasovskij, спасовский)
  • Spassowo soglassije (Spasovo Soglasie, Спасово Согласие), siehe Netowzy
  • Springer, siehe Priguny
  • Sredniki (Mittwöchler)[3]
  • Staroizrail, siehe Altes Israel
  • Staroobrjadtschestwo (Staroobrjadčestvo, Старообрядчество), siehe Altgläubige/Altorthodoxe
  • Starowery (Starovery, староверы), siehe Altgläubige/Altorthodoxe
  • Stary Israil, siehe Altes Israel
  • Stjaschateli siehe Iossifljaner
  • Stranniki (Stranniki, Странники) (Pilger), siehe Beguny
  • Strigolniki (Стригольники) (en)[14]
  • Stundisten (Stundisty, штундисты)
  • Stundisty (Stundisty, штундисты), siehe Stundisten
  • Stundobaptisten
  • Stundo-Schalaputen (Stundo-Shalaput)
  • Subbotniki (Subbotniki, субботники)
  • Theodosianer, siehe Feodosijaner
  • Titlovtsy, siehe Titlowzy
  • Titlowzy (Titlovcy, Титловцы)[3][15]
  • Tokarevcy (токаревцы) (Anhänger Grigori Tokarews)[16][17]
  • Tolstoianer (Tolstovcy, Толстовцы) (en)
  • Tolstowzy (Tolstovcy, Толстовцы), siehe Tolstoianer
  • Treswenniki (Trezvenniki, Трезвенники)[2]
  • Trjassuny (Zitterer)
  • Troparschiki (Troparščiki, Тропарщики).[18] Siehe auch Troparion.
  • Tschasowennye (Chasovennye, Часовенные), von russisch Часовня - Kapelle) auch Semeiskije genannt
  • Tschernobolzy (Černobol'cy, Чернобольцы)[1]
  • Tschurikowzy (Čurikovcy, Чуриковцы), siehe Treswenniki
  • Uneigennützige, siehe Nestjaschateli
  • Uschkowaiset (Uškovajzet, Ушковайзет)[1]
  • Verneiner, siehe Njetowzi
  • Verschnittene, siehe Skopzen
  • Wahre Russische Orthodoxe Kirche (en) (настоящей Русской православной церковью)
  • Weisse Tauben, siehe Skopzen
  • Wosdychanzy bzw. Wosdüchanzü (Seufzende)
  • Zeugen Jehovas (Свидетели Иеговы)
  • Židovstvujuščie ( Židovstvujuščie, auch Zhidovstvuyushchiye, Жидовствующие, siehe Judaisierende
  • Zitterer, siehe Trjassuny
  • Ziwyje Pokojniki (lebend zur Ruhe Gelangte)

Kanonische Altritualistische Kirchen

Die priesterlichen Altgläubigen (Popowzy) sind in zwei vollwertigen Kirchen vertreten, die hinsichtlich ihrer Theologie und Kirchenstruktur nicht vom allgemeinen orthodoxen Glauben und von den anderen orthodoxen Kirchen abweichen:

Die Russisch-Orthodoxe Altritualistische Kirche und die Orthodoxe Altritualistische Kirche sind Schwesterkirchen: historisch waren sie eine Kirche, die einem Metropoliten (in Rumänien) unterstellt war; seit 1988 sind die russischen Diözesen einem eigenen Metropoliten unterstellt.

Altritualisten innerhalb der Russisch-Orthodoxen Kirche des Patriarchats von Moskau

  • Jedinowerzy (Eingläubige, Eingläubigkeitler) (Edinovercy, Единоверцы)

Literatur (Auswahl)

