Omaha Knights (1959–1975)

Omaha Knights (1959–1975)
Omaha Knights
Gründung 1959
Auflösung 1975
Geschichte Teil I:
Omaha Knights
1959 – 1963
Toledo Blades
1963 – 1970
Toledo Hornets
1970 – 1974
Toledo Goaldiggers
1974 – 1986
Teil II:
Omaha Knights
1963 – 1965
Houston Apollos
1965 – 1969
Teil III:
St. Paul Rangers
1963 – 1965
Minnesota Rangers
1965 – 1966
Omaha Knights
1966 – 1975
Stadion Ak-Sar-Ben Coliseum
Standort Omaha, Nebraska
Teamfarben grün, gold
Liga International Hockey League (1959–1963)
Central Hockey League (1963–1975)
Turner Cups keine

Die Omaha Knights waren ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise der International Hockey League aus Omaha, Nebraska. Ihre Heimspielstätte war das Ak-Sar-Ben Coliseum.

Geschichte

Die Omaha Knights wurden 1959 als Franchise der International Hockey League gegründet. In ihrer ersten Saison konnten die Knights in 67 Hauptrundenspielen 35 Punkte erreichen. Damit qualifizierten sie sich nicht für die Play-offs um den Turner Cup. Während der Spielzeiten 1961/62 und 1962/63 gewann der damalige Torwart der Knights, Glenn Ramsay, die James Norris Memorial Trophy für den Torwart mit dem geringsten Gegentorschnitt der Hauptrunde. Des Weiteren wurde John Gravel 1963 mit der Garry F. Longman Memorial Trophy für den besten Nachwuchsspieler ausgezeichnet.

Im Sommer 1963 wechselte der Klub in die Central Professional Hockey League, die 1968 in Central Hockey League umbenannt wurde. Den Platz der Knights in der International Hockey League übernahmen die Toledo Blades. Die Knights gewannen 1964 erstmals den Adams Cup. Nach der Saison 1964/65 musste das Ak-Sar-Ben Coliseum renoviert werden und die Knights stellten den Spielbetrieb ein und überließen ihre CHL-Lizenz den Houston Apollos. Als das Stadion zu Ende renoviert war, nahm man zur Saison 1966/67 wieder den Spielbetrieb auf und erwarb zu diesem Zweck die Lizenz der Minnesota Rangers. In der Folgezeit konnten die Knights an ihre früheren Erfolge anschließen und gewannen 1970, 1971 und 1973 erneut den Adams Cup, die Meisterschaft der Central Hockey League und zählten somit zusammen mit den Dallas Black Hawks, die ebenfalls vier Meisterschaften errangen, zu den erfolgreichsten Teams der im Jahr 1984 aufgelösten Liga. Dort spielten die Knights bis 1975, ehe der Klub im selben Jahr aufgelöst wurde.

Bekannte Spieler

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Omaha Knights — ist der Name folgender Eishockeyfranchises: Omaha Knights (1939–1951), ein der American Hockey Association zugehöriges Franchise Omaha Knights (1959–1975), ein der International Hockey League zugehöriges Franchise Omaha Ak Sar Ben Knights, ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Omaha Knights — See also: Omaha Ak Sar Ben Knights and Omaha Knights (original) Omaha Knights City …   Wikipedia

  • Knights d'Omaha — Données clés Fondé en 1959 Disparu en 1975 Siège Omaha (Nebraska) Ligue LIH …   Wikipédia en Français

  • Omaha — Spitzname: Gateway to the West Downtown Omaha von Osten Lage im Bundesstaat und im County …   Deutsch Wikipedia

  • History of Omaha, Nebraska — The history of Omaha, Nebraska began before the settlement of the city, with speculators from neighboring Council Bluffs, Iowa staking land across the Missouri River illegally as early as the 1840s. Before it was legal to claim land in Indian… …   Wikipedia

  • Saison LIH 1959-1960 — Saison 1959 1960 LIH Vainqueur Saints de St. Paul Nombre d équipes 8 Nombre de matchs joués 68 (saison régulière) Saison précédente Saison suivante La Saison 1959 1960 est la quinzième saison de la …   Wikipédia en Français

  • International Hockey League — Das Logo der IHL Die International Hockey League (kurz IHL) war eine professionelle Eishockeyliga in den Vereinigten Staaten und Kanada. Sie bestand von 1945 bis 2001. Eine ältere Liga, die ebenfalls International Hockey League hieß, existierte… …   Deutsch Wikipedia

  • International Hockey League (1945-2001) — Die International Hockey League (IHL) war eine professionelle Eishockeyliga in den USA und Kanada. Sie bestand von 1945 bis 2001. Eine ältere Liga, die ebenfalls International Hockey League hieß, existierte von 1929 bis 1936. Zudem existiert seit …   Deutsch Wikipedia

  • International Hockey League (1945–2001) — Die International Hockey League (IHL) war eine professionelle Eishockeyliga in den USA und Kanada. Sie bestand von 1945 bis 2001. Eine ältere Liga, die ebenfalls International Hockey League hieß, existierte von 1929 bis 1936. Zudem existiert seit …   Deutsch Wikipedia

  • Toledo Goaldiggers — Gründung 1974 Auflösung 1986 Geschichte Omaha Knights 1959 – 1963 Toledo Blades 1963 – 1970 Toledo Hornets 1970 – 1974 Toledo Goaldiggers 1974 – 1986 Stadion …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.