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q S. W. Bulgakow: Sprawotschnik po jeresjam, sektam i raskolam (Nachschlagewerk zu Häresien, Sekten und Kirchenspaltungen); Moskau: Sowremennik 1994
  2. a b c d e Mstislaw Woskressenski: Православие и христианские разделения; Moskau: St. Philaret-Institut für theologische Studien in Moskau
  3. a b c d e f Johannes Chrysostomus: Weniger bekannte Gruppen unter den Altgläubigen; in: Kirche im Osten. Studien zur osteuropäischen Kirchengeschichte und Kirchenkunde 21/22; Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1979; ISBN 3-525-56377-9; S. 247–259.
  4. InternationalCommunities: Fedorovtsy. Staraya Tishanka, province of Voronezh, Russian Federation
  5. Исторический словарь – поиск: Artikel Федосеевцы; auf: MirSlovarei.com: Мир словарей — Коллекция словарей и энциклопедий.
  6. Малеванцы: Artikel Истинно Православные Христиане-молчальники; auf: MirSlovarei.com: Мир словарей — Коллекция словарей и энциклопедий.
  7. www.byzcath.org: Old Believer groups in The Byzantine Forum. Discussing on the Christian East
  8. Малеванцы: Artikel Малеванцы; auf: MirSlovarei.com: Мир словарей — Коллекция словарей и энциклопедий.
  9. a b James Scott: Rezension zu S. V. Bulgakov: Schisms, Heresies and Sects. Und: James Scott: Russian Mormons
  10. Исторический словарь – поиск: Artikel Мурашковцы; auf: MirSlovarei.com: Мир словарей — Коллекция словарей и энциклопедий.
  11. Artikel Philippowzy; in: Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 15; Leipzig 1908; S. 787
  12. Исторический словарь – поиск: Artikel Поморский Толк; auf: MirSlovarei.com: Мир словарей — Коллекция словарей и энциклопедий.
  13. Artikel самокрещенцы auf http://dic.academic.ru
  14. Strigolniki. In: Heinrich August Pierer, Julius Löbe (Hrsg.): Universal-Lexikon der Gegenwart und Vergangenheit. 4. Auflage. Bd. 16, Altenburg 1863, S. 928 (Online bei zeno.org).
  15. Исторический словарь – поиск: Artikel Титловцы; auf: MirSlovarei.com: Мир словарей — Коллекция словарей и энциклопедий.
  16. Oleg Tarasov, R. R. Milner-Gulland: Icon and devotion; Reaktion Books, 2002; ISBN 1861891180
  17. С. В. Рудаков (S. W. Rudakow): Старообрядческие толки и согласия на территории Нижегородской области: локальные традиции общеконфессиональной культуры
  18. Исторический словарь – поиск: Artikel Тропарщики; auf: MirSlovarei.com: Мир словарей — Коллекция словарей и энциклопедий.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Russisch-Orthodoxe Kirche — Russisch orthodoxes Kreuz. Der untere, schräge Querbalken symbolisiert den Übergang von der Hölle zum Himmel …   Deutsch Wikipedia

  • Russisch-Altorthodoxe Kirche — Kirche der Fürbitten der Gottesgebärerin der Russisch Altorthodoxen Kirche in Moskau Die Russisch Altorthodoxe Kirche (russisch Русская Древлеправославная Церковь, wiss. Transliteration: Russkaja Drev …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Begräbnisstätten bekannter Persönlichkeiten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ostkirchen — Inhaltsverzeichnis 1 Orthodoxe Kirchenfamilie mit byzantinischem Ritus 1.1 Kanonische Orthodoxe Kirchen 1.1.1 Autokephale Kirchen 1.1.2 Autokephalie nicht allg …   Deutsch Wikipedia

  • Semeiskije — Kirche der Semeiskije im Ethnographischen Museum von Ulan Ude, Burjatien Die Semeiskije (russisch Семейские („die Familiären” oder „die im Familienverbund lebenden”, von russisch „Семья“ – Familie)) sind eine Glaubensgemeinschaft von… …   Deutsch Wikipedia

  • Russland — Российская Федерация Rossijskaja Federazija Russische Föderation …   Deutsch Wikipedia

  • Altorthodoxe — Das russisch orthodoxe Kreuz; die Altgläubigen erkennen nur dieses Kreuz an …   Deutsch Wikipedia

  • Chlysten — Die Chlysten (Khlisti  ; russisch: Хлысты;: Geißler, auch Gottesleute oder Schaloputen genannt) sind Anhänger einer im 17. Jahrhundert aus der russisch orthodoxen Kirche hervorgegangenen Sekte, die sowohl asketische als auch ekstatische… …   Deutsch Wikipedia

  • Jedinowerzy — Johannes Klimakos geweihte Kirche der Jedinowerzy in Kurowskoje (Oblast Moskau) Jedinowerzy (Eingläubige, Eingläubigkeitler) (russisch Единоверцы, wiss. Transliteration Edinovercy …   Deutsch Wikipedia

  • Duchoborzen — Gorelowka, ein Duchoborzen Dorf im Kaukasus, 1893 Die Duchoborzen (russisch Духоборы, auch Duchoboren, „Geisteskämpfer“) sind eine aus Russland stammende, von der russisch orthodoxen Kirche abweichende christliche Religionsgemeinschaft. Die… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.